Thailand

von Maik Ulitzka | mehr Artikel von | 6. April 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Frankfurt – Bangkok, Nonstop. Aus der CONDOR wurde die portugisische „Hifly“, keine schlechte Alternative. Freundliches Personal, ordentliches Fluggerät und 2 sehr nette Flugbegleiterin der Condor. Die Ankunft in Bangkok, von 6 auf 36! Also Grad, Celsius! In gut 10 Flugstunden „Erderwärmung“ pur. Endlich Sommer! Schattensuche! Statt langen dunklen Abenden kurze Hosen, statt Frostschutz Sonnenöl. Ein Besuch des Königspalastes lohnt sich, auch wenn der König gerade keine Zeit für einen Empfang hat.

Das 5* Hotel „Sofitel So“ ist ein unglaublich tolles City Hotel. Die Lage ist super zentral, U Bahnstation gegenüber, zum Skytrain nur wenige Stationen oder 10 Gehminuten. Eine Badewanne mitten im Zimmer! Also alles was der Mann so bei 36 Grad im Schatten braucht, dazu ein Kaffee direkt im Zimmer gebrüht und der Blick aus dem Fenster in diese atemberaubende Stadt. Die Klimaanlage arbeitet, der Badewannenlieger entspannt. Der Rücken freut sich nach dem langen Flug und mein Koffeinspiegel ist wieder auf normal null! Da es langsam dunkel wird, stell ich mir die philosophische Frage „Singha“ oder „Chang“? Die Auswahl der Biersorten ist in Thailand übersichtlich, dass unterscheidet das Land grundlegend von Bayern.

IMG_20160311_170551

IMG_20160311_181537

IMG_20160311_181517

Das Abendessen im Hotel ist nicht nur ein kulinarischer Genuss, es ist ein Fest für die Augen! Wer viel in der Welt herumkommt sieht viel, aber das zu toppen… wahnsinnig schwer ! Sofitel So – eine erstklassige Empfehlung!

Alternativ gibt es noch direkt an der Sukhumvit Road  ein wirklich schönes Haus der Sofitel Kette. Auch dieses wunderschöne Hotel  ist uneingeschränkt zu empfehlen! Einen extra gekühlten Raum für Käse, das muss man glaube ich sogar in der Schweiz suchen. Aber ok, die Schweizer haben auch andere Winter, deswegen erwärmen die den Käse auch als Fondue. Dem Obst merkt man den fehlenden, langen Transport in gekühlten Cotainern an, es schmeckt! Zumindest anders, vollreif und mit ganz viel Aromen.

IMG_20160312_121621

IMG_20160312_121932

IMG_20160312_122007

Das Nachtleben Bangkoks ist so vielfältig wie seine Einwohner. Nachtmarkt, Shopping Center, Restaurants, Bars, Live Musik, Garküchen. Mein Tipp: Die Bar „Three sixty“ im Hotel Millenium Hilton. Ein unvergesslicher Rundblick in die Skyline der Stadt und über den Chao Phraya aus dem 32 Stock. Weiter geht’s, Flug Bangkok – Phuket.  Fast wie Busfahren, nur schöner!

IMG_20160313_085645

Vom Airport Phuket ist es nur ca. eine Stunde Transfer nach Khao Lak. Schöne Fahrt durch eine wunderschöne tropische Landschaft. Kurzer Stop und Besichtigung im Pullman Khao Lak. Superschönes Resort, direkt am Strand. Leider übernachten wir hier nicht – ich hätte mich sonst für die Ocean Front Pool Villa entschieden. Wenn man sich vom Platz her etwas einschränken kann, kommt man mit den gefühlten 300 qm gut zu recht.

IMG_20160315_111947

Die Badezimmer, deren drei, sind mehr als zweckmäßig ausgestattet. Man(n) bzw. Frau muss sich halt nur entscheiden können, welches der drei man benutzt. Der Platz zwischen den Bädern ist zumindest so ausreichend, dass man seine Kinder kaum bemerkt oder ggf. auch den Ehepartner. Andererseits kann man sich natürlich auch treffen, im Privatpool, in einer der beiden Küchen oder auf eine der Terassen. Wichtig ist, den Treffpunkt vorher genau auszumachen, oder dann auf Grund der Entfernungen das kostenfreie Wlan zu nutzen und per Whatsapp zu kommunizieren. Einerseits verlasse ich das Resort nicht so gerne, man könnte sich hier wohl fühlen, andererseits ist die Vorfreude auf das nächste Hotel (SENTIDO Graceland Khao Lak) wirklich groß.

IMG_20160313_155642

So ein schöner Garten! Tolle Zimmer, ein traumhaft schöner Strand, gepflegte Anlage… so lässt sich Urlaub machen und vor allem genießen.

IMG_20160313_155805

IMG_20160313_155607

IMG_20160313_155837

Die Badewanne,  diesmal auf der Terrasse, auch ganz nett. Aber wie bringt man die Klimaanlage dazu auf der Terrasse zu funktionieren ? Ich habs nicht geschafft und umdisponiert. Kaltes Wasser und statt Kaffee ein kaltes Getränk. Ich verrate jetzt aber nicht ob Singha oder Chang….

Am Strand gibt es richtig nette Restaurants. Essen und Trinken sehr bezahlbar. Auch die Stunde Thai Massage kann ich empfehlen. Der richtige Peelingeffekt kommt dann am Strand, wenn sich das Massage-Kokusnuss-Öl mit dem Sand vermischt. Da freut man sich zum zweiten Mal, dass man während der Massage die Badehose anbehalten durfte.

Die Fahrt zurück auf die Insel Phuket ist wieder abwechslungsreich – ein kurzer knapper Einblick in Land und Leute. Erste Station, das Pullman Arcadia Naithon Beach. Der erste Eindruck: WOW!

IMG_20160315_104116

IMG_20160315_110656

IMG_20160315_110718

Wunderschöne kleine Villen über einen fatastischen  Garten verteilt. Alles am Berg mit wunderschönen Ausblicken über die Naithon Bucht. Auf dem Weg von der Rezeption zu den Villen habe ich immer nach rechts und links geschaut. Ich dachte, gleich muss der Reinhold Messner mir beim Abstieg entgegen kommen. Für die Nicht-Alpinisten gibt es aber auch ausreichend Fahrgelegenheiten, um seine Unterkunft zu erreichen, oder wieder zu verlassen.

Die Weiterfahrt zum Kamala Beach ist dann relativ kurz. Dort gibt es zwei richtig gute Hotels, das Sunprime und das Sunwing Kamala Beach. Ersteres nur für Erwachsene, letzteres für Familien. Beide Häuser absolut zu empfehlen – mit einem tollen Preis Leistungsverhältnis! Ich habe von Gästen gehört, die ein Jahr zuvor im Sunprime waren und jetzt das „Happy Baby Zimmer“ im Sunwing gebucht haben. Super Idee, ebenerdige Zimmer mit einer geschlossenen Terrasse. Schade, dass ich das nicht eher wusste, aber meine Kinder kann ich jetzt schon „raus lassen“. Vorausgesetzt, Sie gehen noch alle mit.

Letztes Hotel dieser Reise:

IMG_20160315_140532

Tolle Alternative zum Sunwing Kamala Beach. Hat mir persönlich noch etwas besser gefallen – etwas kleiner und familiärer.  Wirklich große Zimmer, der Strand traumhaft…

IMG_20160316_105602

IMG_20160316_105606

Auch hier lässt sich sehr entspannt Urlaub machen! Tolle Angebote für die ganze Familie. Lollo und Bernie, die Maskottchen, sind für und mit den Kindern unterwegs. Auch die Eltern können Urlaub machen und wenn es wieder nur die Stunde Massage am Strand ist. Sofern man sich danach noch flüssig bewegen kann. Die Frauen haben Kraft in den Händen… Respekt!

Der Fisch in den Strandrestaurants ist frisch, der Chilli scharf und der Reis verhindert im Rachenbereich die schlimmsten Verbrennungen. Wenn man es denn so will! Es geht aber auch ohne die scharfen Gewürze. Fazit, kurz und knapp: Thailand ist mehr als nur eine Reise wert! Ich war schon öfters in diesem wundervollen Land und komme wieder!

Mein ganz persönlicher Dank gilt Andreas Weber von Thomas Cook Hotels und Resorts, der das alles trotz einer heftigen Erkältung, zusammen mit UNSERER Gaby Wagner,  erstklassig organisiert hat. Danke Andreas, Mercie Gaby !

Sawasdee

Maik

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Ludwigsburg
Wir machen Urlaubsträume wahr – durch kompetente Beratung von freundlichen und erfahrenen Mitarbeitern. Ob Flüge in die ganze Welt, attraktive Last Minute Angebote oder Urlaubsideen für die ganze Familie – wir erfüllen Ihnen Ihren individuellen Urlaubswunsch. Wir bieten Ihnen nicht nur Urlaubsreisen aller namhaften Reiseveranstalter, sondern auch Kreuzfahrten, Studien- und Erlebnisreisen, Städtetrips, Musicaltickets, Ferienwohnungen, Hotels, All-Inclusive Urlaub, Autoreisen, Mietwagen und Linienflüge. Wir beraten Sie gerne und begleiten Sie vor, während und nach Ihrer Wunschreise.
Thomas Cook Reisebüro Ludwigsburg

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Ludwigsburg (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Ludwigsburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE