Sizilien ist eine Reise wert

von Marion Wenke | mehr Artikel von | 4. Oktober 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Sizilien ist die größte Insel des Mittelmeeres und bietet einen unglaublichen kulturellen Reichtum und eine einzigartige landschaftliche Schönheit.

Meine Rundreise mit dem Auto beginnt in Catania und führt mich nach Taormina, Noto, Syrakus, Mazzara del Valle und Cefalu.

1. Station

Taormina ist der meistbesuchte Ort Siziliens und liegt auf einer Anhöhe direkt an der Küste. Das Stadtbild von Taormina ist mittelalterlich, Paläste, kleine Plätze und Gassen sind meist durch Treppenwege verbunden. Einen wunderschönen Blick auf den Ätna und die Küste hat man vom antiken Teatro Greco-Romano, in dem auch Theater- und Musikdarbietungen stattfinden.

Ich übernachte im Hotel Ipanema im Ortsteil Mazzaro, eine Seilbahn fährt von dort nach Taormina.

Felsen Sizilien

2. Station

Noto, die schönste Barockstadt Siziliens, sie liegt etwa 10 km landeinwärts und ist aus honigfarbenem Kalkstein erbaut. Seit 2002 als Weltkulturerbe der UNESCO anerkannt. Ein Spaziergang entlang der Hauptstraße führt an kleinen Plätzen, Cafes, Restaurants und prachtvollen barocken Bauten vorbei.  Hauptsächlich die Kirchen sind durch auffallend viele Treppen zu erreichen.

Mein Hoteltipp: La Corte del Sole, Landhaus aus dem 19. Jahrhundert, liebevoll restauriert inmitten Zitronen- und Olivenhainen. 5 km nach Noto.

3. Station

Syrakus bietet seinen Besuchern eine beeindruckende Reise in die griechische Vergangenheit Siziliens. Die wunderschöne Altstadt aus weißem Kalkstein mit Namen Ortigia ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Absolut sehenswert sind der Piazza Duomo mit dem Dom, der archäologische Park mit dem griechischen Theater, der Apollontempel oder eine der anderen zahlreichen Kirchen und Attraktionen. Interessant ist auch ein Rundgang entlang der imposanten Festungsmauer, immer mit Blick auf das Meer, schöne Restaurants und Bars laden zum Verweilen ein.

4. Station

Mazzara del Valle ist der größte Fischereihafen Siziliens und liegt an der Mündung des Fiume Mazaro an der südlichen Westküste Siziliens und besitzt eine schöne Altstadt. Lohnenswerte Ausflüge sind die Tempelanlagen von Selinunte, die blumenübersäte Küstenstraße zwischen Marsala und Trapani an Salinen und Windmühlen vorbei.

Mein Hoteltipp: Giardino di Costanza Resort, eine gelungene Verbindung aus klassischer Eleganz, traditioneller Architektur und exzellentem Service. Eine weitläufige Parkanlage umgibt das Hotel. Brunnen, Pavillons und Wasserspiele im Einklang mit Olivenhainen und Weinbergen erzeugen eine Wohlfühl-Atmosphäre. Zum nächstgelegenen Ortszentrum ca. 7 km, zum hoteleigenen Strand „Lido die Costanza Beach“ ca. 8 km.

marsala

5. Station

Cefalu ist neben Taormina und Giardini Naxos eine der bekanntesten Seebäder Siziliens. Die Gründe dafür sind ein langer heller Sandstrand, von wo man einen schönen Blick auf die Altstadt hat, die an dieser Stelle direkt dem Meer zu entwachsen scheint. Dahinter befinden sich pittoreske enge Gassen mit alten Häusern mit Balkonen.  Ein imposanter Normannendom um einen großen Platz, umsäumt von vielen Cafes und Restaurants bilden den Mittelpunkt der Altstadt, die durch das Meer, den Fischereihafen und den großen Felsen „La Rocca“ begrenzt wird.

Meine 10tägige Rundreise führte durch schöne mediterrane Landschaften, sehenswerte alte Städte und hervorragende Hotels. Die sizilianische Küche und Weine komplettieren meinen rundum gelungenen Urlaub. Ich werde auf alle Fälle wiederkommen, denn es gibt noch viel zu entdecken.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Condor Reisemarkt Flughafen Frankfurt

Neueste Beiträge von Condor Reisemarkt Flughafen Frankfurt (Mehr anzeigen)

Condor Reisemarkt Flughafen Frankfurt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE