Norwegen Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1

von Stefanie Lange | mehr Artikel von | 30. Juli 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Bei strahlender Sonne hieß es für uns am 02. Juni „Herzlich Willkommen an Bord der MeinSchiff 1″ in Kiel. Nach einer ersten Entdeckungstour über Deck folgte die obligatorische Seenotrettungsübung, wo auf wichtige Rettungseinrichtungen hingewiesen wurde.

Es folgte der erste Schiffstag, welcher uns nach 615 nautischen Meilen in die regenreichste Stadt Europas, nach Bergen, führte. Obwohl sie die zweitgrößte Stadt Norwegens ist, versprüht sie den Charme einer Kleinstadt. Besonders empfehlenswert ist die Panoramafahrt mit der Seilbahn auf den Berg Fløyen. Oder verbringen Sie den Tag auf dem Fischmarkt und genießen Sie das Treiben.

11Am nächsten Morgen hieß es schon sehr früh Aufstehen um die Einfahrt in den gigantischen Geirangerfjord miterleben zu dürfen. Bei klassischer Musik und einer heißen Schokolade war es ein ganz besonderes Erlebnis, die berühmten Wasserfälle „Sieben Schwestern“ zu erleben. Mein Tipp für einen sportlichen Ausflug ist die Kajaktour!

21Auf dem Weg in Richtung Polarkreis folgte ein weiterer Schiffstag. Die Zeit konnte man gut nutzen, um das Schiff näher kennenzulernen. Ob auf Deck oder in der Himmel- und Meer-Lounge den Blick auf das Meer und die Fjorde genießen, das Fitnessstudio entdecken oder einem Lektoren-Vortrag lauschen – den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Zu empfehlen ist auch der Besuch des Surf & Turf Steakhouse, welches eines der A-la-Carte Restaurants (gegen Gebühr) an Bord der Mein Schiff ist. Sehr lecker!

31Bei Ankunft am nördlichsten Punkt der Kreuzfahrt in Honningsvag konnte man bereits an Bord einen Blick auf das Nordkap werfen. Von hier aus werden Shuttles zum Nordkap angeboten. Meine Empfehlung ist die Quadtour durch die atemberaubende Landschaft.

41Eine sehr schöne Stadt der Polarregion ist die Stadt Alta mit seiner kleinen Innenstadt und den umliegenden Wäldern. Hier ist das Volk der Samen Zuhause. Mein Ausflugstipp: ein Besuch auf der Huskyfarm. Die Fahrt dorthin führt durch den Ort Alta und ermöglicht außerdem den beeindruckenden Ausblick über Alta und Umgebung.

Die Stadt Tromsö empfing uns leider sehr regnerisch, büßte aber dennoch nichts von seinem Charme ein. Tromsö hat einen kleinen Ortskern mit Geschäften und Restaurants, von traditionellen Holzhäusern hin bis zu modernen Neubauten. Das Wahrzeichen ist die Eismeerkathedrale, welche durch das Überqueren der Tromsö-Brücke zu erreichen ist.

61Nach einem weiteren Schiffstag erreichten wir die Stadt Alesund – eine der schönsten Städte Norwegens. Die Stadt ist vom Schiff aus gut auf eigene Faust zu erkunden. Es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten und der Hausberg Fjellstua bietet einen atemberaubenden Blick über die Inseln der Stadt Alesund.

71Nach einem vierten Schiffstag erreichten wir in den frühen Morgenstunden Kiel.

Mein Fazit der Reise: Eine Kreuzfahrt mit einem tollen Schiff, sehr gutem Service und vorzüglichem Essen. Die Destinationen sind einfach atemberaubend schön! Die Altersgruppe ist zwar über 60 Jahre, dennoch kann ich die Reise auch einem jungen, naturverbundenen Publikum sehr empfehlen. Für Radsportler und Wanderer werden sehr abwechslungsreiche und spannende Touren angeboten.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Bad Oeynhausen

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Bad Oeynhausen (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Bad Oeynhausen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE