55 Jahre Neckermann Reisen – Die neuen „Alten"

Newsroom, Themen | 7. Juni 2018 | Keine Kommentare

In den frühen 1960er Jahren ist die touristische Welt noch überschaubar: 1963 gibt Neckermann Reisen seinen ersten Katalog heraus. Er hat sechs Seiten und spricht alle an. Damals ist die Flugreise als Urlaubsform noch die große Ausnahme. Eine Zielgruppen-Ansprache gibt es noch nicht. Man nannte Gästezimmer noch „Fremdenzimmer“, und für ältere Menschen war der Begriff „Senioren“ gebräuchlich.
Für diese Zielgruppe „60-Plus“ rief Neckermann Reisen 1970 den Club Schwalbe ins Leben. Es hatte sich gezeigt, dass Rentner zwar gerne auf Mallorca den Winter verbrachten, aber nicht so recht wussten, was sie mit ihrer freien Zeit anfangen sollten. Die Senioren vergnügten sich daraufhin im Club Schwalbe beispielsweise bei organisierten Mal- und Bastelkursen oder Tanzabenden. Eine feste Institution war das tägliche Blutdruckmessen, bei dem neue Kontakte geknüpft und ausgiebig geklönt wurde.

Die Überwinterer, die mit Neckermann Reisen die Wintermonate in wärmeren Gefilden verbringen, sind geblieben, aber die Alten wollen heute nicht mehr „alt“ sein. Ein Forschungsprojekt in Schweden vergleicht schon seit Jahren die Rentner der 1970er Jahre mit denen von heute. Mit folgenden Ergebnissen: Die „Alten“ haben sich verändert – und das in vieler Hinsicht. Ein Indiz dafür ist auch die Sprache der Marketing-Experten. Sie sind bemüht, Begriffe zu finden, um diese zunehmend wichtige Zielgruppe anzusprechen, ohne das Wort „alt“ zu gebrauchen. Gerade in der Sprache wird also auch deutlich, wie sich diese gesellschaftliche Gruppe gewandelt hat: Schon seit Jahren ist die Rede von „Best Agern“, das begrifflich noch an das „im besten Alter“ erinnert, aber schon versucht, das Wort „alt“ zu umschiffen. Daneben gibt es die „Silver Generation“ oder auch „Silverpreneure“. Ihnen allen gemeinsam: Es handelt sich um aktive und unternehmungslustige Menschen, die Verantwortung tragen und wertvolle Erfahrungen weitergeben wollen.

Auch Neckermann Reisen spricht mittlerweile von den „Best Agern“, die als Zielgruppe immer wichtiger wird. Der Club Schwalbe änderte sich dem Zeitgeist entsprechend im Jahr 2001 zum „Club Vital“. Das Konzept sprach „aktive Ältere“ an und erfreute sich großer Beliebtheit. Im Winterkatalog 2009 bot Neckermann Reisen schon 17 Hotels in Spanien, Tunesien, Marokko, Ägypten und der Türkei und lag damit absolut im Trend. Angeboten wurden Wanderungen, Kulturelle Ausflüge oder gemeinsame Fitness am Strand.

Im Jahr 2018 sind die Best Ager bei Neckermann Reisen eine heterogene Zielgruppe und fühlt sich daher auch von sehr unterschiedlichen Reiseprodukten angesprochen. Sie legen zwar alle Wert auf qualitativ gute Unterkünfte mit großzügigen Hotelzimmern, einer guten Küche und Ruhe, weshalb überdurchschnittlich oft Adults only-Hotels gebucht werden. Jedoch unterscheiden sie sich in ihren Urlaubsformen: Ein Großteil bündelt sich nach wie vor in der Vitalwelt (ehemals „Club Vital“). Diese Best Ager möchten einen erholsamen und entspannten Urlaub im Sun and Beach-Bereich unter Gleichgesinnten verbringen, mit Angeboten wie zum Beispiel leichten Fitnessprogrammen. Die beliebtesten Ziele für diese Kunden sind Ägypten, Tunesien und die Türkei – auch speziell für die Langzeiturlauber.
Daneben gibt es die Gruppe, die die Kultur am Urlaubsort erleben und viel von Land und Leuten erfahren möchte, auch Ausflugsmöglichkeiten müssen vorhanden sein. Diese Urlauber haben bei dem Thomas Cook-Partner Tour Vital die Wahl zwischen 46 Kultur- und Erlebnisreisen, 34 Reisen in ärztlicher Begleitung, 22 Kleingruppenreisen sowie drei speziell konzipierten Jubiläumsreisen zum 10. Bestehen von Tour Vital. Neben Fernreisen sind auch Flussreisen und Kreuzfahrten  bei Best Agern sehr beliebt. Speziell für diese Urlaubsform bietet Thomas Cook in den Katalogen „Flussreisen“ und „Kreuzfahrten Großsegler“ ein umfangreiches Angebot – von „Städtereisen auf dem Fluss“ für Einsteiger und Kurzurlauber bis hin zu mehrwöchigen Weltreisen.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.