Venedig – Bella Italia für ein Wochenende

von Tatjana Gneiser-Schmedje | mehr Artikel von | 8. Dezember 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Wie wäre es, für ein Wochenende nach Venedig zu fliegen? Gesagt, getan. Wir haben uns den September herausgesucht – es ist die ideale Reisezeit.

Venedig a

Von Hamburg erreicht man in gut 1 Stunde und 40 Minuten die schöne Lagunenstadt. Der Airport ist klein und recht übersichtlich. Hier kaufen wir uns gleich am ATVO-Schalter ein Ticket für den Venice Airport Shuttle (Hin- und Rückfahrt ca. 15 €/Einzelfahrt 8 €) und ein 48 Stunden Ticket (30 €) für die Vaporettos (eine Art Linienboot). Es ist sinnvoll sich im Vorweg ein Vaporetto Ticket über die Aufenthaltsdauer (24 Std/48 Std./72 Std.) zu kaufen, da jede einzelne Fahrt sonst 7 € kostet. Das Ticket hat sich schnell bezahlt gemacht.

Venedig e

Anschließend geht es mit dem Airport Bus direkt in ca. 30 Minuten zum Piazzale Roma. Ein Blick auf den Canal Grande und wir tauchen sofort ein in die italienische Lebensfreude und Venedig hat uns in den Bann gezogen. Die Stadt wirkt wie gemalt. Wunderschöne Häuser die aus dem Wasser ragen, überall sieht man die Vaporettos, Wassertaxen, Transportboote und Gondeln über den Canal fahren und das Wetter ist, wie soll es anders sein in Italien, sonnig und warm. Mit dem Vaporetto der Linie 1 fahren wir über den Canal Grande und genießen die Aussicht. An der Station der Rialto Brücke steigen wir aus und sind in 5 Gehminuten in unserem Hotel Malibran.

Malibran

Eine kleine 2 Sterne Anlage, die vor allem mit der prima Lage und der guten Küche punktet. Die Zimmer sind einfach und nett eingerichtet, das Personal freundlich und das Frühstück ist ausreichend. Besonders schön ist der kleine Hinterhof, wo man sehr gut sitzen, essen und ein Glas Wein trinken kann. Die Preise sind durchweg akzeptabel (z.B. Pizza ab 6 €). Als Hotelgast bekommt man noch 10 % Rabatt auf die Preise.

Hinterhofa

Nach dem italienischen Abendessen schlendern wir innerhalb von ca. 10 Minuten durch die Gassen zum berühmten Markusplatz. Dieser ist wundervoll beleuchtet und geprägt vom Dogenpalast, dem Markusdom mit seinem Glockenturm und dem Campanile. Überlegen Sie sich, ob Sie an dieser Stelle einen Cocktail (ab 22 €) oder Espresso trinken. Die Preise sind deutlich höher als in einer Nebengasse. Abends ist es wesentlich ruhiger in Venedig, die Tagestouristen und die Kreuzfahrer sind weg und es ist angenehm.

DSC_3991

Am nächsten Tag nutzen wir unsere Vaporetto Tickets und fahren erst einmal um Venedig herum, um uns einen Eindruck über die unzähligen Inseln zu machen aus denen Venedig besteht. Mit den verschiedenen Linien der Vaporettos können Sie Venedig ideal erkunden.

Venedig c

Als Tipp: Besorgen Sie sich vor Ort einen Stadtplan auf dem die Linien und Haltestelle eingezeichnet sind. So können Sie wunderbar Ihre Tour planen. Weiter geht es an diesem Tag nach Mureno, unterwegs machen wir einen Zwischenstopp auf der berühmten Friedhofsinsel San Michele und besichtigen diese.

Mureno

Mureno – eine ruhige Insel, die für ihre Glasbläserkunst berühmt ist. Hier geht es viel beschaulicher zu. Wir stärken uns am Canal mit einem italienischen Salat und einer Pizza und genießen das italienische Flair. Anschließend geht es wieder in ein Vaporetto und wir beschließen zum Lido de Venezia zu fahren. Das ist eine vorgelagerte Insel auf der sich der Strand befindet. Auch auf dem Lido ist es wesentlich ruhiger. Wir schlendern in 10 Minuten zum Strand und genießen das warme Mittelmeer. Venedig ist ideal, um eine Städtereise mit einem Badeurlaub zu verbinden. Zurück geht es wieder mit dem Vaporetto nach Venedig.

Venedig f

Venedig besteht aus unzähligen Gassen und jeder Tourist wird sich mal verirren. Auch wenn Venedig klein ist, soll man sich wundern, wie schnell man sich verläuft…

Maske

Der letzte Tag ist angebrochen. Wir beschliessen nochmal Venedig zu Fuß zu erkunden. Die vielen verwinkelten Gassen sind immer wieder faszinierend. Und was wäre Venedig ohne mit einer Gondel gefahren zu sein? Für eine 30 minütige Gondelfahrt muss man mit ca. 90 € rechnen. In einer Gondel können bis zu 6 Personen mitfahren. Meist versuchen die Gondoliere dann 20 € pro Person zu nehmen. So machen sie ein besseres Geschäft. Wenn ein Sänger die Fahrt begleiten soll, wird es teurer. Vielleicht haben Sie auch Glück und vor Ihnen fährt eine Gondel mit Musik und Gesang.

Gondel

Mein Tipp: Am Canal Grande gibt es verschiedene Haltestellen für die Traghettos. Das sind Fährgondeln, die einmal über den Canal setzen. Eine Fahrt kostet 2 € pro Person. Wesentlich günstiger und Sie sind einmal mit einer Gondel in Venedig gefahren.

Venedig d

Leider neigt sich der Tag zu Ende und es geht wieder zurück zum Flughafen.

 
Share on Google+0Share on Facebook3Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Neckermann Reisebüro Flensburg
Wir suchen für Sie garantiert den passenden Urlaub: Marion Braukmann: : Italien, Mittelmeer, Städtereisen, Martina Petersen : Mittelmeer, Deutschland Tatjana Gneiser-Schmedje : Familienurlaub, Dänemark Edith Janssen : Kreuzfahrten, Sporturlaub
Neckermann Reisebüro Flensburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE