Türkei - eine Shoppingtour durch Fethiye

von Juliana Naujokat | mehr Artikel von | 29. September 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Im Juni diesen Jahres durfte ich mit Öger Tours und einigen Kolleginnen in die Türkei reisen – an die Lykische Küste. Ich war schon öfters in der Türkei, allerdings immer an der Türkischen Riviera. Nun war ich sehr gespannt, ob die Aussagen  „schönste Küste der Türkei“  und “ Türkis Küste“ stimmen. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Gegend rund um Fethiye, Ölüdeniz und Marmaris ist wunderschön.

Hafen von Fethiye

Hafen von Fethiye

Das Städtchen Fethiye lädt mit seinen vielen kleinen Geschäften rund um den Hafen einfach zum Bummeln und Shoppen ein. Natürlich ist es ein Klischee zu sagen „Frauen und Shoppen“, aber es ist doch viel wahres dran. Da Fethiye direkt am Meer liegt, weht immer eine leichte Brise durch die Stadt – egal wie heiß es einem beim Bummeln wird. Der Ort ist nicht sehr groß, hat aber viele hübsche Geschäfte. Man kann von einem Laden zum anderen schlendern und entdeckt immer wieder etwas Neues. Es macht Spaß durch die kleinen Gassen zu gehen und in die Schaufenster und auf der Strasse nach Taschen, Kleidung, Gewürze  und vieles mehr zu sehen.

20150614_153024-tuerkei4

Die Verkäufer versuchen einen nicht in die Geschäfte zu ziehen . Sie sind sehr höflich und hilfsbereit und lassen einen in Ruhe schmöckern. Natürlich bekommt man immer wieder das Nationalgetränk Cay Tee angeboten. Das gehört aber zu der Gastfreundschaft in der Türkei dazu. In den Gassen gibt es Kaffees die zum Ausruhen einladen. Man kann dort einige Minuten bei frisch gepressten Säften, Tee, Mokka oder etwas süßem verweilen und sich für den nächsten Einkauf stärken.

Süsses aus der Türkei

Süsses aus der Türkei

Mir hatten es die tollen Mosaik-Hängelampen aus Glas angetan. Diese kann man mit einem Teelicht ausleuchten und hat dann etwas aus 1001 Nacht bei sich zu Hause. Der Ladenbestitzer wurde nicht müde, mir eine Lampe nach der anderen zu zeigen und sie auszuleuchten, bis ich „meine Lampe“ gefunden hatte. Zwischen Bekleidungs-, Lampen und Ledergeschäften gibt es auch viele Obst- und Gewürzläden. Dort riecht es nach allen Gewürzen dieser Welt – ob Safran, Pfeffer, Zimt, Chili und noch viel mehr, man findet sie alle hier. Aufgetürmt als Pyramiden in großen Holzzubern locken alleine die Farben schon zum Kaufen ein. Die nette Verkäuferin erklärte mir einige Gewürzmischungen und gab mir auch gleich die Rezepte dazu. Von der Freundlichkeit der Menschen und der wunderschönen Umgebung war ich sehr angetan. Für mich ist Fethiye und die Lykische Küste auf jeden Fall noch einige Reisen wert. P.S.: und wenn ich zu Hause auf meiner Terrasse sitze, meine Lampe schimmert und ich meine leckeren Gewürze verwende fühle ich mich gleich wieder wie im Urlaub.

IMG-20150615-WA0012-Tuerkei

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE