Norwegische Fjorde in der Herbstsonne mit der MS Amadea

von Gabriele Oettel | mehr Artikel von | 9. Oktober 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Im September 2014 begann unser Traumurlaub: eine Kreuzfahrt – die Einschiffung der MS Amadea im Columbus-Hafenterminal in Bremerhaven. Nach der obligatorischen Rettungsübung an Bord verabschiedete sich die MS Amadea von Bremerhaven und nahm Kurs auf Flåm/Norwegen.

Nach einem Seetag erlebten wir am frühen Morgen des 2. Tages die erste Einfahrt in den Sognefjord. Dieser Fjord ist mit 204 Kilometer der längste und mit 1308 Meter der tiefste Fjord Europas. Faszinierende Landschaften! Mit der aufgehenden Sonne konnten wir ein unglaubliches Farbenspiel auf den Bergen erleben.

Norwegische Fjorde

In Flåm angekommen fuhren wir, nach Erkundung des Ortes, mit der weltberühmten Flåmsbahn. Die Flåmsbahn zwischen Flåm und Myrdal ist eine der steilsten Eisenbahnstrecken der Welt auf Normalspur. Fast 80% der Strecke liegen in einer 55%-Steigerung, was einer Steigung von einem Meter auf 18 Meter Strecke entspricht.

Flamsbahn

Am dritten Tag war unser Ziel die Stadt Molde im Romsdalsfjord, welcher flächenmäßig zu den größten Fjorden Norwegens gehört. Molde ist wegen seiner schönen Lage direkt am malerischen Romsdalsfjord und dem einzigartigen Panoramablick auf die hohen Gipfel der Romsdalsalpen ein beliebtes Touristenziel. Diesen wirklich fantastischen Blick konnten wir bei einer ausgedehnten Wanderung auf den Berg Varden genießen.

Norwegen Molde

Nachmittags legten wir in dem Städtchen Ändalsnes an, welches mittlerweile ein lebhafter Fremdenverkehrsort ist. Auf der Ostseite streckt sich markant das Romsdalshorn 1550 Meter gegen den Himmel, gegenüber ragen die bizarren Spitzen der Trolltindane – Hexenzinnen – 1800 Meter hoch. Die Trollwand ist mit 1000 Meter die höchste senkrechte Berwand Europas und bietet einige der schwierigsten Klettertouren der Welt.

Am Donnerstag, dem 25. September fuhren wir am Morgen zeitig in den Geirangerfjord ein. Auf diesen Tag haben wir uns ganz besonders gefreut. Man fährt durch hoch aufragende Berge, man sieht unzählige Wasserfälle, sieht idyllische Ortschaften vorbeiziehen und genießt die ruhigen Landschaften. Der Ort Geiranger hat sich inzwischen zu einem der beliebtesten Touristenziele Norwegens entwickelt, sodass im Jahr bis zu 200 Kreuzfahrtschiffe hier vor Anker gehen. Wir hatten besonderes Glück bei unserer Reise. Unsere Amadea ist das einzige und letzte Kreuzfahrtschiff für diese Saison. Somit hatten wir die Natur ganz für uns und bei unserer Hochgebirgswanderung fanden wir einzigartige Fotomotive.

Hochgebirgswanderung Norwegen

Die nächste Station unserer Reise war die lebhafte Hafenstadt Bergen, die an den inneren Buchten des Byfjordes liegt. Jahrhundertelang war Bergen die größte und wichtigste Stadt des Landes. Wir besichtigten die Sehenswürdigkeiten wie die Festung Bergenhus, Bryggenmuseum, Marienkirche, bummelten durch die Stadt und besuchten natürlich den berühmten Fischmarkt.

Leider neigte sich unsere Reise mit der letzten Station Kristiansand, der Hauptstadt Südnorwegens, am nächsten Tag dem Ende entgegen.

Wir bewunderten den quadratisch angelegten Stadtkern, hier liegt das Handesl- und Kulturzentrum mit einer Fußgängerzone, schön restaurierten Holzhäusern und dem Naturpark Ravnedalen. Von dort hatten wir einen herrlichen Ausblick über die Stadt und die vorgelagerten Inseln. In diesem Naturpark gibt es mehrere Badeseen und viele Wanderwege.

Während unserer Reise erfreuten wir uns nicht nur an den wunderbaren Reiseetappen, wir fühlten uns auf der MS Amadea von Beginn an wohl! Die MS Amadea ist ein deutschsprachiges Kreuzfahrtschiff (600 Passagiere) mit einem sehr herzlichen Service. Wir wurden bei Betreten des Schiffes persönlich begrüßt und zu unserer Kabine begleitet.

Es gibt 2 Restaurants – das „Vier Jahreszeiten“ (Deck 5) und das „Restaurant Amadea“ (Deck 8), keine festen Tischzeiten und keine fest reservierten Plätze. Dadurch haben wir verschiedene interessante Tischnachbarn kennengelernt und die verschiedensten Ausflugserfahrungen austauschen können. Der Service in den Restaurants und in den verschiedensten Bars ist ausgezeichnet. Kein Wunsch bleibt hier unerfüllt.

Die Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord haben eine sehr große Bandbreite. Es werden abendliche Shows angeboten, in Harry`s Bar wird schwungvolle Musik zum Tanzen gespielt, es gibt ein Bordkino, in der Vista Lounge gibt es verschiedene Angebote wie Klaviermelodien, Buchlesungen oder Ähnliches.

Die Kabinen sind sauber und gepflegt. Sie sind mit zwei Kleiderschränken ausgestattet. Das Badezimmer war hell, sauber und voller Freude nahm ich den großen Spiegelschrank in Beschlag. Der Zimmerservice war schnell und zuverlässig.

Leider sind unsere sieben Tage an Bord viel zu schnell vergangen und wir mussten uns von der MS Amadea verabschieden. Es war unser Traumurlaub – wir kommen definitiv wieder!!!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Würzburg
Wir sind ein Reisebüro mit vielfältigen Erfahrungen, Ideen und Fachkompetenz. Egal ob Sie eine Schiffs-, Erlebnis-, Studien-, Pauschal- oder Individualreise planen, wir zeigen Ihnen alle Möglichkeiten, dass ihre Reise zu einem unvergesslichen, schönen Urlaub wird.
Thomas Cook Reisebüro Würzburg

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Würzburg (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Würzburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE