Teneriffa & La Gomera - 2 vielfätige Inseln

von Julian Windisch | mehr Artikel von | 15. August 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Im Juni führte mich meine Reise auf die größte der Kanarischen Inseln, Teneriffa. Schon beim Landeanflug hat man einen tollen Ausblick auf den höchsten Berg Spaniens, den Teide mit 3.718m Höhe.

Teide

Teide

Nach der Ankunft fuhren wir eine gute Stunde in den Norden, in den Ort Puerto de la Cruz, hier befindet sich das Touristische Zentrum des Nordens. Highlights wie die Meerwasserschwimmbäder oder der Loro Parque befinden sich dort.

Unsere Adresse für die nächsten 2 Nächte war das 5 Sterne Hotel Botanico, das seinem Namen durch den riesigen Garten alle Ehre macht. Auch den größten Spa-Bereich der Insel findet man in diesem Hotel.

Hotelgarten

Toller Garten im Hotel

Jeder Teneriffa-Urlauber sollte einmal einen Ausflug zum Teide Nationalpark machen, die tolle Landschaft und die Aussicht genießen. Für Wanderer bietet der Nationalpark viele tolle Wanderrouten – auch hierfür ist die Insel berühmt. Bei unserem Ausflug Teide by Night konnten wir den Sonnenuntergang erleben und uns danach die Sternbilder erklären lassen, die man von dort oben noch viel schöner sieht.

Landschaft um den Teide

Landschaft um den Teide

tolles Erlebnis - der Sonnenuntergang

Tolles Erlebnis + der Sonnenuntergang

Nach den Eindrücken im Norden führte uns die Reise nun in den Süden der Insel, hier mit den Touristischen Zentren Playa de las Americas und Costa Adeje. Hier findet der Urlauber alles was das Herz begehrt: schöne Strandbuchten, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und auch ganz viel Nachtleben, hier ist immer etwas los.

Wir fuhren noch ein Stück weiter in eine nicht so touristische Region und checkten im Hotel Gran Melia Palacio de Isora ein. Diese Hotel wurde im Jahr 2008 eröffnet und besticht durch sein modernes Design und seinen großen Pool, dieser ist mit 7.500 qm einer der größten in Spanien ist. Das Hotel bietet verschiedene Bereiche für Familien aber auch den Red Level Bereich nur für Erwachsene mit tollen Extras.

unser Hotel im Süden von Teneriffa

Unser Hotel im Süden von Teneriffa

Am Nachmittag stand ein nächstes Highlight auf dem Programm: eine Katamaran-Tour zur Bucht von Los Gigantes, auf der wir Wale und Delfine gesehen haben.

Der nächste Tag wurde für uns alle etwas aktiver, wir fuhren mit der Fähre von Los Christianos aus in ca.45 Minuten auf die kleine Insel La Gomera. Dort angekommen merkt man schon: hier Ticken die Uhren etwas anders. Hier gibt es keinen Massentourismus, eher kleine Apartmentanlagen und wenige Hotels. Meine Empfehlung hier ist das Jardin Tecina, eine tolle Anlage oberhalb des Meeres mit tollem Pool in einer traumhaften Gartenanlage, auch die Golfer kommen auf dem Golfplatz auf ihre Kosten.

toller Ausblick

toller Ausblick

Ziemlich in der Mitte der Insel angekommen ist die Landschaft auf einmal ganz anders, teilweise schon wie im Urwald. Es ist alles grün und die Bäume wachsen bis über die Straße. Von hier aus starteten wir unsere Wanderung bergab durch die grüne Waldlandschaft. Es gibt sehr viele Wanderwege auf La Gomera und es ist für jeden etwas dabei. Nach der Wanderung freuten wir uns alle auf ein leckeres Essen, dieses durften wir im Restaurant Mirador de Abrante mit tollem Ausblick auf das Meer und die Stadt Agulo einnehmen.

Am nächsten Tag endete unsere leider schon wieder Reise und wir flogen mit vielen tollen Eindrücken und Erinnerungen in Richtung Heimat.

Falls auch ihr die größte der Kanarischen Inseln oder La Gomera bereisen möchtet, sprecht uns an. Wir freuen uns auf euch!

 
Share on Google+0Share on Facebook46Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Karlsruhe

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE