Unser Mallorca

von Julia Schröter | mehr Artikel von | 2. September 2016 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Ende Juli ging es für uns, um dem grauen Hamburger Wetter zu entfliehen, für 10 Tage auf die Lieblingsinsel der Deutschen: nach Mallorca.

Nach dem ca. 2,5 stündigen Flug und etwa 1 Stunde Transfer sind wir in unserem persönlichen Lieblingsort an der Nordostküste von Mallorca angekommen.

Wir haben uns für den Ferienort Cala Ratjada entschieden, denn er bietet seinen Gästen einen erholsamen Urlaub und stellt die perfekte Kombination aus Aktion und Entspannung dar.

In Cala Ratjada treffen dicht bewaldete Berge, feinste Sandstrände und kristallklares Wasser aufeinander. Ebenso ist der Ferienort für seine zahlreichen Discos & Bars bekannt und somit auch ein beliebtes Reiseziel für Partyurlauber. Das Zentrum des Ferienortes bildet der alte Fischerhafen, die lange Uferpromenade mit zahlreichen Restaurants & Bars sowie die Innenstadt mit verschiedenen Geschäften und Boutiquen.

Zum Baden bietet Cala Ratjada außerhalb des Zentrums drei verschiedene Buchten, die von Klippen und Höhenzügen umschlossen sind. Im Norden des Zentrums befindet sich unsere persönliche Lieblingsbucht, die ‚Cala Agulla‘. Die ca. 1,5 km lange Bucht gehört zweifellos zu einem der schönsten Strände Mallorcas und ist durch die Dünen und den flach abfallenden Sandstrand auch für Familien mit Kindern sehr gut geeignet.

IMG_2268

Unser Hotel war das Bella Playa & Spa und wir waren rundum zufrieden. Das Essen ist sehr vielfältig, die Zimmer immer sauber & ordentlich und auch das Personal ist immer freundlich & aufmerksam. Auch von der Lage her hat unser Hotel vollkommen überzeugt. Ins Zentrum und zum schönen Hafen sind es ungefähr 10 Gehminuten. Der nächstgelegene Strand, die ‚Cala Agulla‘ ist innerhalb von 5 Minuten zu erreichen.

Um möglichst mobil zu sein, haben wir uns für einen Mietwagen entschieden, den wir direkt im Ort abholen und mit diesem zahlreiche wunderschöne Plätze von Mallorca sehen konnten, da Cala Ratjada als gute Ausgangsmöglichkeit für verschiedene Ausflüge dient.

Auf dem Pflichtprogramm stand natürlich ein Ausflug in die Inselhauptstadt Palma. Besonders sehenswert sind in Palma die Kathedrale ‚Le Seu‘ sowie die wunderschöne Altstadt, die sich auch zum Shoppen sehr gut eignet. Anschließend haben wir noch einen kleinen Abstecher zum einzigartigen Hafen gemacht, welcher unendlich groß erscheint.

Nach ungefähr 20 Minuten Fahrtzeit erreichten wir anschließend Magaluf. Der Ort an sich ist hauptsächlich durch unattraktive Hoteltürme und feierwütige Engländer geprägt. Unser Ziel jedoch war der ‚Nikki Beach Club‘, einer der exclusivsten Beach Clubs auf Mallorca, direkt am Strand von Magaluf. Er glänzt mit moderner, weißer Ausstattung, exzellenter Küche und einem einwandfreien Service. In diesem Beachclub ist für jeden etwas dabei und man kann bei entspannter Musik in verschiedenen Chill-Out-Bereichen entspannen und den Urlaub einwandfrei genießen.

Unser nächstes Ziel war Cala Millor, welches ebenfalls ein beliebtes Reiseziel an der Ostküste Mallorcas ist. Es glänzt mit seiner langen Promenade und seinem kilometerlangen, flach abfallenden Sandstrand.

Anschließend ging es von dort aus in den Westen nach Port d’Andratx. Man fährt eine lange kurvige Straße entlang, bis man wie aus dem Nichts die hübsche, blaue Bucht mit ihren zahlreichen weißen Booten, umgeben vom Tramuntana-Gebirge, entdeckt. Der Hafen zählt zu einem der schönsten auf der ganzen Insel.

Nach einer kleinen Stärkung und einem kurzen Stadt- und Hafenbummel ging es von Port d’Andratx aus weiter Richtung Norden nach Soller. Soller ist eine wunderschöne, kleine Stadt mit zahlreichen malerischen Gassen und landestypischen Boutiquen.

Anschließend sind wir hinunter zum Hafen von Soller gefahren. Es ist ein wunderschöner Hafen mit einem kleinen Strandabschnitt zum Baden und einer malerischen Strandpromenade. Von dort aus kann man durch die schmale Buchtöffnung wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten.

Die Zeit verging leider wie im Flug, sodass noch zahlreiche schöne Plätze von Mallorca für uns unentdeckt bleiben. Für uns persönlich heißt dieses jedoch: Vorfreude auf die nächste Reise nach Mallorca, welche sicherlich zeitnah folgen wird.

 
Share on Google+0Share on Facebook1Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Hamburg Schweriner Straße

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Hamburg Schweriner Straße (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Hamburg Schweriner Straße

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE