Norwegen, Nordkap & Spitzbergen mit Mein Schiff 1

von Kathrin Neubert | mehr Artikel von | 13. Juni 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Immer wieder gerne! Eine einzigartige Ruhe, etwas Geheimnisvolles, Sanftes erwartete mich auf dieser Reise zum Nordkap und Spitzbergen vom 13.06. bis 27.06.2014 mit der Mein Schiff 1. Ich kann mich an keinen so erholsamen Urlaub erinnern. Eine einzigartige Landschaft, kein Lärm, kein Stress. Es war ein Wohlfühlurlaub von der ersten Sekunde auf der Mein Schiff 1 mit einem tollem Service an Bord. Es gibt viel zu entdecken auf der Mein Schiff. Einfach auf einer Liege faulenzen bei herrlichem Sonnenschein oder an Deck spazieren gehen und die frische Meeresbrise um die Nase wehen lassen; die vielen Restaurants laden zum Essen ein (es gibt ein paar Pfunde mehr); den Wellnessbereich besuchen – all inclusive ist ein tolles Konzept…das ist Urlaub!

Bergen

Bekannt ist Bergen für das Hanseviertel Bryggen und  den Fischmarkt – die traumhafte Lage vor dem Berg Floyen und die unmittelbare Nähe zum Wasser machen diesen Ort zu etwas besonderen. Und so steige ich zu Fuß hinauf zu der Bergenhus-Festungsanlage – das Wahrzeichen aus dem 12. Jahrhundert – und genieße den Ausblick über diese liebenswerte Stadt. Natürlich kann man den Gipfel auch mit der Standseilbahn erreichen. Der Abstieg in die Stadt Bergen zurück bei traumhaftem Sonnenschein und Temperaturen um die 16 Grad ist sehr angenehm. Mein nächstes Ziel des Tages ist das Hanseviertel Bryggen. Hier finde ich die typisch aneinander gereihten Giebelhäuser, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden. Ein Spaziergang durch die dunklen Gänge und engen Gassen ist etwas mystisch und eine kleine Zeitreise. Auf dem traditionellen Fischmarkt lasse ich den Tag ausklingen und genieße das Flair der ehemaligen Hansestadt.

Bergen - Bryggen

Bergen – Bryggen

 

Geiranger Fjord

Ein 16 km langer Fjord, eingerahmt von schroffen Felsen. Tosende Wasserfälle und grüne Wälder machen diesen Fjord einzigartig. Der Geiranger Fjord wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Ich nehme einen Bus und fahre über zahlreiche Serpentinen hinauf zu dem berühmten Aussichtspunkt Dalsnibba in 1500 Metern Höhe. Der zweite Aussichtspunkt Adlerkehre erreiche ich nach 11 steilen Serpentinen auf 600 Metern Höhe. Und ich genieße bei traumhaftem Sonnenschein einen atemberaubenden Ausblick auf den wundervollen Geiranger Fjord.

Geiranger Fjord

Geiranger Fjord

 

Nordkap

Honningsvag, die Hafenstadt der auch nördlichsten Insel vor dem skandinavischen Festland und  Ausgangspunkt zum Nordkap. Gegen 21:00 Uhr besteige ich den Bus zum Nordkap. Die Sonne scheint und das Wetter sieht gut aus. Dunkel wird es um diese Jahreszeit nicht – die Sonne geht nie unter. Und so stehe ich um 23:00 Uhr, am helllichten Tage am Nordkap. Ein traumhaftes, fast unglaubliches Erlebnis. Zurück an Bord der Mein Schiff 1 gibt es erstmal einen Tee und anschließend ein genussvolles Abendessen um 01:00 Uhr morgens. Alle Passagiere und auch ich haben viel zu erzählen und sind nicht müde.

Nordkap

Nordkap

 

Spitzbergen

Die Mein Schiff 1 erreicht Spitzbergen, eine Inselgruppe nördlich des Polarkreises. Longyearbyen gilt als das Tor zu Spitzbergen und ist somit der Ausgangspunkt. Ich schlendere durch den kleinen Ort und beobachte dabei die Menschen, die hier leben. Bei Sonnenschein und Temperaturen um 6 Grad tragen die Kinder teilweise kurze Hosen und T-Shirts. Hier und da blühen die ersten Blümchen auf der Wiese. Der Sommer ist sehr kurz und bald kommen wieder die Tage, an denen es nie hell wird. Die Infrastruktur ist eingeschränkt. Am Rande des kleinen Ortes finde ich viele Warnschilder vor Eisbären.

Spitzbergen

Spitzbergen

 

 Alta

Eines der neusten Bauwerke von Alta ist die Nordlichtkapelle. Diese dreht sich spiralförmig in den Himmel und ist einen Besuch wert. Die Region um Alta ist auch bekannt für seine zahlreichen Polarlichter.

Alta

Alta

 

Tromso

Tromso, auch genannt „Das Paris des Nordens“. Eine malerische Stadt, in die ich freudig auf Entdeckungsreise gehe. Von der Pier aus, wo die Mein Schiff 1 liegt, laufe ich zuerst über die 43 m hohe und 1 km lange Tromso-Brücke, die die Stadt mit dem Festland verbindet. Ich möchte hinauf zu dem Aussichtspunkt Storsteinen auf 418 Metern Höhe. Wer möchte kann die Seilbahn Fjellheisen nehmen. Ich entscheide mich, den Berg zu Fuß zu erklimmen. Hier bietet sich mir ein fantastischer Blick hinunter auf Tromso und die umliegende Berglandschaft. Am Nachmittag schlendere ich durch die wunderschöne Altstadt von Tromso mit seinem kleinen Hafen, Marktplatz, Domkirche und den zahlreichen kleinen Geschäften.

Norwegen, Nordkap & Spitzbergen

Tromso

 

Alesund

Gilt zu recht als eine der schönsten Städte Norwegens. Von dem Hausberg Aksla genieße ich einen grandiosen Ausblick auf Alesund und die Fjorde. Von oben sieht die Stadt aus, als bestehe sie aus zahlreichen Inseln. Bei einem Stadtrundgang durch Alesund entdecke ich eine farbefrohe, einzigartig schöne Stadt, die Alesund jederzeit einen Besuch wert machen.

Alesund

Alesund

 

Ich kann von dieser Reise nur ins Schwärmen kommen und es bedarf keiner weiteren Worte. Wenn auch Sie diese Reise gern erleben möchten, kommen Sie in unser Reisebüro – wir beraten Sie gern!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle
Neckermann Reisebüro am Flughafen Leipzig. Unser Team ist schon in vielen Ecken der Welt unterwegs gewesen. Eine ganz kleine Auswahl an unseren Reiseerfahrungen wird Ihnen hier geboten.
Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle

Neueste Beiträge von Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle (Mehr anzeigen)

Neckermann Reisebüro Flughafen Leipzig Halle

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE