Zauberhaftes Mittelmeer - Costa Pacifica ab/nach Savona

von Sabine Houben | mehr Artikel von | 10. September 2014 | Aus den Reisebüros | Keine Kommentare

Schiffsvorstellung

Die Costa Pacifica ist ein moderner Luxusliner der bekannten italienischen Reederei Costa. Das Schiff hat 114.500 Bruttoregister-Tonnen, die Länge beträgt stolze 290 Meter und die Breite 35,5 Meter. Es gibt insgesamt 1.504 Kabinen, davon 91 mit direktem Zugang zum Spa, 521 Kabinen mit privatem Balkon, 58 Suiten mit privatem Balkon und 12 Suiten mit direktem Zugang zum Spa. Die restlichen Kabinen verteilen sich auf Innen- und Meerblick-Kabinen.

Kulinarische Genüsse

3 Restaurants sowie ein Club-Restaurant (nur mit Reservierung, für Costa-Clubmitglieder gebührenfrei) und das Samsara Restaurant (kostenfrei für Gäste der Samsara-Kabinen und –suiten), 11 Bars und zusätzlich noch die Cigar Bar und die Coffee & Chocolate Bar. Enthaltene Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen (deutschsprachige Menükarten). Pro Kreuzfahrt ein Galadinner und andere gastronomische Events. Snack nachmittags und um Mitternacht. Mit verschiedenen Getränke-Optionen können Sie das Angebot auf dem Schiff nach persönlichen Bedürfnissen ergänzen.

Wellness & Sport

Samsara Spa: Wellnessbereich auf 6.000 m² über zwei Decks mit Fitnesscenter, Thermalbad, Thalasso-Therapie, Pool, Anwendungsräumen, Sauna, türkischem Dampfbad, Solarium, 5 Whirlpools, 4 Swimmingpools – zwei davon mit ausfahrbarem Glasdach, Mehrzweck-Sportplatz sowie Jogging-Parcours im Freien.

Unterhaltung

Theater im Bug über 3 Decks, Casino, Discothek, Tonstudio, Grand-Prix-Rennwagen-Simulator, Pooldeck mit ausfahrbarem Glasdach und Riesen-Kinoleinwand, Wasserrutsche, Internet-Point, Bibliothek, Shopping-Center, Videospiele, Squok Kinder Club, Kinderplanschbecken.

1. Tag / Savona / Anfahrt und Einschiffen

Die Fahrt nach Savona ist sehr angenehm und gut mit dem eigenen Auto durchzuführen, die letzte Strecke führt über eine spektakuläre Autobahn mit vielen Brücken. Ihren PKW können Sie gegen eine Gebühr von ca. 12,- Euro pro Tag an einem vorreservierten Parkplatz direkt neben dem Kreuzfahrt-Hafengebäude parken. Man kann ebenso mit dem Bus oder Zug anreisen. Wenn Sie einen Bustransfer ab Ihrem Heimatort zugebucht haben, fährt dieser direkt an den Hafen zum Einschiffungsgebäude. Wenn Sie mit dem Zug angereist sind, gibt es vom Bahnhof in Savona einen Shuttle-Bus, den man ebenfalls bereits vorreservieren kann. Zeigen Sie Ihre Unterlagen vor und freuen Sie sich auf Ihren Kabinenbezug. Sie finden bei Ankunft bereits folgendes vor: Pro Person eine Kabinenkarte, welche auch als Passagier-Identifikation bei Landgängen sowie als Zahlungsmittel an Bord fungiert, eine Sitzplatzkarte pro Kabine für das Abendessen im A-la-Carte-Restaurant, Informationen über das Schiff mit Plan für eine leichtere Orientierung und möglich Ausflüge, sollten Sie nicht schon bereits vor Reiseantritt von daheim aus Ihre gewünschten Ausflüge gebucht haben. Nehmen Sie an der Rettungsübung, die Pflicht ist, teil und wenn Sie zurück auf die Kabine kommen ist sicherlich schon Ihr Gepäck da und Sie können sich für das erste Abendessen an Bord bereit machen!

2. Tag / Marseille

Halbtages-Ausflug nach Aix-en-Provence: Universitäts- und Kurstadt, kulturelles und politisches Zentrum der Provence. Schöne Atmosphäre durch romantische Strassen mit Herrenhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Unbedingt einen Bummel über den Cours Mirabeau einplanen, einem alleenartigen Boulevard mit Brunnen und Straßencafes. Interessant auch die Besichtigung der Kathedrale Saint Sauveur.

3. Tag / Barcelona

Beginnen Sie Ihren Ausflug auf dem Hügel „Montjuic“, von dem Sie einen tollen Blick auf die Stadt haben. Dann geht es in die Innenstadt zur Sagrada Familia, einer beeindruckenden Kirche von Antoni Gaudi, an der immer noch gebaut wird. Weiter geht es zum Park Güell, einem weiteren unvollendeten Werk Gaudis. Bummeln Sie danach über den Paseo de Gracia, im Barrio Gotico, dem mittelalterlichen Viertel oder über die Ramblas. Gehen Sie unbedingt in die Markthalle Mercat de la Boquerìa, hier können Sie Fleisch-, Fisch- und Gemüsestände mit absolut frischer Ware bewundern. Decken Sie sich doch mit vitaminreichem Obst ein für einen späteren Snack, während sie die restliche Stadt erkunden.

Spanien Barcelona Früchtemarktstand

4. Tag / Palma de Mallorca

Halbtagsausflug zu den Highlights der Inselhauptstadt: Kathedrale, Castel Belver, Plaza de Toros oder auch ein Besuch in einer Perlenfabrik oder Halbtagsausflug mit dem Katamaran an der Küste entlang, sonnen an Deck und schwimmen in kristallklarem Wasser, während das Boot in einer ruhigen Bucht vor Anker liegt.

Spanien Mallorca Palma Kathedrale

5. Tag / Seetag

Nutzen Sie den Tag zum Ausruhen oder Relaxen im großen Spa-Bereich. Leihen Sie sich ein Buch in der Bücherei oder reizt Sie ein Adrenalinschub im Grand-Prix-Rennwagen-Simulator? Sie haben die Wahl – entscheiden Sie nach Lust und Laune.

6. Tag / Civitavecchia – Rom

Tagesausflug mit Transfer per Bus oder Zug in die ewige Stadt. Ob mit Führung oder auf eigene Faust: Besuchen Sie die Vatikanischen Museen mit den Kunstschätzen, bewundern Sie die Fresken der sixtinischen Kapelle und erkunden Sie den Petersplatz mit den Säulen von Bernini und den Petersdom. Sie werden sehen, ein Tag ist viel zu kurz, um durch die Vergangenheit zu spazieren: Kolosseum, Forum Romanum, Trevi-Brunnen, spanische Treppe, Piazza Venezia und Kapitolsplatz.

Italien Rom Engelsburg

7. Tag / La Spezia

Florenz: Genießen Sie einen Tag in den geschichtsträchtigen Straßen der Altstadt. Ein Foto mit Ponte Vecchio im Hintergrund darf nicht fehlen! Den Shoppingbummel krönt eine Fahrt hoch auf die Piazzale Michelangelo. Von hier aus haben Sie einen traumhaften Blick über Florenz.

Pisa: Halbtagsausflug zur Hauptstadt der Provinz Pisa. Diese hat 86.263 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012). Wahrzeichen ist der als „Schiefer Turm von Pisa“ bekannte Campanile. Neben der Universität haben auch die Scuola Normale Superiore di Pisa und die Scuola Superiore Sant´Anna,   Elitehochschulen des italienischen Staates, ihren Sitz in Pisa. Die Atmosphäre und Lebendigkeit der Stadt wird von ca. 40.000 Studenten, die fast die Hälfte der Bewohner Pisas ausmachen, geprägt. Auf der anderen Seite führt dies dazu, dass die Stadt, wenn der Unibetrieb ruht, wie ausgestorben wirkt, da der größte Teil der Studenten keine ständigen Pisaner sind.

Das Stadtzentrum erstreckt sich über vier historische Stadtviertel, vom Bahnhof im Süden bis zur „Piazza dei Miracoli“(Platz der Wunder) mit dem schiefen Turm im Norden. Mittelpunkt der historischen Viertel San Martino, Santa Maria, San Francesco und Sant’ Antonio ist der Ponte di Mezzo, die zentrale Arno-Brücke. Da sich die meisten Touristen nicht weit vom schiefen Turm entfernen, findet man in Pisa eine der Städte der Toskana, die recht ursprünglich und echt geblieben sind. Entfernt man sich nur wenige hundert Meter vom Turm sieht man verwinkelte Gassen, Bars und die typischen im Pisaner Gelb gestrichenen Häuser, die den ehemaligen Reichtum der Stadt noch erahnen lassen. (Quelle: Wikipedia)

Genießen Sie doch einen leckeren Capucchino in einem der kleinen Straßencafes, bevor es zurück aufs Schiff geht!

Italien Pisa Schiefer TurmNationalpark Cinque Terre – Unesco-Weltkultur-Erbe: Dieser Tagesausflug in die reizvolle Gegend inmitten von Weinbergen und direkt am Meer wird Sie begeistern. Mit dem Bus erreichen Sie zuerst das Dorf Manarola mit antikem Ursprung. Dann geht es mit dem Boot weiter nach Vernazza, einem traditionsreichen Fischerort umgeben von einer felsigen Küste. Letzte Station auf diesem Ausflug ist Monterosso mit seinen wunderschönen mediterranen Gassen und Häuserreihen.

8. Tag / Savona Ausschiffen

Sie erhalten am Vorabend farbige Kofferetiketten, mit denen Sie Ihre Koffer kennzeichnen und vor Mitternacht zur Abholung durch das Servicepersonal vor die Kabinentür stellen. So wird alles über Nacht gelagert, damit die Ausschiffung geordnet vor sich geht und diejenigen Passagiere, die einen Bus oder eine Flugverbindung erreichen müssen, zuerst von Bord gehen können. Vor dem Ausschiffen begleichen Sie noch per Kreditkarte oder in bar Ihre Bordrechnung, welche Sie bereits über Nacht in Ihre Kabine geschickt bekommen haben.

Zu schnell ist die Kreuzfahrt vorüber gewesen. Kombinieren Sie doch die Reise mit einem anschliessenden Badeaufenthalt in Ligurien am Meer, in der unterschätzten Region Emilia Romagna im wunderschönen Piemont oder am Gardasee, dem wohl bekanntesten und größten See Italiens in der Region Lombardei.

Wetten, dass Sie auch an dieser Art des Reisens Gefallen gefunden haben? Vielleicht erkunden Sie dann auf Ihrer nächsten Kreuzfahrt das östliche Mittelmeer oder weitere Gefilde wie die Karibik oder Süd-Ost-Asien!

 
Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
Thomas Cook Reisebüro Lörrach
Thomas Cook Reisebüro Lörrach - Wir lassen Ihre Urlaubswünsche wahr werden!
Thomas Cook Reisebüro Lörrach

Neueste Beiträge von Thomas Cook Reisebüro Lörrach (Mehr anzeigen)

Thomas Cook Reisebüro Lörrach

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Optimization WordPress Plugins & Solutions by W3 EDGE