Unter weißen Segeln reisen und den Gaumen verwöhnen - Star Flyer

von Jana Schneider & Andrea Storandt | mehr Artikel von | 13. Oktober 2014 | Aus den Reisebüros | Ein Kommentar

Wir laden Sie ein zu einem kulinarischen Tag mit uns auf der Star Flyer frei nach dem Motto: Unter weißen Segeln reisen und den Gaumen verwöhnen!

Hauptgang Star Flyer

Wer die Wahl hat, hat die Quall.

Das Early Bird Frühstück (06.30 bis 10.30) lässt uns früh Morgens mit einer Tasse Kaffee und einem frischem Croissant den Tag auf dem Deck begrüßen – ein richtiger Muntermacher.

Ein reichhaltiges Frühstücksbuffett (08.00 Uhr bis 10.00 Uhr) im Clipper Dining Room lässt keine Wünsche offen und das aufmerksame Servicepersonal des Restaurants ist stets an unserer Seite – ohne aufdringlich zu wirken – und erfüllt einem jeden Wunsch. So gestärkt kann der Tag beginnen. Was auffällt ist die Ruhe – kein hektisches Tellerklappern. Herrlich, den Tag in so einer Ruhe zu beginnen.

Star Clipper hat auf dieser Reise zusätzlich zwei besondere Highlights: Wir haben Jens Kirchenwirtz an Bord, einen jungen Sternekoch , der uns auf dieser Tour mit seinen Kochkünsten bezaubert.

Gastkoch Jens Kirchenwitz

Dazu der Kölner Sommelier Axel Biesler, der nachmittags zu Weinproben einlädt und uns verschiedene Weinsorten näher bringt.

Nach den verschiedenen Bordaktivitäten merken wir: Seeluft macht hungrig – oder sind wir nur neugierig was die Küche wieder an Köstlichkeiten gezaubert hat?

Das Mittagessen (12.00 bis 14.00 Uhr) wird auf dem Deck an der Tropical Bar serviert. Das Buffett ist nicht nur ein Hingucker, sondern auch verdammt lecker. In lockerer Atmosphäre bei leichtem Wind lassen wir uns das Mittagessen schmecken.

Ab 17 Uhr startet die Cocktailstunde an der Tropical Bar. Eine Auswahl an warmen Speisen, Spring Rolls, Gebäck, Sandwichs und Obst warten auf uns
und tatsächlich: Seeluft macht hungrig.

Foto 5

Von 19.30 bis 22.00 Uhr wird das Abendessen im Clipper Dining Room serviert. In eleganter aber lockerer Atmosphäre wird ein 5-Gang-Menu serviert. Hierzu gibt es stets eine Weinempfehlung. Frei nach dem Motto „alles ist möglich“, kann das Menu von jedem Gast frei zusammengestellt werden. Und wenn ein Gang besonders gut schmeckt, kann dieser auch gerne doppelt bestellt werden – dies bringt unserem Ober ein Lächeln aufs Gesicht – ich denke er freut sich, dass es uns schmeckt.

Ein Cocktail nach dem Abendessen rundet den Tag ab. Die Getränkekarte an der Bar bietet alles zu fairen Preisen. Jeden Tag wird ein anderer „Cocktail of the day“serviert.

Zum krönenden Abschluss steht ( 23.45 bis 01.00 Uhr ) für die Nachtschwärmer oder Sternegucker ein Mitternachtssnack zur Verfügung – diesen haben wir jedoch nicht mehr geschafft.

Auf unserer Reise haben wir folgendes gelernt: Essen macht glücklich und in Kombination mit diesem Schiff war unsere Reise PERFEKT!

Ein Rezept unseres lieben Sternekochs Jens Kirchenwirtz zum Nachkochen:

Rezept 2

Danke Jens, du hast unsere Gaumen zum Explodieren gebracht.

Wir empfehlen: Rezept nachkochen und Starflyer ausprobieren – genießen und entspannen.

See you on starflyer

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone

Ein Kommentar

  • Markus sagt:

    Uii, das schaut alles lecker aus!
    Ich koche ja selbst auch sehr gerne an Bord, aber auf einem viel kleineren Segelboot.
    Dementsprechend einfacher fallen da auch die Gerichte aus 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE