Sonneninsel Rhodos - sportlich und aktiv

von Michaela Förster (Dresden Altmarkt-Galerie), Jana Scheller (Dresden Flughafen), Enzo Di Modica (Hannover Flughafen) | mehr Artikel von | 13. November 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Zum Ende der Sommersaison 2014 waren wir für einige Tage zu Gast auf dieser wunderschönen Insel. Im Gepäck haben wir viele schöne Eindrücke: herzliche Gastfreundschaft, antike Stätten, malerische Orte, schöne Strände, leckeres Essen und viele Tipps für Hotels und sportliche Aktivitäten.

Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands. Sie befindet sich in der Südost-Ägäis, nur knapp 18 Kilometer vor der türkischen Südostküste. Die Landschaft ist vorallem im Inselinneren sehr gebirgig.

Rhodos ist eine Insel mit vielen sportlichen Möglichkeiten zu Wasser und zu Lande: Man kann im Meer herrlich baden und schwimmen, wobei Liebhaber von Wind und Wellen diese vorallem an der Nord- und Westküste finden. Sonnenanbeter, die ruhigeres Wasser bevorzugen, sind an der Ostküste besser aufgehoben. Die besten Sandstrände der Insel gibt es in Faliraki, sehr empfehlenswert ist auch der Tsambika-Beach in der Nähe von Kolymbia.

Surfen_neu
Natürlich ist Rhodos ein Mekka für alle Wassersportfans! Vorallem für Surfer und Kite-Surfer. Ständig wehende Winde an der West- und Südküste bieten beste Bedingungen für erfahrene Surfer. Die eher flauen Winde an der Ostküste sind sehr gut für Anfänger geeignet. Es gibt mehrere internationale Surf- und Kitesurf-Center, z.B. in Ixia, Ialysos/Triandia und Prasonisi. Dort kann man die unterschiedlichsten Kurse buchen, Material ausleihen und das eigene Brett unterstellen.

Segeln_neu
Aber auch alle anderen Wassersportler kommen auf ihre Kosten: Tauchen, Segeln, Jetski, Parasailing, Bananenboot… Für jeden ist etwas dabei. Auch Angeln ist überall erlaubt.

Jetski
Wenn es mal nicht das Meer sein soll, gibt es in Faliraki einen Wasserpark. Er bietet Rutschen in allen Größen, Längen und Variationen für große und kleine Wasserratten.

In vielen Hotels gibt es Tennisplätze, deren Nutzung teilweise schon im Reisepreis inkludiert ist, z.B. im Sentido Port Royal Villas & Spa. Beachvolleyball und Beachfußball gibt es an vielen Strandabschnitten. Einige Hotels bieten den Verleih von Fahrrädern und Mountainbikes an. Leider gibt es jedoch kein ausgebautes Radwegnetz auf der Insel.

Das Inselinnere eignet sich besonders im Frühjahr und Herbst zum Wandern. Es gibt einige markierte Wege, aber leider wenig gute Wanderkarten. Man kann vor Ort geführte Tagestouren buchen oder von Zuhause aus gleich einen kompletten Wanderurlaub.

In Afandou gibt es einen 18-Loch Golfplatz, allerdings ist Golfen im Sommer nur etwas für hitzeerprobte Sportler. Reittouren und Reitunterricht bietet z.B. die Elpida Ranch in der Nähe von Laerma an.

Wie Sie sehen sind dem Sportangebot auf der Insel keine Grenzen gesetzt.

Gerne beraten wir Sie zu Ihren individuellen Urlaubswünschen! Kommen Sie bei uns im Reisebüro vorbei, wir freuen uns auf Sie!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Dresden Altmarkt-Galerie

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Dresden Altmarkt-Galerie (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Dresden Altmarkt-Galerie

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE