0234 - 96 103 649 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Frankfurt am Main

Frankfurt - Städtereise ins Manhattan am Main

Frankfurt am Main ist die größte Stadt des deutschen Bundeslandes Hessen, dennoch nicht dessen Hauptstadt – die heißt Wiesbaden. Nichts desto weniger gehört Frankfurt am Main zusammen mit Berlin, Hamburg und München zu den international bekanntesten deutschen Metropolen. Gerne wird Frankfurt am Main sogar mit dem "Big Apple", New York City verglichen, ist doch Frankfurt die einzige deutsche Stadt, die eine richtige Skyline besitzt. Doch nicht nur die Hochhäuser definieren Frankfurt am Main, das der Sitz der deutschen Bundesbank, der Europäischen Zentralbank und der Frankfurter Wertpapierbörse ist.

Die größten Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

Der Römerberg bildet den Kontrapunkt zum Bankenzentrum Frankfurt am Main. Hier sehen Sie alte Fachwerkhäuser, Kopfsteinpflaster und den "Römer" selbst, das hübsch restaurierte, über 600 Jahre alte Rathaus von Frankfurt. Deutsche Geschichte wurde auch in der Frankfurter Paulskirche geschrieben: 1848 tagte die erste deutsche Nationalversammlung in dem klassizistischen Rundbau im Zentrum von Frankfurt.

Frankfurt am Main p.P. ab 24 €

Manhattan

Manhattan

KarteDeutschland, Hessen, Frankfurt am Main

97 % Weiterempfehlung

5.3 von 6 Gesamtbewertung

1 Nacht - Übernachtung mit Frühstück

Pauschalreise p.P. ab 205 €
Nur Hotel p.P. ab 37 €
Warum Frankfurt am Main auch für Familien attraktiv ist ➽ Cityguide

Mit dem Frankfurt am Main Cityguide lernen Sie die Highlights der Mainmetropole kennen. Also planen Sie etwas mehr Zeit ein, und machen Sie nicht nur einen Zwischenstopp, um die Eintracht spielen zu sehen oder um eine Messe zu besuchen… um einen Eindruck zu bekommen, sollten Sie drei Tage einplanen, Kulturinteressierte besser vier.

Viel zu oft höre ich, Frankfurt sei eine unscheinbare Stadt, die man nur vom Flughafen kennt – umsteigen oder abfliegen, „sonst gibt es da ja nicht viel zu sehen“. Sieht man mal von den historischen Bauwerken und  oder bekannten Locations wie der Festhalle ab, mag das eine Zeit lang auch so gewesen sein, doch in den letzen Jahren hat sich sehr viel getan: Nicht nur das Mainufer hat enorm an Attraktivität gewonnen, an vielen Ecken sind und entstehen aktuell schicke Wohn- und Bürogebäude, werden Altbauten restauriert und coole Shops und Restaurants sprießen aus dem Boden.

Frankfurt Städtetour: Dom – Römer – Alte Oper – Goethe Haus

Bei dem 1 Tages-Frankfurt am Main Cityguide sehen Sie die Top Sehenswürdigkeiten:

Dom | Römer | Eiserner Steg | Paulskirche | Hauptwache | Börse | Alte Oper | Goethemuseum

Freuen Sie sich auf einen interessanten Rundgang der vollgepackt ist mit historischen Highlights, Insidertipps und Snack-Gelegenheiten.
Dieser Trip ist auch geeignet, wenn Sie nur einen kurzen Zwischenstop in Frankfurt geplant haben

1. Dom

Wenn Sie ihn nicht hören, dann können Sie den größten Sakralbau Frankfurts bestimmt sehen. Der mächtige Turm des Kaiserdoms St. Bartholomäus ist eines der Bauwerke der Reichsgeschichte und als einstige Wahl- und Krönungskirche der römisch-deutschen Kaiser eine der Sehenswürdigkeiten.
 Tipp: Für ein spätes Frühstück oder ein frühes Mittagessen empfehle ich einen Besuch im Café Metropol mit schönem Sommergarten.

2. Eiserner Steg

Auch wenn die Schirn Kunsthalle mit interessanten Ausstellungen gleich nebenan lockt, führt die Route an den Main, der mitten durch Frankfurt fließt. Schlendern Sie den Mainkai flussabwärts und der „Eiserne Steg“, der die Innenstadt mit Sachsenhausen verbindet, liegt direkt vor Ihnen. Von der Brücke aus haben Sie auch eine schöne Sicht auf die Skyline und können die Schiffe unter sich schippern sehen. Kulturfans können schon mal einen Blick auf das Museumsufer werfen, das sich auf der anderen Seite langzieht.

Frankfurt am Main Eiserener Steg

3. Römerberg

Hier befinden Sie sich im Zentrum Frankfurts und sind umgeben von den wohl beliebtesten Fotomotiven: dem Frankfurter Rathaus mit dem historischen Kaisersaal, der sog. Ostzeile am Römerberg – dahinter verbergen sich die schön restaurierten Fachwerkhäuser mit einladenden Restaurants und Souvenirshops – und die Alte Nikolai-Kirche. Auf dem Römerberg ist immer was los: Hier ist das Herzstück des Frankfurter Weihnachtsmarktes, der Zieleinlauf beim Ironman, der Startpunkt für den Christopher Street Day und meistens ein festlicher Empfang für frisch Verheiratete, die aus dem Standesamt kommen.

Frankfurt am Main Römerberg

4. Paulskirche

Wenige Meter entfernt, gelangen Sie zur nächsten Sehenswürdigkeit, der Paulskirche. Als erstes historisches Gebäude Frankfurts wurde sie nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaut und gilt seit der Wiedereröffnung am 18. Mai 1948 als Haus der Deutschen. Heutzutage sieht man die Paulskirche regelmäßig im Fernsehen, wenn im Versammlungssaal staatliche oder städtische Events stattfinden, z.B. wenn der Goethepreis der Stadt Frankfurt oder der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels vergeben wird.

Tipp: Die Chocolaterie „Bitter & Zart“ in der Braubachstraße 14 bezaubert mit unverschämt verführerischen Süßigkeiten. Hausgemachte Pralinen, fantasievolle Schokolade und bunt verpackte Bonbons sind in dem stilvolle Laden hübsch dekoriert. Nebenan im Café können Sie sich bei Kaffee oder heißer Schokolade feine Kuchen schmecken lassen, z.B. den berühmten Frankfurter Kranz.

5. Hauptwache

Auf dem Weg zur Hauptwache schlendern Sie über die Einkaufsstraße Neue Kräme, die mit schönen Geschäften zu Shoppen und Stöbern einlädt. Sie treffen direkt auf die Zeil, eine der umsatzstärksten Einkaufsmeilen Europas. Wer Lust hat, kann sich jetzt ins Getümmel stürzen, hier gibt es hunderte Anbieter: Adidas, Benetton, Nike, Zara, H&M, Primark, Hollister und viele mehr!
Eine architektonische Besonderheit bietet die neue Mall my Zeil, mit einem „Loch“ im verglasten Dach!

Tipp: Einen fantastischen Blick auf die Skyline hat man von der Dachterrasse der Kaufhof Kantine aus, die Hochhäuser scheinen von hier zum Greifen nah.

Aber nun zur eigentlichen Sehenswürdigkeit, der Hauptwache. Das barocke Wachengebäude war der Sitz der Stadtwehr und hatte auch ein Gefängnis. Heute können Sie hier im Café einkehren, und auf dem schönen Platz entspannen und genießen.

6. Alte Börse

Die Frankfurter Wertpapierbörse ist ebenfalls bekannt aus dem Fernsehen. Vor dem schönen Bau auf dem Börsenplatz findet sich die Bronzeskulptur Bulle & Bär, ein Symbol für steigende und fallende Aktienkurse und zudem ein sehr beliebtes Fotomotiv! Sie können die Galerie kostenfrei nach Voranmeldung besuchen und Börsenluft schnuppern.

Tipp: In der Schillerstraße findet freitags von 9.00 bis 18.30 Uhr der Wochenmarkt statt – eine Schlemmermeile für Genießer.

7. Alte Oper

Weiter geht es über die wunderschöne Freßgass – die Flaniermeile in der Stadtmitte Frankfurts. Hochwertige Geschäfte und Feinkostläden ziehen natürlich auch die Schickeria an, die gerne in einem der Cafés sitzt – und gesehen wird!
Die Freßgass endet am Opernplatz mit seinem Springbrunnen und der wunderschönen mächtigen Alten Oper. Es lohnt sich hier ein Konzert zu besuchen, es ist ein wahres Klangerlebnis. Was durch die Renovierung des Innenbereiches an Charme verloren ging, hat die top moderne Technik gewonnen. Kein Wunder, dass hier Weltstars wie David Garrett auftreten oder Events wie die actionreiche Rocky Horror Picture Show stattfinden, die Auswahl ist vielfältig. Abends ist das Bauwerk übrigens durch die schöne Beleuchtung besonders reizvoll.

Frankfurt am Main Alte Oper

Tipp: Auf der anderen Straßenseite, der Bockenheimer Anlage 49-50, lohnt sich ein Besuch im „manufactum Warenhaus“. Hier finden Sie besondere Souvenirs rund um Küche, Wohnen, Garten und hochwertiges pfiffiges „Spielzeug“ für Erwachsene. Genießen Sie einen Snack oder kaufen Sie liebevoll verpackte Zutaten zum Kochen.

8. Goethe Haus

Auf dem Weg zum Goethe Haus passieren Sie erst mal die Goethestraße. Hier kaufen die Reichen & Schönen in edlen Boutiquen und Geschäften der Luxusklasse: Louis Vuitton, Tiffany, Gucci, Prada… Schaufenster-Shopping ist da ein besonderes Erlebnis.

Tipp: Wenn das Mittagessen erst am Nachmittag stattfindet, sind unkomplizierte Restaurants wie das Mosch Mosch (japanisch) oder Vapiano (italienisch) genau richtig. Sie liegen direkt am Goetheplatz und bieten drinnen und draußen viel Platz.

Über den Roßmarkt ist es nicht mehr weit zum berühmten Goethehaus, in dem Johann Wolfgang Goethe am 28. August 1749 geboren wurde. Es gibt übrigens auch das Goethemuseum, eine Gemäldegalerie, die sich nur der Goethezeit widmet. Nach einem Museumsbesuch können Sie sich im nahegelegenen Café Karin oder im Walden gegenüber verwöhnen lassen!


Insider Tipps – auch für Familien

Frankfurt ist eine beeindruckende Stadt, nicht nur für Banker, Museumsbesucher oder Opernfans! Auch Familien mit Kindern in jedem Alter kommen voll auf ihre Kosten, mit viel Unterhaltung, Spielplätzen und Parks.

♥ Frankfurter Zoo

Ein Besuch im Zoo ist immer ein Erlebnis: Affen, Flamingos, Giraffen, Löwen und Tiger sind zu bestaunen, daneben zahlreiche Vogelarten, Insekten und Nachttiere, die im Nachttierhaus leben. Der Eingang wird von einer riesigen Fledermaus geschmückt!
Auch der Abenteuerspielplatz im Frankfurter Zoo ist top und für Inhaber der Jahreskarte eine feste Anlaufstelle. Klettergerüste, Schaukeln, Trampolin, Sandkasten und ein kleiner Irrgarten sind vorhanden und schräg gegenüber ist ein Imbisstand der mit Pommes & Würstchen für neue Energie – nicht nur für die Eltern – sorgt.

Frankfurter Zoo

♥ Naturmuseum Senckenberg

Hier beginnen Kinderaugen zu strahlen! Schon vor dem Museum zeigt ein riesiger Dinosaurier den Weg in das historische Gebäude. Und drinnen warten sensationelle Funde, die auch Eltern zum Staunen bringen: Ein mächtiges Dinosaurier-Skelett, eine Vielzahl ausgestopfter Tiere, Insekten, Spinnen und Mineralien.
Das Senckenberg Naturmuseum zeigt neben der Vielfalt des Lebens und der Evolution auch die Verwandlung der Erde über Jahrmillionen – ein echtes Abenteuer und ein Muss für neugierige Entdecker!

♥ Fahrt mit dem Ebbelwei Express

Die knattrige Straßenbahn ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Hier wird bei Musik und Brezeln, das Frankfurter Nationalgetränk, der Apfelwein ausgeschänkt – natürlich gibt es auch Apfelsaft! Nebenbei erleben Sie mit dem Apfelwein-Express eine originelle Stradtrundfahrt durch Sachsenhausen und die Frankfurter Altstadt.

♥ Kleinmarkthalle

Mitten in der City zwischen Hasengasse und Liebfrauenberg gelegen, liegt die beliebte Kleinmarkthalle, die von Montag bis Samstag ihre Pforten geöffnet hat. Stürzen Sie sich ins Getümmel, in die kleinen meist verstopften Wege, lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie eine kleine Auszeit für die Sinne. Über 60 Händler präsentieren an den kleinen Marktständen stolz ihre hübsch trapierte Ware: Exotische Gewürze aus der ganzen Welt, Brot und Gebäck, Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren sowie Käse und Antipasti – greifen Sie zu, es fällt überhaupt nicht schwer.

20141219_113446[1]

♥ Palmengarten

Die riesige Grünanlage ist ein beliebter Erholungsort für Frankfurter. Im Westend liegt der Park und zeigt jede Menge Pflanzenarten, sowohl draußen, als auch in den Gewächshäusern, in denen tropische und subtropische Gewächse zu bestaunen sind. Im Wüstenhaus befinden sich z.B. Kakteen in trockener warmer Atmosphäre, dagegen wird es in anderen Gewächshäusern grün und feucht wie im Dschungel. Der Abenteuerspielplatz mit großem Wasserspiel für Kinder ist besonders schön! Der Grosse Weiher lädt zum Bootfahren ein und die kleine Dampflock umrundet den Park. Das Café Siesmayer, das vom Park aus zugänglich ist, bietet eine hervorragende Kuchenauswahl. Verlassen Sie den Park über das Café, stolpern Sie auch schon in den Grüneburg Park.

♥ Rennbahn

Ein Besuch auf der Galopprennbahn Frankfurt wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben! Wer ein Pferderennen erlebt hat und ein paar Euro wettet, hat was zu erzählen. Zuerst werden die Pferde vorgestellt – der Laie entscheidet natürlich mit dem Bauch und setzt auf das Pferd und den  Jockey, der einem sympathisch ist. Dann geht es auf die Tribüne mit fantastischem Blick über die Rennbahn auf die Frankfurter Skyline. Dann der Startschuss, wildes Getöse, Spannung pur und grenzenloser Jubel.

Rennbahn Frafnkfurt am Main

♥ Berger Straße

Das Nordend und Bornheim zählen zu den Trendvierteln in Frankfurt am Main. Hier zieht sich auch die beliebte Berger Straße lang. Ob Pop Up Store, Mode- oder Interior-Laden, Bio Metzgerei, Café, Eisdiele oder Thai Massage, auf der „Berger“ ist alles versammelt. Das macht die Shoppingmeile auch so beliebt! Die befahrene Miquelallee teilt die Obere von der Unteren Berger Straße – und ganz unten findet sich ein Schmuckstück der Extraklasse, der Bethmann Park.

♥  Bethmann Park mit Chinesischem Garten

Der Bethmann Park lädt mit farbenfrohen gepflegten Bluemenbeeten zum Flanieren ein. Im Sommer trifft man sich hier zum Schachspiel oder ergattert einen der Liegestühle auf der Liegewiese. Eine Oase der Ruhe ist der Chinesische Garten, der sich hinter einer Mauer verbirgt. Ein riesiger Teich mit Fischen, Schildkröten und Enten sowie asiatische Tempel, Brücken und hoher Bambus sorgen für besondere Stimmung.

  Tipp: Für Kinder bis zwei Jahre ist der Spielplatz im Bethmann Park ideal. Er ist sehr überschaubar und hat (bis auf eine Babyschaukel) alles was die Minis brauchen. Vor allem Spielkameraden. Hier ist eine geeignete Rutsche, zwei Sandkästen, zwei Wackelfahrzeuge und ein kleines Holzhaus. Der Spielplatz ist immerhin zur Hälfte umzäunt und wenn die kleinen dennoch „ausbüchsen“, landen sie erst mal in wunderschönen blumenreichen Park. Für die Eltern gibt es ausreichend Parkbänke und einen schönen Blick auf bunte Blumen.
Chinesischer Garten

 

♥ Flughafen Frankfurt

Auf dem größten deutschen Verkehrsflughafen kann man nur staunen! Ein Flugzeug nach dem anderen fliegt ab und landet und auf dem Rollfeld herrscht wuseliges Treiben: Maschinen werden betankt, mit Koffern und Containern beladen und eingewiesen. Auch im Airport Gelände gibt es viel spannendes zu entdecken, z.B. unzählige Passagiere, die an den Check In Schaltern Gepäck aufgeben, viele Geschäfte und Gastronomie. Das Fernweh kommt spätestens wenn die Anzeigentafel in Halle B anfängt zu blättern und Flüge in die ganze Welt angezeigt werden: Florenz, Miami, Lissabon, Vancouver…

♥ Brückenstraße in Sachsenhausen

In der Brückenstraße kommt bei mir immer ein kleines London-Feeling auf: Hier trifft sich die Frankfurter Modeszene in den Designer Stores! Wer auf der Suche nach einem Einzelstück oder nach einem einzigartigen Souvenir ist, wird hier schnell fündig. Eine schicke Eisdiele und ein Apfelweinladen ergänzen das Sortiment wunderbar.
Ideal für kleine und größere Kinder ist gleich nebenan der Spielplatz in der Brunnerstraße in Sachsenhausen. Die Minis können in aller Ruhe schaukeln und sandeln, weil ihr Bereich komplett umzäunt ist – auch für Eltern super, da sich kein Zwerg auf und davon machen kann. Die Großen haben viel Platz, mit Reifenschaukeln, kleinem Klettergerüst, Sandkasten, Wippe und Tischtennisplatten.

♥ Holzhausen Park

Im Holzhausenpark tauchen im Herbst die Barbour Jacken auf und wer was auf sich hält wohnt natürlich in einer Villa um die Ecke! Der Park ist gemütlich und übersichtlich, der Spielplatz fügt sich wunderschön hinein, zwischen große Bäume und Spielwiese. Hier ist auch direkt ein kleiner Imbiss, der einlädt auf Snacks, Kaffee und Kuchen.
Besonders möchte ich den großen Sandkasten hervorheben, mit einem Bagger für geschickte Kids (und Väter) und ein vielfältiger Wasserspielbereich – ein Hit im Sommer! Schaukeln für Groß- und für Kleinkinder, Tischtennisplatten, Klettermöglichkeiten und Rutschen sind auch dabei! Spazieren Sie eine kleine Runde und werfen Sie unbedingt einen Blick auf das schöne Holzhausenschlößchen mit seinem Ententeich.

♥ Museumsufer

Am Museumsufer „drib de Bach“ wie die alteingesessenen Hessen liebevoll die gegenüberliegende Mainseite des Zentrums bezeichnen, reiht sich ein Museum neben das andere: Filmmuseum, Kommunikationsmuseum, Liebieghaus… die Kunstschätze türmen sich nahezu auf dieser Meile. Eines der prunkvollsten ist das Städel, das nicht zuletzt wegen seines unterirdischen Baus mit Glasdachkuppeln in den Medien war. Für Kinder gibt es in den meisten Museen ein tolles Angebot, z.B. in der Kinderwerkstatt im Museum für Kommunikation. Unten am Main erwarten Sie im Sommer das schöne Main Café.

Museumsufer

♥ Goethe-Universität – Campus West

Hier erwartet Sie ein hochmoderner Campus mit neu errichteten Gebäuden, schönem Teich und Gartenanlage. Das imposante I.G.-Farben-Haus ist das Hauptgebäude des Campus Westend. Architektonisch ist die Anlage ein Leckerbissen und auch in der Mensa oder in einem der Cafés kann man es gut aushalten. Schnuppern Sie ein bisschen Uni-Luft!


Meine Top 10 Cafés & Restaurants
10. Café im Liebieghaus

Eine historische schlosartige Villa am Sachsenhäuser Mainufer beherbergt die Städtische Galerie Liebieghaus. Ein romantisches Plätzchen ist der Sommergarten des Cafés: bei dem imposanten Ausblick schmeckt Kaffee und Kuchen gleich noch besser.

9. Walden (Kleiner Hirschgraben 7)

Mittendrin in der Stadt und irgendwie auch in der Schickeria. Das Essen ist lecker, den Service habe ich immer sehr freundlich und zuvorkommend erlebt, prima.

8. Café Karin (Großer Hirschgraben 28)

Gutes Essen zu fairen Preisen – dafür ist das Café Karin jeher bekannt. Nicht nur das Frühstück, auch die restliche Speisekarte und die Kuchenauswahl wird Ihnen gefallen. Das Cafe liegt gegenüber vom Goethe Haus.

7. Wiesenlust (Berger Straße 77)

Burger mal etwas anders! Bio und Slow Food auf der beliebten Berger Straße – das hat hier echt noch gefehlt. Probieren Sie in der Wiesenlust unbedingt die Fritten aus Süßkartoffeln – dazu eine zischende Bio-Limonade, einfach herrlich! Eine gute Idee sind auch die kleinen Burger. Das schöne Ambiente drinnen und draußen sorgt einfach für gute Laune.

6. Weisse Lilie (Berger Straße 275)

Gemütlich in Stammtischatmosphäre sitzen und großartige spanische Spezialitäten genießen. Die Weisse Lilie ist eigentlich immer gerammelt voll – kein Wunder, wenn frisches Gemüse, Fleisch und Fisch mit feinem Olivenöl, Knoblauch und Kräutern serviert wird. Am besten Tisch reservieren.

5. Klosterhof (Weißfrauenstraße 8)

Genießen Sie deftige hessische Mahlzeiten, wie die Frankfurter Grüne Soße, sowie Gerichte aus klösterlichen Kochbüchern in gemütlicher Wirtshaus-Atmosphäre. Im Sommer hat der Klosterhof einen einladenden Biergarten.

4. Exenberger – Die Werkskantine in der Klassikstadt

Keine Angst – Die Werkskantine ist alles andere als eine Kantine. Top modern mit Kaffeebar, Restaurant und Club – ein echter Augenschmaus. Apropos Augenschmaus, die Klassikstadt mit seinen beeindruckenden Backsteingebäuden beherbergt wunderschöne und seltene Automobile. Schauen Sie unbedingt vorbei und bewundern Sie gepflegte Oldtimer und besondere Autos in einer einmaligen Kulisse.

3. Vai Vai (Grüneburgweg 16)

Leckere Küche im urbanen Industrial-Design finden Sie in diesem besonderen Restaurant, das neben italienischer Speisekarte auch eine interessante Auswahl an Fleisch bietet. Vom Style trifft hier Berlin auf Frankfurt – schick, raffiniert, hip!

2. Frohsein in Frankfurt

Mitten in der City und doch abgeschirmt vom Trubel liegt das Frohsein im Palais Thurn & Taxis. Modern und gemütlich sind einladende Sessel und Barhocker entlang des schmalen Ganges platziert, der links zum Restaurant und rechts zum englischen Zimmer führt, den ein Portrait der Queen mit geschlossenen Augen schmückt. Hier können Sie die Seele nach einer Citytour baumeln lassen – ein Highlight ist der Afternoon Tea mit englischen Spezialitäten.

1. Oosten (Mayfarthstraße 4)

Diese Location ist alleine schon der Lage wegen einen Besuch wert. Direkt am Main und vor der neu erbauten Europäischen Zentralbank EZB steht das moderne Gebäude mit viel Glas und saniertem Verladekran, ein echter Hingucker. Spaziergänger und Ausflügler treffen im Oosten auf die Szene – und bald kommen wohl noch ein paar Banker im Anzug dazu.

Oosten-Frankfurt


Hotels in Frankfurt

Schöne Hotels gibt es in Frankfurt in allen Preisklassen – Robbie Williams z.B. nächtigt gerne in der Villa Kennedy, die wohl exklusivste Adresse der Stadt. Das Hotel Fleming´s Deluxe am Eschersheimer Turm besticht durch die zentrale Lage, eine schöne Dachterrasse und mich persönlich auch wegen des Paternoster-Aufzuges. Und das Luxushotel Steigenberger Frankfurter Hof ist einfach eine Augenweide mitten in der City – Sie haben die Qual der Wahl.


Ankommen in Frankfurt

Der Flughafen Frankfurt, auch Frankfurt Airport oder Rhein-Main-Flughafen genannt, ist eigentlich schon ein Ausflugsziel für sich. Mit dem Taxi, der U-Bahn oder dem Zug kommen Sie von hier in ca. 20 Minuten in die Innenstadt.
Wenn Sie am Frankfurter Hauptbahnhof ankommen, sind Sie bereits direkt im Getümmel. Ob U-Bahn, Straßenbahn, Bus oder zu Fuß – Sie kommen schnell und unkompliziert in alle Richtungen. Die Messe Frankfurt und die Festhalle ist von hier aus nur eine U-Bahn-Station entfernt.
Direkt am Frankfurter Bahnhof beginnt die Kaiserstraße, die Sie direkt in die Innenstadt führt. Rund um die Kaiserstraße ist das Rotlichtviertel.
Und auch die Commerzbank Arena ist nur ein paar Stationen entfernt – am besten folgen Sie einfach den Eintracht Trikots und den Gesängen.

Commerzbank Arena Frankfurt

Viel Spaß beim Entdecken von Mainhattan!

 

Mit diesem Beitrag nehmen wir an der Blogparade „Die besten Tipps für Städtetrips“ des Jo Igele Reiseblogs teil.

 

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 

Welche sind deine Top Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps? In unserem Blog kannst du deine Insider-Tipps sowie Feedback zum Artikel abgeben.

Wetter Frankfurt am Main

Sonnenstunden

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen (100 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
5