Thailand - das Land des Lächelns

von Babette Martens | mehr Artikel von | 13. April 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Wir setzen zur Landung an… endlich Urlaub!

11 Stunden Flug in einem A380 der Thai Airways – mit Sitzplätzen am Notausgang auf dem Upperdeck – vergingen von Frankfurt nach Bangkok sprichwörtlich wie im Flug. Wir sind wieder in Thailand! Dieses Mal soll es keine Rundreise, sondern ein Erholungsurlaub werden. Hua Hin, die alte Königsbadestadt, haben wir uns ausgesucht und sind schon sehr gespannt.

Unsere Reiseleitung von Thomas Cook erwartet uns schon und bringt uns schnell zu unserem Taxi, das uns in ca. 3 Stunden ans Ziel bringen soll. Fast eine Stunde benötigen wir, um durch Bangkok zu kommen und dann folgen wir der gut ausgebauten Straße durch das Industrieviertel, an Steinbrüchen vorbei – uns wird schon etwas mulmig. Nach 2 Stunden verändert sich dann das Landschaftsbild, es wird immer grüner, Berge, Blumen und Palmen tauchen auf – gleich sind wir in Hua Hin! Pünktlich aber etwas müde kommen wir in unserem Urlaubsdomizil an, dem Hotel Hyatt Regency Hua Hin.

Hyatt Regency Hua Hin, ThailandHyatt Regency Hua Hin, Thailand

Sawasdee – Herzlich Willkommen hieß es und wir wurden mit kalten Tüchern und einem Erfrischungsgetränk mit klassischen Thaiklängen empfangen. Nach einer kleinen Führung durch den traumhaft schönen Garten erhielten wir ein sehr gut ausgestattetes Zimmer mit Blick auf den Strand und das Meer. Wir hatten die Standardkategorie gebucht und waren überrascht, ein ca. 40 qm großes helles Zimmer mit einem komfortablen Badezimmer und einem großen Balkon vorzufinden.

Das Hotel Hyatt Regency Hua Hin erwies sich als Volltreffer. Mehrere 3-stöckige Häuser liegen in einer wunderschönen, weitläufigen tropischen  Gartenanlage mit kleinen Teichen und einer großen Poollandschaft. Mehrere Restaurants locken mit thailändischen und internationalen Spezialitäten. Das ganze Hotel strahlt eine Ruhe aus, die sich sofort auf uns übeträgt. Jetzt heißt es nur noch entspannen und das schöne Wetter genießen.

Pool Hyatt Regency Hua Hin, Thailand

Auch der Strand ist wirklich ein Traum: Hell und weitläufig mit klarem, flach abfallendem und angenehm warmem Wasser. Zum Glück keine Quallen, von denen wir vorher oft gelesen hatten.  Einige Meter weiter in Richtung Hua Hin gibt es viele Kitesurfer, die ab mittags den starken Wind nutzen um über die Wellen zu flitzen.

Kitesurfer Hua Hin, Thailand

Die Nähe zu Hua Hin hat uns veranlasst, uns für dieses Hotel zu entscheiden. Vor dem Hotel fahren die Sammeltaxen ohne festen Fahrplan für wenig Geld fast rund um die Uhr in Richtung Stadt und wieder zurück.

Hua Hin, Thailand

Das älteste Seebad des Landes, in dem schon die Könige badeten, als Thailand noch Siam hieß, bietet neben kilometerlangen Stränden ein interessantes Ortsbild mit vielen Restaurants und Garküchen, dem Pier mit zahlreichen Fischrestaurants und den Nachtmarkt im Zentrum, wo man neben viel Nippes auch einige schöne Erinnerungen erstehen und natürlich auch gut, reichlich und günstig essen kann.

Thailändische Spezialitäten Hua Hin, Thailand

Nicht zu vergessen: der Bahnhof von Hua Hin mit dem architektonisch besonders schön gestalteten Königspavillon, der seit den 1920er Jahren als Warte- und Empfangsraum für den König genutzt wurde. Jeden Abend fuhren wir in den Ort um gut zu essen, ein bisschen zu schauen, zu bummeln und um uns eine – für Thailand so bekannte – Fußmassage zu gönnen. Eine Stunde Entspannung pur und sofort ist man wieder frisch für den nächsten Tag – und das für  umgerechnet 5,- €!

Bahnhof Hua Hin, Thailand

Und so gingen zwei Wochen so schnell herum, dass wir erstaunt waren, als uns die Reiseleitung mitteilte, dass wir in 2 Tagen bereits wieder abgeholt werden sollten, um unsere Heimreise anzutreten. Ein wunderschöner, entspannter Urlaub ging zu Ende und wir sind uns ganz sicher:

Thailand wir kommen wieder – la gon – auf Wiedersehen!

Hua Hin, Thailand

Thailand wir kommen wieder – la gon – auf Wiedersehen !

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE