Stippvisite Hamburg – Agrabah

von Silke Ackermann | mehr Artikel von | 19. Mai 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Es war mein Weihnachtsgeschenk: Musical Tickets für „Aladdin“. Nun ist es endlich soweit und wir starten zu unserem Kurztrip nach Hamburg.

Blick auf die Stage Theater im Hafen

Blick auf die beiden Theater im Hafen

Am späten Nachmittag erreichen wir die Hafenstadt. Das Hotel Nordic Domicil, unweit des Stage Theaters Neue Flora, ist für 2 Nächte unser Zuhause. Ruhig gelegen, aber durchaus zentral, ist es perfekt für uns. Das Frühstück ist super.

Dank der Hamburg Card – die sich wirklich lohnt – muss unser Auto nun in der Hotel-Garage verweilen. Wir werden zu Fuß, mit der U-Bahn und mit dem Bus unterwegs sein.

Wir laufen Richtung Reeperbahn. Für 20:00 Uhr haben wir über GetYourGuide eine Kiez-Tour gebucht und sind schon gespannt. Vorher essen wir noch eine Kleinigkeit im Restaurant Nio in den Tanzenden Türmen, unserem Treffpunkt für die Führung. Unsere Gruppe besteht aus 16 Personen und wir haben mit Matze den besten “Paulizei-Führer“ vom Kiez. Mit Witz und vielen Anekdoten über die sündigste Meile der Welt sind die 2,5 Stunden im Nu vorbei.

St. Pauli Tour

St. Pauli Tour

Für den Samstag hatte ich mir vorgenommen, die AIDA Prima mal ganz aus der Nähe zu sehen. Durch den Alten Elbtunnel ging es auf Zeitreise auf die andere Elbseite zum Cruise Center Steinwerder. Nostalgie pur und ein Muss für einen Hamburg Besuch! Auf der anderen Seite angekommen, genießt man eine wunderbare Aussicht – ein Panorama von den Landungsbrücken bis zur Hafen-City.

Blick von der Aussichtsplattform am Aten Elbtunnel

Blick von der Aussichtsplattform am Alten Elbtunnel

 

IMAG0295_1

Alter Elbtunnel

Übrigens für ein Fotoshooting der AIDA lohnt der Weg bis zum Anleger nicht! Das geht besser. Noch einmal unterqueren wir die Elbe und sind wieder bei den Landungsbrücken. Nach einer kurzen Stärkung buchen wir eine Hafenrundfahrt, die sehr informativ, lustig und kurzweilig ist. Und: wir fahren mit dem Oldtimer „Kirchdorf“ zum Greifen nah am neuen Flaggschiff von AIDA vorbei. Nun habe ich mein Foto!

IMAG0330

AIDA Prima liegt am Cruise Center Steinwerder

Wieder an Land wird es Zeit für den Weg zum Hotel.

Frisch gestylt brechen wir auf zum Musical Theater. Vorher wollen wir noch in einem netten Restaurant abendessen. Hier wäre eine Vorbestellung sinnvoll gewesen. Glück haben wir dann noch im Il Cristallo, gleich gegenüber dem Theater.

IMAG0336

Stage Theater Neue Flora

Nun lassen wir uns verzaubern und entfliehen in den Orient nach Agrabah! Eine grandiose Kulisse, ein wahrer Farbrausch und natürlich viel Gold und Glitzer lassen uns eintauchen in das wunderbar erzählte Märchen von Aladdin und der Wunderlampe. Die Musik ist toll und der Dschinni ist einfach fantastisch. Noch auf der Rückfahrt zum Hotel summe ich die Melodien…

Nach einem ausgiebigem Frühstück sind wir wieder Richtung Heimat unterwegs. Mein bzw. unser Fazit: die Hafenmetropole hat uns in ihren Bann gezogen und wir kommen wieder. Beim nächsten Mal bleiben wir sicher ein bis zwei Tage länger.

Noch ein Tipp: bei einem Weg von rund 500 km ist es eine Überlegung wert, einen Blick auf die Sparpreise der DB zu werfen.

 
Share on Google+0Share on Facebook2Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE