Thomas Cook Reisebüro Heidenheim
Pfluggasse 9
89522 Heidenheim
Tel.: (0 73 21) 2 36 30
Fax: (0 73 21) 92 44 21

Öffnungszeiten

Mo - Fr :
09:30 - 18:00

Sa :
09:30 - 13:00

Reisebüro Standort

Zusatzinformationen



Gewinnspiel_Condor
Zeit zu Zweit

Kenia - Informationen, Tipps und Empfehlungen


Damit Sie Ihren Urlaub in Kenia in jeder Hinsicht genießen können, finden Sie unten stehend hilfreiche Informationen sowie einige Tipps und Empfehlungen zu folgenden Themen:

Sitten und Kultur

Kenia ist eine Commonwealth-Republik und hat ein Abgeordnetenhaus mit 200 Mitgliedern – 188 werden gewählt und 12 vom Präsidenten ernannt. Über 40 Millionen Menschen leben in Kenia. Diese gliedern sich in etwa 42 verschiedene Stämmen, die aus drei Hauptgruppen bestehen: Kuschiten, die Nilotischen Stämme, und die Bantu. Trotz dieser Vielfalt teilen die unterschiedlichen Stämme viele ihrer Charakteristika sowie eine gemeinsame Überzeugung, die sehr von der europäischen Norm abweicht. Wenige Leute behaupten von sich, Kenianer zu sein, denn sie haben ihre Identität von ihrem Stamm übernommen. Seit dem 7. Jahrhundert hat das Land mit den verschiedensten Nationen Handel betrieben, einschließlich der Araber, Perser und Chinesen – alle haben ihre Spuren in der kenianischen Kultur hinterlassen und die Ankunft des British Empire stellte das ganze Land auf den Kopf. Die Briten vereinten Kenia Ende des 19. Jahrhunderts aus einem ganzen Netzwerk aus Stammesterritorien heraus.
Der religiöse Glauben ist in Kenia unterschiedlich. Während die Massai an den Gott „Enkai“ glauben (der sie aus allen Stämmen erwählte und ihnen alles Vieh der Welt gab), sind die Somali im Nordosten Moslems. Woanders vereinen viele Leute die Aspekte des traditionellen Glaubens mit dem Christentum. Es gibt immer noch einen unerschütterlichen Glauben an Magie und die einheimischen „Hexendoktoren“ werden bei Flüchen aufgesucht, währenddessen physische Leiden mit westlicher Medizin behandelt werden.
Die Idee vom Geld brachten erstmals die Briten ins Land, davor tauschten die Händler an der Küste ihre Waren während die inländischen Stämme ihren Reichtum an Vieh maßen. Bargeld spielt heute die Hauptrolle, aber wenige Afrikaner sind bereit, ihre Herden komplett aufzugeben.
Die kenianische Gesellschaft verfügt noch immer über Kolonialgefühl und Sie müssen sich eventuell daran gewöhnen, von einer Flotte an Bediensteten umgeben zu sein. Die meisten von ihnen sprechen Englisch und offerieren viele nützliche und interessante Informationen. Bitte respektieren Sie das Personal, welches lange und harte Arbeitstage hat.
Afrikaner berühren sich öfters, als wir es tun. Sie schütteln sich immer die Hände, wenn sie sich treffen und Männer halten sich als Zeichen des Vertrauens auf der Straße die Hände. Der Lebensstil ist lässig, aber laufen Sie nicht in Strandbekleidung durch die Städte. Die Küstenregion ist vorwiegend moslemisch und nackt oder oben ohne Sonnen gilt als Verstoß und ist illegal.

Kulinarisches

Kenia bietet eine enorme kulinarische Vielfalt, von traditionellem afrikanischem Essen hin zu englischen Kuchen und Pudding. In den meisten Restaurants steht mindestens ein vegetarisches Gericht auf der Speisekarte. Wenn Sie lieber etwas essen möchten, dass Sie auch zuhause kriegen können, halten Sie Ausschau nach Restaurants und Hotels, in denen typisch englische Speisen serviert werden. Pizza, Nudeln und Hamburger werden auch immer beliebter. In Kenia verhungern Sie sicherlich nicht, denn die Portionen sind sehr groß – entweder als Menü mit mehreren Gängen oder an großen Büffettischen, zu finden in den meisten Hotels und Restaurants zu einem erstaunlichen Preis- Leistungs-Verhältnis.
Wie wäre es, in Ihrem Urlaub einmal die einheimische Küche zu probieren? Die Qualität und die Bandbreite an tropischen Früchten, die Sie angeboten bekommen, sind fantastisch. Wenn Sie etwas anders versuchen möchten, bekommen Sie im ganzen Land auch Suaheli und indische Gerichte serviert. Zu den einheimischen Gerichten zählen:

  • Nyman choma: wörtlich geröstetes Fleisch, normalerweise Ziege, gekocht über dem offenen Feuer.
  • Matoke: pürierte grüne Bananen.
  • Githeri: vegetarischer Eintopf mit allem Möglichen – Mais, rote Bohnen, Kartoffeln, Karotten, „sukama wiki“-Tomaten, Zwiebeln und manchmal sogar Fleisch.
  • Irio: Gemüsebrei aus Erbsen, Mais und Kartoffeln, normalerweise mit Fleischbrühe oder Tomatensauce serviert.

An der Küste werden Sie merken, dass der Hauptbestandteil des typischen Suaheli-Essens Fisch (egal ob Barrakuda, Snapper oder Hummer), Reis, Kokosnuss und Limetten sind. Eine Vielzahl an Gewürzen, von Chili bis Ingwer, wird diesen Speisen hinzugefügt und kreiert so einen köstlichen, frischen Geschmack, der dem Essen in Goa ähnelt.
In den besseren Restaurants schmecken Kaffee und Tee exzellent. Bier und Softgetränke gibt es überall in Kenia günstig zu kaufen. Afrikaner mögen ihre Getränke lieber warm, also sagen Sie bei Ihrer Bestellung ausdrücklich, dass Sie ein kaltes Getränk möchten (baridi). Der kenianische Wein ist nicht zu empfehlen, es gibt importierten Wein aus Südafrika. Importierte Spirituosen sind aber oftmals teuer.

Einkaufen

In Kenia finden Sie moderne Geschäfte, Straßenstände, Raritätenläden neben der Straße, umherziehende Schwarzhändler und Stammesfrauen, die Glücksbringer und Talismane verkaufen. Schauen Sie sich auch die exzellente Auswahl an T-Shirts gut an. Alternativ kann man „Kanga“ erstehen. Diese sind die großgemusterten, sarong-ähnlichen Kleider, welche überall von den einheimischen Frauen getragen werden. Ein weiteres schönes Mitbringsel sind die „Kikois“, Bahnen aus dickerem Stoff mit denen sich die Fischer an der Küste traditionell bekleiden. Bei den Händler gibt es darüber hinaus auch einzigartige Perlenarbeiten zu kaufen, von Ohrringen bis hin zu wunderschönen Massai-Ketten, die bei einer Hochzeit getragen werden. Aber seien Sie vorsichtig, da die fachmännische Arbeit recht einfach, aber jedoch überraschend teuer sein kann! Holzschnitzereien sind günstige und farbenfrohe Souvenirs, die in jeder Form und Größe erhältlich sind. Seien Sie sich darüber bewusst, dass es ein weltweites Verbot für Produkte aus Elefanten gibt, einschließlich Elfenbein! Sie werden vielleicht einige Schwarzhändler sehen, die damit arbeiten. Wenn Sie sich jedoch in Besitz solcher Produkte befinden, dann müssen Sie mit harten Strafen rechnen. Armbänder aus Elefantenhaar sind oft Imitate, die aus Gras und Stiefelpolitur gefertigt wurden.
In Mombasa finden Sie entlang der Moi Avenue zahlreiche Souvenirläden und Galerien. Die besten Geschäfte liegen dabei auf der Biashara Street. In der Altstadt von Mombasa können Sie mit Sicherheit ein gutes Schnäppchen machen!
Die Märkte in Kenia sind farbenfroh, laut und geschäftig. Von Bananen bis hin zu Schutzschildern wird hier einfach alles verkauft. Am größten ist dabei die enorme Auswahl an Plastikschüssel- und schalen in leuchtenden Farben! In den meisten größeren Städten gibt es unter scheunenähnlichen Dächern feststehende Märkte, auf denen Sie sich umsehen können. Nichtsdestotrotz tauche hin und wieder auch ganz plötzlich an den entlegensten Stellen kleine Märkte auf. Es kann also sein, dass es an einem Ort mit drei Häusern und einem Geschäft plötzlich wöchentlich einen Markt gibt und die Leute aus allen Ecken mit allen erdenklichen Transportmitteln dorthin kommen.

Aktiv im Urlaub

Kenia ist ein außergewöhnliches Land, das wirklich jedem etwas zu bieten hat. Viele Menschen kommen nach Kenia, um eine Safari zu erleben und die Masai-Mara ist dafür am beliebtesten, aber Tsavo und Amboseli sind aufgrund des hohen Vorkommens an Tieren ebenfalls hervorragend geeignet. Es klingt zwar offensichtlich, aber bedenken Sie bitte, dass wilde Tiere wild sind und Regeln einen bestimmten Zweck erfüllen. Sie sorgen für Ihre Sicherheit, während Sie Spaß haben. Ihre Safari wird eine der besten Erfahrungen Ihres Lebens sein.
Auch Schnorcheln lässt es sich gut und die meisten Hotels an der Küste bieten Ausrüstung zum Verleih an. Die Riffs sind mit dem Glasbodenboot zu erreichen. Wenn Sie schnorcheln, achten Sie bitte darauf, die Korallen nicht zu beschädigen. Um tauchen zu können, brauchen Sie Unterricht und Sie müssen Ihr Tauchzertifikat ablegen. Die beliebteste Form von Tauchen ist Drift-Tauchen in einer Tiefe von ungefähr 30 m. Die Tauchsaison geht von September bis April und die besten Stellen finden Sie in den Marine Parks (Eintrittsgebühr). Andere Wassersportarten wie Windsurfen, Paragliding und Wasserski können Sie in vielen Küstenorten ausprobieren.
Tiefseefischen können Sie in Kenia von August bis Mai. Die meisten Fische, die dabei gefangen werden sind blauer, schwarzer und gestreifter Merlin, Schwertfische, Haie, Königsfische, Doraden, Barrakudas und Wahoo. Hemingways in Watamu ist das größte Tiefseefischzentrum in Kenia, während es aber auch andere Anbieter in der Nähe von Mombasa gibt. Gehen Sie auch auf einen der Dhau-Ausflüge, um die Küste Kenias zu entdecken. In Mombasa gibt eine Vielzahl an Ausflugs-Angeboten, die besonders lohnenswert sind.
Golf wird in Kenia immer beliebter und es gibt sechs 18-Loch-Golfplätze von hoher Qualität in und rund um Nairobi und Mombasa. Hierzu zählen das Leisure Lodge Golf Resort in Südmombasa und das kürzlich eröffnete Vipingo Ridge Golf Resort in Nordmombasa. In vielen anderen Städten gibt es 9-Loch-Golfplätze, die oft von einheimischen Bauern während der Kolonialzeit gebaut wurden.

Wissenswertes und kleine Sprachhilfe

In Kenia gibt es 42 Stämme, alle mit ihrer eigenen Sprache. Noch bis vor einem Jahrhundert gab es daher keine Schriftsprache in Kenia. Die offizielle Landessprache in Kenia ist Englisch, auch im Geschäftsleben steht diese an erster Stelle. Englisch wird überall gesprochen, jedoch nicht abseits der üblichen Touristenrouten. Daneben ist Kisuaheli ist nationale Sprache, die von allen (abgesehen von den Nomaden) gesprochen wird. Die meisten Schilder sind auf Englisch und Suaheli. Versuchen Sie einmal, ein paar Wörter Suaheli zu lernen. Dies gilt als gute Sitte und wird Ihnen Ihren Urlaub angenehmer gestalten. Die Wörter sind in Lautschrift geschrieben, sodass die Aussprache Ihnen keine Schwierigkeiten bereiten wird.

Deutsch Suaheli
Hallo Jambo
Auf Wiedersehen Kwaheri/ Kwaherini
Bitte Tafhadali
Danke Asante
Ja Ndiyo
Nein Hapana
Ich verstehe nicht. Sielewi
Sprechen Sie Englisch? Unasema Kingereza?

Hier finden Sie die aktuellen Pauschal-Angebote für Kenia's Südküste und Nordküste.

Hier geht's zu den Informationen rund um unsere "Große Kenia Safari".

Zurück



tocFooterSliderExample

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Bitte helfen Sie mit, die Webseite Ihres Thomas Cook Reisebüros
zu optimieren!

Die Befragung dauert ca. 4 Minuten.

closeButton

Nein, ich möchte nicht teilnehmen