Traumhaftes Andalusien von Malaga bis Jerez

von Michaela Stöckelmann | mehr Artikel von | 21. Mai 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

1. Tag
Anreise nach Malaga. Die ersten drei Nächte haben wir im Aldiana Alcaidesa verbracht. Die Anlage ist wie ein andalusisches Dorf gebaut und bietet besonders für Golfer, Radsportler als auch für Tennisspieler viele Möglichkeiten. Besonders der traumhafte Blick vom Strand nach Gibraltar ist spektakulär.Aldiana AlcaidesaAldiana 2

 

2. Tag
Heute haben wir uns Hotels in Estepona angesehen. Das Kempinski Hotel Bahia 5* zählt zu den besten Hotels Spaniens. Es liegt direkt am langen Strand. Eine wunderschöne Gartenanlage und eine weitläufige Poollandschaft umgeben das Hotel. Als nächstes haben wir uns das H10 Estepona Palace 4 * angesehen. Auch dieses Hotel liegt direkt am Strand. Hier empfehle ich Ihnen die Privileg Zimmer – die über zusätzliche Annehmlichkeiten verfügen – wie. z.B. der Zugang zur Privileg Lounge , wo man kostenlos Getränke bekommt oder auch ein Late-Check-Out bis 17:00 Uhr möglich ist. Als drittes und letztes Hotel haben wir uns das Gran Hotel Elba Estepona &Thalasso Spa 5 * angesehen. Auch dieses Hotel liegt direkt am Strand. Wichtig zu erwähnen ist: Alle Zimmer und auch die Restaurants haben Meerblick!

3. Tag
Ausflug nach Ronda zum „weißen Dorf“. Nach einer Fahrt durch großartige Landschaft erreichen wir Ronda. Die Stadt zählt zu den berühmtesten in der wunderschönen Berglandschaft Andalusiens. Das Hochplateau, auf dem Ronda liegt, ist wie von einem gigantischen Axthieb gespalten, der Altstadt und Neustadt von einander getrennt hat. Die Stierkampfarena von Ronda ist ebenfalls sehr sehenswert. Sie zählt zu den ältesten Arenen Spaniens. Mittags erfolgt die Weiterfahrt nach Marbella und Besichtigung des Iberostar Hotels Coral Beach. Das Iberostar Hotel ist von keinem Geringerem als Antonio Banderas eingeweiht worden und liegt nur 1 km vom Yachthafen Puerto Banus entfernt. Wir haben einen Sparziergang an der Strandpromenade zum Yachthafen unternommen, die pompösen Yachten bestaunt und einen Bummel durch die Luxusboutiquen unternommen.

Novo Sancti Petri

4.Tag
Heute heißt es „Adios“ Costa del Sol und „Hola“ Costa de la Luz. Mit einem kurzen Zwischenhalt in Tarifa, der südlichsten Stadt des europäischem Festlandes, sind wir im Aldiana Andalusien angekommen. Wir haben unsere Zimmer im Aldiana bezogen und erst einmal den Club unter die Lupe genommen ;-). Der Aldiana Andalusien befindet sich in einer wunderschönen, gepflegten Gartenanlage. Die Zimmer sind in zweistöckigen Häusern untergebracht, die sich in der Gartenanlage verteilen. Traumhaft ist der 8 km lange, breite Sandstrand von Novo Sancti Petri, der zu langen Spaziergängen einlädt. Sportbegeistere haben hier viele Möglichkeiten: 11 Quarzsand-Tennisplätze, Mountainbike-, Rennradverleih, Nordic-Walking, Bogenschießen uvm. Besonders Golfspieler haben hier ideale Voraussetzungen. Direkt neben der Anlage befindet sich der Golfclub Novo Sancti Petri (3 X 18 Loch). Nach dem Mittagessen ging es gleich weiter zu den Iberostar Hotels Andalucia Playa und Royal Andalus. Die Hotels liegen nebeneinander und direkt am Strand. Familien empfehle ich das Hotel Iberostar Royal Andalus und für Paare das Iberostar Andalucia Playa.

Jerez

5. Tag
Nach dem Frühstück haben wir drei weitere Hotels besichtigt und zwar das Aparthotel Hipotel Barrosa Park 4*, Hipotel Barrosa Palace 5 * und das Hotel Valentin Sacti Petri 4 *. Im Hipotel Barrosa Palace verbringen auch einige Berühmtheiten ihren Urlaub – nähere Infos gebe ich euch gerne. Danach sind wir gleich weiter zum nächsten Highlight – Jerez de la Frontera gefahren. Nach einer Panoramafahrt mit Sparziergang durch die Altstadt haben wir die traditionsreiche Bodega „Tio Pepe“ besucht. Wir wurden in die Geheimnisse der Herstellung des Sherrys eingeweiht und durften uns anschließend von der Qualität überzeugen 🙂 Abends haben wir in Conil de la Frontera lecker in dem Strandrestaurant „Chirinquio“ Tapas gegessen – ein echter Geheimtipp.

Sevilla, Kathedrale

6. Tag
Heute heißt es früh aufstehen, denn das nächste Highlight wartet – die Hauptstadt Andalusiens Sevilla. Wir haben uns einige der schönsten Plätze der Stadt angesehen. Die Plaza America,die Plaza de Espana und natürlich die größte Kathedrale der Welt im gotischem Stil.

Ronda StierkampfarenaRonda

7. Tag
Nach dem Abschlussseminar hatten wir Zeit den Aldiana Andalusien besser kennen zu lernen. Ich persönlich habe an einer Tennisschnupperstunde teilgenommen und habe schon bald die Bälle getroffen. Anschließend blieb noch Zeit für einen langen Sparziergang an diesem wunderschönen Traumstrand. Abends war der Gala-Abend im Aldiana – Dresscode wie immer: Black&White.

Malaga

8. Tag
Bei 28 Grad verlasse ich Spanien und fliege zurück ins kalte Deutschland.

Falls ihr Interesse an einem Urlaub in Andalusien habt, freue ich mich auf euren Besuch.

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE