Thomas Cook führt Fahrrad-Leasing für Mitarbeiter ein

Nachhaltigkeit, Themen | 29. April 2015 | Ein Kommentar

Thomas Cook-Mitarbeiter haben jetzt einen Grund mehr, das Auto stehen zu lassen und umweltbewusst und gesundheitsfördernd mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren: Thomas Cook bietet ein neues Mitarbeiterangebot zum Fahrrad-Leasing. Zu attraktiven Konditionen können Fahrräder und E-Bikes geleast werden – die Nutzung des Rades ist dabei nicht auf den Arbeitsweg begrenzt. Die Idee für das Fahrrad-Leasing kam von einem Mitarbeiter. Thomas Voss und die Nachhaltigkeitsbeauftragte bei Thomas Cook – Swantje Lehners  – geben einen Überblick zu dem neuen Angebot.

Wie kam es zu der Idee, ein Fahrrad-Leasing für Mitarbeiter anzubieten?
Thomas Voss: Das Interesse am Fahrrad fahren ist im Kollegenkreis schon seit einigen Jahren groß. Viele kommen regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit und unternehmen in der Freizeit auch gemeinsam Fahrrad-Ausflüge. Außerdem gibt es an unserem Firmenstandort – in Oberursel – die Initiative Stadtradeln, an der Thomas Cook seit 2013 teilnimmt. Beim Stadtradeln kommen Mitarbeiter Oberurseler Unternehmen statt mit dem Auto per Fahrrad zur Arbeit. Nach drei Wochen wird berechnet, wie viel CO2-Emissionen einspart werden konnten. In der Kategorie „die meisten gefahrenen Kilometer“ haben wir bereits zweimal den ersten Platz belegt. 2014 fuhr das Thomas Cook-Team 11.547 Radkilometer, das entspricht einer Einsparung von über 1,5 Tonnen CO2 gegenüber Autofahrten. 2014 hat Thomas Cook dann zum Thema Fahrradleasing eine Mitarbeiterumfrage durchgeführt. Diese zeigte, dass sehr viele Kolleginnen und Kollegen Interesse an Leasing-Angeboten haben. Insgesamt nahmen 479 Mitarbeiter teil. Rund 70 Prozent erklärten konkretes Interesse an dem Fahrrad-Leasing. Und wenige Monate später ist das Leasing jetzt in die Tat umgesetzt. Zum Auftakt haben wir in unserer Firmenzentrale den Aktionstag Let’s Go Cycle veranstaltet. Unser Geschäftsführer Carsten Seeliger hat kräftig die Werbetrommel gerührt und wird ebenfalls ein Fahrrad leasen. Beim Aktionstag konnten sich die Mitarbeiter informieren, wie das Leasing genau funktioniert und konnten Räder auch gleich Probefahren. Außerdem haben wir verschiedene Gesundheitsthemen präsentiert und Mitarbeiter konnten bei Rückenfitness-Terminen ihre Rumpfmuskulatur testen. Wir haben sehr viel positives Feedback bekommen, was uns natürlich sehr freut. Übrigens, was viele nicht wissen: Fahrrad-Leasing ist seit 2012 steuerrechtlich mit Auto-Leasing gleichgestellt.

Wie funktioniert das Fahrrad-Leasing genau?
Swantje Lehners: Wir kooperieren mit der Firma Eurorad, die auf Bike-Leasing spezialisiert  ist und mit fast 700 Zweirad-Fachhändlern zusammenarbeitet. So funktioniert es: Die Mitarbeiter suchen sich bei einem angeschlossenen Fachhändler ein Fahrrad aus – der Leasing-Vertrag kommt aber zwischen dem Händler und Thomas Cook zustande. Die Abrechnung erfolgt bequem über die monatliche Gehaltsabrechnung.
Die Leasing-Laufzeit beträgt 36 Monate und die Mitarbeiter haben eine Ersparnis zwischen 17 und 40 Prozent gegenüber einem Barkauf. Ein weiterer „Bonus“ ist der geldwerte Vorteil: Nur ein Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers ist zu versteuern. Bei der Nutzung gibt es keine Einschränkung: Auch in der Freizeit können die Fahrräder genutzt werden. Abgesichert ist das Fahrrad durch einen Rundumschutz, der in der Leasingrate enthalten ist und der einen Versicherungsschutz bei Diebstahl, Verschleißreparaturen, Reparaturen nach Sturz- und Unfallschäden umfasst. Bei E-Bikes ist auch der Austausch defekter Akkus dabei.

DSC_1632

Wie bewerten Sie als Nachhaltigkeitsbeauftragte das Fahrradleasing?
Swantje Lehners: Es ist ein wichtiger Baustein in unseren Nachhaltigkeitsbestrebungen. Wir können durch die Fahrrad-Nutzung eine erhebliche CO2-Emissions-Ersparnis erreichen. Wir gehen davon aus, dass wir mit der Initiative bis zu 60 Tonnen an CO2-Ausstoß pro Jahr einsparen werden. Zugleich passt die Initiative zum Ansatz unseres ganzheitlichen Gesundheitsmanagements. Unter anderem werden bei Thomas Cook Fitness- und Gesundheitskurse geboten. Radfahren ist eine tolle Ergänzung.

DSC_1174

 

Ein Kommentar

  • Sabine Neumann sagt:

    Gratulation zur Idee und Umsetzung – tolles Projekt mit Vorlebe-Charakter! Präventiv, kreislaufanregend, muskelaufbauend, fettverbrennend, CO2 reduzierend, bewegend, macht durstig und Kopf frei, baut Stress ab und zaubert ein Lächeln ins Gesicht – alles mit Muskelkraft inklusive Reparaturservice, Diebstahl- und Unfallversicherung. So leicht kann Business Health Care sein.
    Freu mich auf den Foto“Walk“ beim Pedale treten auf Instagram…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.