Viva la Mexiko - auf den Spuren der Maya

von Susanne Vogel | mehr Artikel von | 14. Januar 2015 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Am Frankfurter Flughafen beginnt unser  Mexiko-Abenteuer und nach gut 12 Stunden Flugdauer erreichen wir Cancun. Nachdem wir unser Gepäck vom Band gefischt hatten, gingen wir zur Autovermietung um unseren Mietwagen entgegen zu nehmen. Mit der Fahrt in unser erstes Hotel neigt sich der Tag dem Ende zu, um am nächsten Tag ausgeruht starten zu können.

Yucatan – Tempel, Maya und Kollonialcharme

Am frühen Morgen fahren wir bei strahlendem Sonnenschein unserem ersten Tempelbesuch entgegen. Unsere heutige Tour führt uns von Cancun nach Tulum, der einzigen Mayastätte, die direkt am Meer erbaut worden ist. Als Geheimtipp empfehle ich Ihnen Sonnenschutz und Badesachen einzupacken, denn am Strand von Tulum kann man super Baden. Vom Meer aus haben Sie einen traumhaften Blick auf die Steilküste mit dem darauf thronenden Tempel. Die Bilder werden aussehen wie aus dem Reisekatalog und dürfen in einem Mexiko-Fotoalbum auf keinen Fall fehlen.

Auf unserer Weiterfahrt halten wir in Coba, wo uns die tief im Dschungel versteckte 42 Meter hohe Mayapyramide „El Castillo“ erwartet. Diese zu erklimmen erfordert festes Schuhwerk und Ausdauer, aber der Blick von hoch oben lohnt sich wirklich. Am späten Nachmittag erreichen wir Valladolid, eine kleine kolloniale Stadt und Etappenziel für unseren ersten Rundreisetag.

Tempel von Tulum

Tempel von Tulum

Mexikos Weltkulturerbe

Nach einer zum Teil sehr einsamen Fahrt über nicht enden wollende Straßen erreichen wir Chichen Itza. Diese Tempelanlage wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und ist eine der am besten erhaltensten Ruinenstätten Yucatans. Die Stufenpyramide und der gut erhaltene Ballspielplatz stellen die Hauptsehenswürdigkeiten neben dem Museum und der angeschlossenen Cenote dar. Zahlreiche Händler bieten hier Kunst und Souvenirs zu moderaten Preisen an – natürlich sollte man das Handeln nicht vergessen. Auf dem weiteren Weg kommen wir an Kabah vorbei – eine relativ kleine Ausgrabungsstätte kurz vor Uxmal. Diese zeichnet sich im Besonderen durch den Palast der 1000 Masken aus. Fasziniert von den Eindrücken geht der zweite Tag bei einem typisch mexikanischen Buffet in der Hacienda Uxmal zu Ende.

Chichen Itza

Chichen Itza

Uxmal  – Mayakult zum Anfassen

Nach dem Frühstück machen wir uns auf um zu Fuß die Ausgrabungsstätte von Uxmal zu erkunden. Im Nachhinein kann ich sagen, dass mir dieser Ort wohl nach Tulum am längsten in Erinnerung bleiben wird. Uxmal ist eine archäologische Stätte, bei der man alles selbst erkunden und erklimmen kann. Ob der Aufstieg zum Gouvaneurspalast oder der Stufenpyramide – die Aussicht ist einfach umwerfend. Besonders in den frühen Morgenstunden hat man die Anlage fast für sich alleine.

Gouverneurspalast bei den Ausgrabungen von Uxmal

Gouverneurspalast bei den Ausgrabungen von Uxmal

Merida – die schöne „heimliche“ Hauptstadt

An unserem letzten Tag fahren wir in unser vorab letztes Rundreisehotel, das Mission Panamericana Hotel direkt im Herzen von Merida. Zu Fuß lässt sich die nahegelegene Altstadt sehr gut entdecken. Unser erster Weg führt uns zum Zocalo vor der großen Kathedrale. Gegenüber das Rathaus und ganz in der Nähe ein Straßenmarkt auf dem man den Einheimischen ganz nah sein kann. Zum Abendessen gibt es klassisch Tacos mit Salsa und Guakamole. In einer Bar nahe des Rathauses lassen wir unseren letzten Abend bei einem kühlen Corona Bier ausklingen.

Merida Zocalo

Merida Zocalo

Badeverlängerung an der Playa del Carmen

An der Playa del Carmen checken wir im Hotel Sandos Playacar ein. In unserer Juniorsuite Select Club (adults only) können wir nach der 4-tätgigen Mietwagenrundreise in den entspannten Teil des Urlaubs zu starten. Das Hotel besticht durch sein hervorragendes All-Inclusive-Angebot mit vielen Spezialitätenrestaurants und der weitläufigen Anlage mit einem traumhaft schönen Strandabschnitt. Ruhig am Ortsrand von Playa del Carmen angrenzend an das Naturschutzgebiet von Playacar lädt dieser Strand zu stundenlangen Spaziergängen ein. In der Nähe des Hotels legt eine Fähre zur Isla Cozumel ab, welches ein wunderbarer Tagesausflug ist. Hier kann man Schnorcheln, Tauchen und zollfrei Shoppen. Für alle die mehr Natur erleben möchten, empfehle ich den Ausflug von Ihrer Neckermann Reiseleitung „Schildkröten und Cenoten“. Hier schnorcheln Sie mit Schildkröten an den Stränden von Akumal und besuchen zwei Cenoten (mit Süßwasser gefüllte Kalksteinhöhlen) im Landesinneren.

Strand des Sandos Playacar

Strand des Sandos Playacar

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße
Sie planen einen Urlaub und möchten sich nicht im Angebots-Jungle des Internets durchschlagen ? Dann sind wir Ihr Ansprechpartner. Wir beraten Sie kompetent und unterstützen Sie auf der Suche nach Ihrem persönlichem Traumurlaub. Wir sind für Sie schon viel in der Welt umher gereist und können Ihnen mit Sicherheit auch den ein oder anderen Geheimtipp zu Ihrem Urlaubsziel geben. Wo wir gerade für Sie unterwegs waren, können Sie jederzeit bei Facebook oder INSTAGRAM verfolgen #thomascooknuernberg
Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Nürnberg Fürther Straße

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE