Rhodos

von Jutta Liebig | mehr Artikel von | 23. Dezember 2014 | Aus den Reisebüros | Ein Kommentar

Rhodos– die wohl schönste und abwechslungsreichste griechische Insel der Dodekanes.
Mit einer Fläche von ca. 1400 km2 ist Rhodos recht klein im Vergleich zu den großen griechischen Inseln wie Kreta oder Korfu.
Rhodos liegt in der Südost-Ägäis und bietet ihren Urlaubern ein breit gefächertes Angebot an Sehenswürdigkeiten. Die Insel verwöhnt die Sonnenhungrigen mit 320 Sonnentagen im Jahr.
Partymäuse kommen in der Orfanidoustr. in Rhodos-Stadt oder in Faliraki voll auf ihre Kosten. Das Colorado und Sticky Fingers sind nur zwei von vielen, vielen guten Ausgehmöglichkeiten.

RhodosII
Die interessanteste Sehenswürdigkeit ist die historische Altstadt von Rhodos-Stadt, die sich durch ihren einzigartigen Charme auszeichnet. Der italienische Großmeisterpalast, die türkischen Moscheen und griechische Bibliotheken, alle Kulturen auf engstem Raum vereint, prägen dieses idyllische Bild. In unmittelbarer Nähe der Altstadt befindet sich der Mandraki-Hafen,Juttas Fotos 359

der zu den unterschiedlichsten Tagestrips einlädt wie z.B.zur Schwammtaucherinsel nach Symi, zur Nachbarinsel Kos oder aber in die orientalische, türkische Hafenstadt Marmaris. Ebenfalls interessant sind die Bootstouren entlang der Ostküste von Rhodos. Scuba-Diving wird angeboten oder eine Piratenfahrt mit Badestopps an den schönsten Buchten. Auch Lindos

Juttas Fotos 367

wird per Boot angeboten und lohnt sich wegen der vielen, kleinen, verträumten Gassen und der Akropolis. Surfer fahren die Ostküste noch weiter Richtung Süden bis zum südlichsten Punkt der Insel, wo sich am Leuchtturm Mittelmeer und Ägäis treffen und alle Wassersportler sich entweder in den Wellen vergnügen oder an der Ostseite das ruhige Meer genießen.
Rhodos duftet nach Jasmin und wurde lange die Roseninsel genannt. Der Sage nach stand einst der Koloss von Rhodos auf den beiden Säulen der Hafeneinfahrt von Mandraki. Ein heftiger Sturm und Gewitter haben angeblich den Koloss zu Fall gebracht und heute stehen auf den Säulen der Hirsch und die Hirschkuh, die in der Geschichte Rhodos von einer Schlangenplage befreit haben sollen. Mit ihren Hufen und Hörnern haben die Tiere die giftigen Vipern getötet. Über die Roseninsel zur Schlangeninsel heißt Rhodos heute DIE SONNENINSEL und diesem Namen macht sie alle Ehre, denn das Klima ist das ganze Jahr über sehr angenehm und warm und in der Saison von Ende April bis Mitte Oktober lacht die Sonne täglich.

Juttas Fotos 356

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Flughafen Münster-Osnabrück

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Flughafen Münster-Osnabrück (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Flughafen Münster-Osnabrück

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE