Spitzbergen - Faszination nahe dem Nordpol

von Sabrina Arnold | mehr Artikel von | 27. August 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Unberührte Natur zu entdecken, mitten in der Wildnis zu sein und dem Eis nahe zu kommen, das waren meine Wünsche auf dem Weg nach Spitzbergen. Abenteuerlust und abseits der Touristenpfade zu sein, das ist mein Urlaub.Die Anreise geht am besten ab Frankfurt per Flug über Oslo direkt nach Longyearbyen mit Scandinavian Airlines. Begrüßt wurde ich von lebenslustigen Einwohnern, die in bunten Häusern wohnen und das Wort Stress nicht kennen. Man fühlt sich sofort wohl und fängt an zu planen.

Longyearbyen

Longyearbyen

Longyearbyen ist ein kleiner Ort, perfekt zum Ausruhen oder zum Einkaufen für Outdoor Kleidung. Also keine Bange. Wenn man etwas im Koffer vergessen hat, hier findet man immer einen warmen Pulli und andere nette Mitbringsel. Wenn man mich nach der besten Reisezeit fragt, dann sage ich immer Sommer und Winter, es kommt darauf an, was man möchte. In den Sommermonaten von Juni-September kann man am besten Kreuzfahrten rund um Spitzbergen machen, Wandertouren und die blühende Landschaft mit der Mitternachtssonne erleben. Im Winter stehen Huskytouren, Walbeobachtungen, Skitouren und Eiswandern im Vordergrund. Spitzbergen ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.Sabrina ArnoldIch habe mich dieses Jahr für eine Kreuzfahrt im Sommer entschieden und muss sagen, das war genau richtig. Kein Koffer packen und doch jeden Tag etwas Neues entdecken, eine warme Dusche nach einem kalten Tag zu haben, gutes Essen, einen heißen Kakao und die wunderschöne Landschaft vom Deck aus in einem Liegestuhl zu genießen, das macht Spaß und ist gleichzeitig eine perfekte Erholung vom Alltag. Diese Expeditionen werden von vielen Reedereien angeboten, meine Empfehlung ist die MS Fram von Hurtigruten oder die Reederei Hapag Lloyd. Die Schiffe sind sehr klein mit wenig Passagieren. Das erleichtert das schnelle Anlanden und man genießt die Übersichtlichkeit an Bord. Kein Drängeln bei Vorträgen. Jeder findet einen Platz und man kennt sich recht schnell untereinander.  Das Wort Hektik gibt es nicht. Außerdem erhalten Sie 3 Mahlzeiten am Tag an einem leckeren Buffet, sodass das Wort Seekrankheit gar nicht erst auftaucht. Denn nur mit einem gefüllten Magen geht es dem Körper gut und die Chance seekrank zu werden ist sehr gering. Ich habe es erst auch nicht glauben wollen, aber es stimmt. Normalerweise denkt man, „Hilfe mir ist schlecht, ich will und kann nichts essen.“, das ist aber der größte Fehler. Der Magen muss gefüllt sein, dann kann die Reise ohne Probleme beginnen.  Meine Tour verlief wie folgt:

 

  • Longyearbyen
  • Barentsburg
  • Ny-Alesund / Magdalenenfjord
  • Phippsoya hoch im Norden
  • Kvitoya und Brasvellbreen
  • Kapp Lee
  • Hornsund
  • Alkhornet / Nodenskiöldbreen
Ausflug durch das Eis per PolarCirkel Boot

Ausflug durch das Eis per PolarCirkel Boot

Allein das Aussprechen der kleinen Inseln und Städte bringt einem ein Lächeln auf das Gesicht und einen Knoten in die Zunge. Man kann die Ziele per Anlandung mit Polarcirkel Booten oder Zodiacs machen bzw. in den Städten einfach von Bord gehen und bummeln. Die Kreuzfahrtschiffe sind perfekt für das Reisen im Eis ausgestattet. Spezielle Einweisungen erhält man an Bord, eine eigene farbenfrohe „Ich bin hier“-Jacke und Luxusgummistiefel gibt es von den Reedereien dazu. Lektoren halten an Bord jeden Tag interessante Vorträge über Flora und Fauna und man kann zahlreiche Ausflüge wie:

  • Eiswandern
  • Kanu fahren
  • Polar Circle Boot Cruising
  • Wandertouren zu tollen Aussichtspunkten

machen. Es ist einfach unbeschreiblich und in Worten nicht wirklich auszudrücken, wie schön Natur sein kann. Ich bin Eisbären, Walen, Rentieren und vielen anderen Tieren sehr nahe gekommen.  Neugierig? Dann klicken Sie hier auf  meine Fotogalerie. Fotos können mehr erzählen, als jedes Wort.

Eisfront

Eisfront

Wenn Sie Fragen haben oder Sie eine Spitzbergen-Reise interessiert, schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich berichte Ihnen gerne persönlich von meinen Erfahrungen und helfe Ihnen bei der Findung Ihrer persönlichen Traumreise. Die Antarktis und Grönland durfte ich auch schon entdecken. Haben Sie Lust auf Eis, dann bin ich Ihre persönliche Ansprechpartnerin. Expeditionen und das individuelle Reisen weltweit sind meine Spezialgebiete. Ich freue mich auf Sie.

 
Share on Google+0Share on Facebook53Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE