New York - Big Apple mit Hotel- und Ausflugstipps !!!

von Marion Braukmann | mehr Artikel von | 9. Juni 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Im Februar 2016 heißt es für uns: Welcome to New York!

Bei Eiseskälte (-8 Grad ) landen wir nach einem sehr angenehmen Flug mit Singapore Airline mit auffallend gutem Bord Service auf dem John F. Kennedy Flughafen in New York, der energiegeladen ruhelosen Hauptstadt der Welt, mit –6 Stunden Zeitverschiebung.

Am „Transportation Ground“-Schalter lösen wir den gebuchten Transfer-Voucher (ca. 20€ pro Person und Strecke) in ein Ticket ein und werden mit dem kleinen Shuttlebus im Schnee zu einem unserer Hotels gebracht:

Meridien

Hotel Le Parker Meridien

Le Parker Meridien, ein schönes elegantes Hotel mit einem Hallenbad auf dem Dach, einer Cocktailbar (Achtung: deftige Preise!) und einer Dachterrasse mit hervorragendem Blick auf den Central Park. Das Hotel soll außerdem die beste Burger-Bar – „The burger joint“ – in ganz New York haben. Das Frühstück ist extravagant und wird im Hotel bezahlt.Wir starten am nächsten Tag mit der geführten deutschsprachigen Brooklyn Tour (immer Dienstags ab 10:00 Uhr für 4 Stunden und 50€ pro Person – vorab buchbar) Die Tour ist absolut empfehlenswert und sehr interessant, selbst an unserem verregneten Tag.

Gärten Brooklyn

Brooklyn

Der deutsche Tour-Guide führt uns zu Fuß durch das aufstrebende Viertel, erzählt viel über Land und Leute und gibt wertvolle Tipps über die Stadt. So kann man sich z.B. den teuren Ausflug mit dem Boot zur Statue of Liberty sparen, da die Staten Island Ferry kostenlos einen viel besseren Blick darauf bietet.

Brooklyn 2

Blick von Brooklyn auf die Skyline

Brooklyn Bridge

Brooklyn Bridge

Eine ähnliche Führung gibt es übrigens auch durch die Bronx.

Mit der Metro (unbedingt Metrokarte besorgen für ca. 26€ und 7 Tage) geht’s weiter zur nächsten Hotelbesichtigung:

Das Metro Hotel, zentral in Midtown Manhattan direkt um die Ecke des Empire State Buildings, gefällt uns allen sehr gut. Ein 3-Sterne Haus, sehr liebevoll und familiär geführt, unweit des Times Square, das für New Yorker Verhältnisse mit 181 schönen Zimmern nicht besonders groß ist. Es hat eine Dachterrasse mit direktem Blick aufs Empire State Building, das abends in den verschiedensten bunten Farben bezaubernd angestrahlt wird.  Kontinentales Frühstück ist dabei (die meisten Hotels in der Stadt bieten gar kein Frühstück an).

Empire State Building

Empire State Building

Time Square 2

Times Square im Schnee

Es ist mein drittes Mal in New York und ich bin immer wieder fasziniert. In rasender Geschwindigkeit verändert sich diese Stadt und sieht jedesmal anders aus, erfindet sich neu. So unendlich vielseitig, für jeden gibt es irgendetwas, das ihn erfreut in den 5 Stadtteilen wie Manhattan, (in dem 90% der Sehenswürdigkeiten vertreten sind), Brooklyn, Bronx, Queens und Staten Island. Ein Jahr würde nicht ausreichen, um alles Interessante zu bestaunen. Diese Hektik, dieser Lärm, dieses Geblinke überall. Sie ist auch anstrengend, diese Stadt.Pferdepolice

NYPD

NYPD Times Square

Ausflüge gibt es viele, die vorab buchbar und sinnvoll sind. Es geht aber auch auf eigene Faust, einfach treiben lassen. Man kann Restaurants wie z.B. das „Carmines“ im Theatre District mit italienischen Köstlichkeiten testen,  Museen wie das Moma besichtigen, Musicals wie König der Löwen anschauen, ins legendäre Hard Rock Cafe gehen und, und, und. Dabei sind die New Yorker absolut freundlich und sehr hilfsbereit, also keine Scheu, wenn´s mal nicht weitergeht.

Hard Rock CafeHardrockgitarreUnter den zahlreichen Stadtführungen gibt es eine Attraktion der besonderen Art: Die „etwas andere“ Sightseeing Tour. Wir haben sie mitgemacht! „The Ride“, eine Kombi aus Show, Entertainment und Stadtrundfahrt. Dabei sitzt man seitwärts im Bus und wird von 2 proffessinellen Moderatoren sowie zahlreichen Schauspielern, Tänzern und Comedians begleitet, die einem die Stadt näherbringen. Dauer 75 Minuten, für 69€ pro Person findet sie täglich statt und beginnt vor Chevy´s Mexican Restaurant. Geschmacksache, aber mir hat´s gefallen!

Eines der Highlights in der City war für mich zweifellos die abendliche 4-stündige „New York Dinner Cruise“, eine Bootsfahrt. Sie geht abends ab 19:00 Uhr am Chelsea Pier 61 ab und man genießt einmalige Aussichten bei Nacht auf die Skyline des „Big Apple“ aus der ganz besonderen Perspektive. Ellis Island und die Freiheitsstatue mit Musik (Gänsehaut!), Brooklyn und Manhattan Bridge. Das alles bei einem 3-Gänge-Menue inklusive aller Getränke wie Cocktails, Wein und Bier. Dazu spielt eine wirklich gute Live Band tolle Musik von Sinatra, Al Grey und Co. (ca. 90€ pro Person).Empire

Wir schauen uns die nächsten Tage weitere Hotels an. Aus einem blicken wir auf  die „Wunden des 11.September“ –  da haben Sie gestanden, die Twins.Ground ZeroUnd nun: Blick auf das neue World Trade, am selben Platz.World TradeNew York! Was heute in ist, ist morgen out! Also: Flieg morgen hin. Hier sind aktuelle Hoteltipps (wir haben Sie persönlich angeschaut):

The RegentsNew York ist immer eine Reise wert!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Neckermann Reisebüro Flensburg
Wir suchen für Sie garantiert den passenden Urlaub: Marion Braukmann: : Italien, Mittelmeer, Städtereisen, Martina Petersen : Mittelmeer, Deutschland Tatjana Gneiser-Schmedje : Familienurlaub, Dänemark Edith Janssen : Kreuzfahrten, Sporturlaub
Neckermann Reisebüro Flensburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE