Teneriffa luxuriöses Ambiente und wilde Natur

von Juliane Volkert-Winnen | mehr Artikel von | 1. August 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Gut vier Flugstunden von Deutschland entfernt liegt die größte der Kanarischen Inseln. Die jährliche durchschnittliche Temperatur auf der Insel beträgt 23° C. Die Lage Teneriffas nahe des nördlichen Wendekreises und die Passatwinde sorgen für ein ideales Klima ohne Temperaturschwankungen.

Badeurlauber, Naturliebhaber, Sport- und Wellness-Begeisterte kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Für höchste Ansprüche sorgen die luxuriösen Resorts.

Hotels

Das Hotel Botanico 5*, welches zu den leading Hotels zählt, liegt im Villenviertel oberhalb von Puerto de la Cruz, umgeben von einem wunderschönen Garten.

BotanicoGarten Botanico neu

“The Oriental Spa Garden“ wurde bereits mehrfach als eines der besten Spa-Center Europas ausgezeichnet. Königin Sirikit von Thailand weihte das Restaurant „The Oriental“ persönlich ein. Es zählt zu den besten asiatischen Restaurants auf den Kanaren.

Ca. 30 Km vom Flughafen Teneriffa Süd entfernt, in Guia de Isora, liegt The Ritz Carlton Abama 5* umgeben von Bananenplantagen mit atemberaubendem Blick auf Gomera und das Meer. Das prachtvolle Bauwerk ist einer arabischen Zitadelle nachempfunden. Der 18-Loch-Golfplatz ist eine Herausforderung, selbst für gute Golfer auf höchstem Niveau. Für Gourmets gibt es 10 Feinschmecker-Restaurants, zwei davon mit Michelin-Sternen ausgezeichnet. Das Hotel ist ein Traumziel für anspruchsvolle Gäste.

Das Hotel Gran Melia Palacio de Isora 5* liegt nur 35 Minuten vom Flughafen entfernt, an der malerischen Küste von Alcala, zwischen Costa Adeje und der Steilküste Los Gigantes. Hervorzuheben – neben dem gediegenen Ambiente und dem besonderen Service  – sind die sehr großzügigen 48qm Zimmer. Für Schwimmer ist der größte Meerwasser-Pool Europas ein wahres Vergnügen. Gourmets kommen in den 6 A la Carte Restaurants sowie 8 Bars auf ihre Kosten.

Eingang Himmel neu

Kulinarisch

Doch es wäre ein Fehler, die Insel zu verlassen ohne vorher Papas con Mojo probiert zu haben, die traditionellen Kartoffeln in Soße. Rot, grün oder mit Paprika, da ist es schwer sich für eine Variante zu entscheiden.

Ausflüge

Einen Ausflug zum Nationalpark Teide sollte auf jeden Fall auf dem Programm stehen. Wandertouren und Routen gibt es für Anfänger und Fortgeschrittene. Am Abend kann man so Unglaubliches wie die Ringe des Saturn, die Mondkrater oder unendliche Galaxien bewundern.

Naturpark Teide neu

Für mich zählt zu den Highlights eine Katameran-Tour. Der Kapitän und die Crew kennen die Routen der Wale und Delfine. Mit etwas Glück bekommt man Zügeldelfine, Tümmler und Pilotwale zu sehen.

Die Nachbarinsel Gomera ist mit einer Fähre, der Fred Olsen Lines, gut erreichbar. Die Fahrzeit beträgt 1 Stunde. Gomera ist für jeden Wanderer ein Traum, es gibt Wandertouren für alle Schwierigkeitsgrade, um die fantastische Natur zu erkunden. Eine beeindruckende Route führt z.B. durch den Regenwald. Von Gomera hat man einen wunderschönen Blick auf den Teide. Der Reiseveranstalter Krauland bietet individuelles Wandern in Gruppen ab einer Größe von 10 Personen an. Erfahrene Guides erkunden mit Ihnen die Natur und am Ende werden aus Fremden Freunde.

Fazit

 

Teneriffa ist eine Insel, die mit ihrer Vielseitigkeit immer wieder zu einem Besuch einlädt. Ob Badeurlauber, Wanderer, Naturfreunde oder Sportbegeisterte, es ist für jeden Urlaubstypen das richtige Angebot zu finden.

Bienvenidos Teneriffa!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE