Thailand, das Land des Lächelns...

von Christina Hardock | mehr Artikel von | 28. Januar 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Traumhafte Tempelanlagen laden zu Besichtigungen ein… es war einfach wunderschön! So viel Natur, Freundlichkeit und gutes Wetter… Wir haben uns in dieses Land verliebt.

Aber mal von ganz vorne. Im Dezember 2015 reiste ich mit meiner besten Freundin nach Khao Lak. Dieses Jahr wollten wir uns etwas Luxus gönnen, da es DER langersehnte Urlaub war…

Nach einem langen, aber ruhigen Direktflug mit der Condor von Frankfurt nach Phuket, sind wir top fit in Thailand angekommen. Der Transfer zum Hotel lies auch nicht lange auf sich warten, sodass wir ca. in 40 Min in unserem Hotel in Khao Lak waren. Unser gebuchtes Hotel war das Apsara Beachfront Resort & Villas. Natürlich buchten wir uns von Deutschland aus direkt eine private Poolvilla mit 180 qm, Halbpension und einem Privaten Pool. Bei den Poolvillas reicht HP auch völlig aus, da man im Villenbereich einige Getränke aus der Minibar täglich trinken darf, so z.B. Fanta, Sprudelwasser, Bier und stilles Wasser… Ansonsten bietet die Anlage auch VP oder AI an, was evtl. nicht schlecht wäre für das Resort, da die Anlage nicht so nah an der Stadt ist. Mit unserem Hotel waren wir voll und ganz zufrieden, ein traumhafter Strand, super nettes Personal und einfach nur eine Top Anlage für jeden.

12316604_10206339621301762_7332297512052266377_n

12321124_10206339622901802_3587681074186376462_n

Natürlich saßen wir nicht nur faul in der Anlage und haben uns den ganzen Tag massieren lassen (wobei die Massagen super sind und auch sehr günstig… sehr empfehlenswert bei den Villas am Pool). Wir besuchten Khao Lak, sind zu Fuß zum Tong Pling Wasserfall gelaufen (ca. 10km), sind auf Elefanten geritten, haben ein Thaibox Camp besucht und waren auf dem Markt von Bang Niang.

11202617_10206339625661871_6899933283424668795_n

Wir buchten uns auch 2 sehr interessante Ausflüge. Der erste war die 3 Tempeltour. Einfach super, man besichtigt 3 verschiedene Tempelanlagen und sieht sehr viel von der Kultur, der Natur und lernt auf jeden Fall viel über Land und Leute. Am schönsten fand ich den Ausblick von unserem 2. Tempel auf den Urwald, in dem einfach ein riesiger Buddah steht. Sehr interessant fand ich zudem den Bergtempel… hier muss man zwar viele Treppen hoch, aber es lohnt sich. Man findet einfach in dem Berginneren verschiedene Punkte an denen die Menschen und Mönche beten können, samt der schönen Buddhistischen Figuren… Ein sehr empfehlenswerter Ausflug.

882771_10206436849572408_3399569106753156919_o

10557038_10206436844292276_7596615580624680575_o

10633393_10206436847412354_6717351958108567967_o

12342494_10206339652142533_3102324759455898964_n

Am besten fand ich allerdings unseren zweiten Ausflug, hier ging es für 2 Tage zum Cheow Lan Stausee. Es war ein einmaliges Erlebnis, was vor allem für Jüngere geeignet ist, oder für Leute die körperlich fit sind und bisschen was erleben möchten.
Am Anfang fuhren wir mit einem Boot zu einer Höhle, die wir dann zu Fuß mit Lampen erkundet haben… (wichtig: feste Schuhe anziehen, da man auch mit den Füßen durch Wasser und Matsch muss). In der Höhle findet man kleine Tierchen aber auch wunderschöne Korallenversteinerungen.

1015918_10206436852372478_8411031062580952203_o

10572121_10206436852252475_6941509207488570751_o

Nach diesem Erlebnis sind wir dann in unsere Luxuriöse Unterkunft. Unser Quartier war eine Wasserhütte mit privatem See und eigenen Eidechsen im Zimmer. Man sollte auf jeden Fall keine Angst vor kleinen Tieren haben, da sich die Fenster und Türen nicht fest schließen lassen. Nach unserem Check- in durften wir uns im See abkühlen. Das Wasser ist traumhaft.

60835_10206356450282476_7554331848404353997_n

12392062_10206356449362453_7039151935894072914_n

12376740_10206356450042470_587021193139617659_n

Nach einer kleinen Stärkung zum Mittag haben wir dann die erste Safari im Boot gemacht. Hier haben wir einige Tiere wie Affen (Makaken und Gibbons), Vögel (Nashornvögel, Adler etc.) und einen Elefanten hinter einem Baum beobachten können. Abends ging es dann nach dem Essen wieder auf eine Nachtsafari auf Tierbeobachtung… Wir hatten das große Glück einen wilden Elefanten bei Nacht beobachten zu dürfen, sowas ist sehr sehr selten.

1534869_10206436854612534_4485458604969209022_o

12369198_10206356445722362_9218055299799923827_n

Nach diesem anstrengenden und spannenden Tag, ging es dann in unsere Wasserhütte zum Schlafen. Es war eine kurze und amüsante Nacht mit vielen spannenden Geräuschen. Morgens um 5 Uhr sind wir dann nochmal mit dem Boot raus um paar Tiere zu beobachten. Nach dem Frühstück ging es dann zu Fuß durch den Urwald. Jetzt verstehe ich auch warum man feste Schuhe benötigt. Sogar trotz meiner Schuhe habe ich nach der Safari 5 Blutegel von meinen Füßen entfernt, dies ist aber nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt habe… fand es sogar ziemlich interessant diese blutsaugenden Viecher zu beobachten. Leider gingen die 2 Tage ziemlich schnell rum und wir sind nach einem entspannten Bad im See und dem Essen wieder zu unserem Hotel zurück.

921242_10206436839172148_5944018528027680392_o 1048618_10206436834852040_1173116022280344289_o 1598924_10206436860172673_331103112614492427_o

Den Rest des Urlaubs haben wir unsere Zeit im Hotel genossen und das restliche Geld für Wellness und Massagen ausgegeben.

Khao Lak ist auf jeden Fall ein Ziel für Naturliebhaber, Menschen die was erleben wollen, für Erholungsurlauber, Familien, Pärchen etc… eigentlich für alle…

Falls Ich Ihr Interesse geweckt habe, kommen Sie gerne zu uns ins Reisebüro oder besuchen Sie unsere Webside: www.thomascook.de/reisebuero/frankfurt-hessencenter

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Frankfurt Hessencenter

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Frankfurt Hessencenter (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Frankfurt Hessencenter

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE