Teilnahmebedingungen Partnerprogramm


a. Im Folgenden wird ThomasCook.de Produktanbieter genannt.
b. Die Partnerprogramm von ThomasCook.de wird im Folgenden als "Partnerprogramm" bezeichnet.
c. Die Teilnehmer an den& genannten Partnerprogrammen werden nachfolgend "Partner" genannt.
d. Das Partnernetzwerk wird als "Partnernetzwerk" bezeichnet.

Teilnahme am Partnerprogramm

a. Die Teilnahme am Partnerprogramm kommt mit der Bestätigung der Bewerbung des Partners durch den Produktanbieter zustande und kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen jederzeit beendet werden.
b. Der Partner ist verpflichtet, seine bei dem Partnernetzwerk hinterlegten Kontaktdaten auf dem aktuellen Stand zu halten, so dass eine Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon möglich ist.
c. Für die Beachtung von Urheberrechten, geltender markenrechtlicher und sonstiger gesetzlicher Regelungen seines Internetauftrittes ist der Partner selbst verantwortlich. Eine Haftung des Produktanbieters ist ausgeschlossen. Der Partner stellt den Produktanbieter von den geltend gemachten Ansprüchen Dritter frei.
d. Dem Partner ist nicht gestattet, geschützte Markennamen des Produktanbieters in Domainnamen zu verwenden oder in von den zur Verfügung gestellten Werbemitteln abweichender Form zu gebrauchen.
e. Der Produktanbieter haftet für seinen eigenen Internetauftritt.
f. Websites mit Paid Clicks oder Forced Clicks werden nicht akzeptiert.

Werbemittel & Trackinga.Der Produktanbieter stellt dem Partner über die Plattform des Partnernetzwerks Werbemittel in Form von Texten, Textlinks, Produktdaten und Bannern zur Verfügung. Diese darf der Partner ausschließlich in eigener Verantwortung und im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Produktanbieter einsetzen. Nach Beendigung der Partnerschaft oder auf Wunsch des Produktanbieters entfernt der Partner die Werbemittel umgehend und vollständig von seinen Seiten.
b. Der Partner verpflichtet sich, die zur Verfügung gestellten Werbemittel unverändert auf seine Webseiten oder in seinen Newsletter zu übernehmen. Werden weitere Werbemittel benötigt oder ist eine abweichende Einbindung der Werbemittel beabsichtigt, so ist die Zustimmung des Produktanbieters einzuholen.
c. Es ist nicht gestattet, die zur Verfügung gestellten URLs automatisiert aufzurufen, beispielsweise als Pop-up oder Pop-under, beim Verlassen der Partnerseiten oder mittels Redirect oder Refresh.
d. Das Öffnen der vom Produktanbieter zur Verfügung gestellten URLs in Teilen des Browser-Fensters (Framing) ist nicht gestattet.
e. Eine Weiterleitung zu ThomasCook.de Landingpages , z.B. aus Keyword-Ads, ist nur dann erlaubt, wenn eine für den User sichtbare, angemeldete Affiliate-Landingpage vorgeschaltet ist. Non-Stop-Weiterleitungen auf ThomasCook.de-Landingpages sind nicht erlaubt.
f. Cookie-Dropping/iFrames:
Das Erzeugen eines Cookies ist nur erlaubt, wenn ein offizielles und eindeutig gekennzeichnetes ThomasCook.de-Werbemittel eingesetzt wird, das ThomasCook.de-Werbemittel für den User sichtbar ist und der Erzeugung des Cookies ein freiwilliger und bewußter Klick des Users vorausgeht.
Explizit untersagt sind für den User unsichtbare Einbindungen von ThomasCook.de-Werbemitteln. Auch für sichtbare Einbindungen gilt: Nicht erlaubt ist der Einsatz von ThomasCook.de-Werbemitteln in iFrames, PopUps und Layern, die z.B. beim Laden einer Affiliate-Page ausgeliefert werden, falls dabei automatisch der Affiliate-Cookie erzeugt und der bewußte, freiwillige Klick des Users umgangen wird.
g. Postview-Tracking wird für dieses Programm nicht angeboten.
h. Browser-Plugins / Werbung über Spy-/Adware: Die Kombination von ThomasCook.de-Werbemittel-Sourcecodes zur Erstellung von Plugins für jegliche Browser (z. B. Hotbars, Toolbars) sowie Werbung über Adware oder Spyware ist ebenfalls nicht gestattet.

Website des Partners

a. Dem Partner ist es nicht gestattet, die zur Verfügung gestellten Werbemittel auf anderen als bei der Anmeldung zum Partnerprogramm angegebenen Seiten einzubinden. b. Der Partner verpflichtet sich, auf den zum Partnerprogramm angemeldeten Seiten keine pornografischen, sexuellen, radikalen, politischen, diskriminierenden, strafrechtlich relevanten oder gegen die guten Sitten verstoßenden Inhalte oder Links zu solchen Inhalten anzubieten.
c. Gemäß den Angaben des Teledienstgesetzes ist der Partner für die Kennzeichnung seiner Webseiten verantwortlich. Der Partner verpflichtet sich, die Werbemittel nur auf gekennzeichneten Seiten einzusetzen.

Newsletter des Partners

a. Der Partner wird keine elektronischen Nachrichten an Dritte versenden, die nicht mit dem Empfang einverstanden sind (Spam).Versendet der Partner Nachrichten, die Werbemittel des Produktanbieters enthalten, gibt sich der Partner eindeutig als Absender zu erkennen.
b. Beabsichtigt der Partner die Verwendung von Werbeslogans, -texten oder -abbildungen, die von den zur Verfügung gestellten Werbemitteln abweichen, ist in jedem Fall das Einverständnis des Produktanbieters einzuholen.

Suchmaschinen/Keyword-Advertisting


Die Schaltung von bezahlten Anzeigen unterliegt besonderen Bedingungen:
a. Thomas Cook sowie die Domains, thomascook.de, thomascook.com, sind geschützte Marken, die weder in Anzeigentexten oder als Anzeigen-URL verwendet werden dürfen. Dies gilt sowohl für die Schaltung von Keyword-bezogener Such- oder Content-Werbung (Keyword-Advertising) als auch für die Schaltung von Website-bezogener Werbung (z. B. Google Placement-Targeting).
b. Die oben genannten geschützten Begriffe dürfen weder in dieser noch in abgewandelter Form (z. B. Misspellings oder Kombinationen mit anderen Begriffen) als Keywords für Such- oder Content-Werbung gebucht werden. Zudem ist die Verwendung von Markennamen unserer Mitbewerber als Keywords nicht gestattet. Bei nicht eindeutigen Begriffen halten Sie bitte mit uns Rücksprache.
c. Um die Auslieferung von Keyword-bezogener Such-Werbung bei Such-Anfragen in Kombination mit unseren Marken über die Matching-Funktionen der Suchmaschinen zu vermeiden, sind die genannten Begriffe in den entsprechenden Kampagnen und Anzeigengruppen als Ausschluss-Begriffe (Negative-Keywords) einzubuchen.
d. Die direkte Weiterleitung (auch im iFrame) auf unsere Landingpages und Websites ist bei Keyword-bezogener Such- oder Content-Werbung (Keyword-Advertising) als auch bei Website-bezogener Werbung (z. B. Google Placement-Targeting) nicht gestattet. Gern können Sie unter Verwendung Ihrer eigenen Domain sowohl Keyword- als auch Placement-bezogene Werbung schalten. Voraussetzung hierfür ist eine eigene Landingpage mit eigenem Inhalt, die sich durch Aufbau und Gestaltung (?Look & Feel?) sowie durch ein vollständiges Impressum deutlich von unserem Angebot abgrenzt.
e. Im Falle der Nichteinhaltung der genannten Bedingungen behalten wir uns das Recht vor, die Partnerschaft fristlos zu kündigen. Leads und Sales, die über gegen diese Bedingungen verstoßene Maßnahmen generiert wurden, werden auch rückwirkend nicht vergütet.

Vergütung

a. Der Produktanbieter zahlt seinen zugelassenen Partnern eine erfolgsabhängige Teilnehmer-Vergütung, sofern es zu einem erfolgreichen Geschäftsabschluss (Reisebuchung) gekommen ist und dieser nicht innerhalb von 6 Wochen storniert wurde.
b. Die Höhe der jeweils geltenden Vergütung kann in der aktuellen Vergütungsübersicht im Programmnetzwerk oder unter Provisionen eingesehen werden. Der Programmbetreiber kann diese jederzeit ohne Angaben von Gründen ändern.
c. Bewusst getätigte Tages-Einzelbuchungen werden gemäß einer Entscheidung des LG Berlin (Urt. v. 23.10.2008 - Az.: 32 O 501/08) nicht vergütet. Der Partner verliert dadurch nicht nur den Vergütungsanspruch, sondern er macht sich zudem auch wegen Betruges nach § 263 StGB strafbar.
d. In diesem Falle behält sich der Programmbetreiber das Recht vor, die ausgezahlten Provisionen zurückzuholen. Gleiches gilt für die Durchführung von Tages-Einzelbuchungen. Lässt sich ein Betrugsversuch durch aufeinander folgende Tages-Einzelbuchungen erkennen, wird ThomasCook.de die getätigten Buchungen nicht vergüten und behält sich das Recht vor, dem Publisher fristlos die Teilnahme am Partnerprogramm zu kündigen.
Änderung der Teilnahmebedingungen

Für den Produktanbieter besteht die Möglichkeit, diese Teilnahmebedingungen ohne die Angabe von Gründen nach eigenem Ermessen zu ändern.
Über etwaige Änderungen wird der Produktanbieter den Partner zwei Wochen im voraus informieren.
Schlussbedingungen

a. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen nichtig oder unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. An die Stelle nichtiger oder unwirksamer Bestimmungen treten die gesetzlichen. Dies gilt ebenfalls für Regelungslücken.
b. Der Partner darf den Namen, das Logo und die Identität des Produktanbieters und aller mit ihm verbundenen Unternehmen nicht ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Produktanbieters verwenden