Thomas Cook zur ITB 2019: Veranstalter lockt Millennials und Familien in die Sonne – starke Hotel-Eigenmarken auf dem Vormarsch

Oberursel, 5. März 2019 — War die Pauschalreise laut Deutschem Reiseverband (DRV) im Jahr 2018 so stark wie nie, verlief der Start der Hauptbuchungsphase für den Sommer 2019 eher verhalten. Keine Überraschung für Reiseveranstalter Thomas Cook, der sich längst auf das Buchungsverhalten einer neuen Generation von Reisenden eingestellt hat. Besonders Urlauber unter 35 Jahren buchen eher kurzfristig, zugleich wissen immer mehr Reisende auch wieder die Vorteile einer Veranstalterreise zu schätzen – aber das Konzept muss stimmen.

Den aktuellen Zeitgeist trifft Thomas Cook mit seinen eigenen Hotelmarken Cook`s Club und Casa Cook. Spricht die erst 2018 eingeführte eigene Marke Cook’s Club vor allem die Zielgruppe der Millennials an, die in ihrem Urlaub stylische und einfache Zimmer, ungezwungene Atmosphäre, gute Küche ohne feste Essenszeiten, eine trendige Bar und den perfekten Sound am großen Pool zu schätzen wissen, richten sich die Boutique-Hotels der Marke Casa Cook – seit 2016 auf dem Markt – an trendbewusste Menschen, die im Urlaub gleichermaßen Entspannung und authentische Reiseerlebnisse suchen. Beide Konzepte sprechen neue Zielgruppen an, die großen Wert auf Individualität legen: 2018 waren 78 Prozent beziehungsweise 81 Prozent der Gäste in diesen Häusern Neukunden – ein Trend, der auch für 2019 bereits erkennbar ist. Zugleich zeichnet sich bereits jetzt ein hohe Kundenloyalität für die neuen Marken ab. Die durchschnittliche Weiterempfehlungsrate bei HolidayCheck für die bestehenden Häuser der Marke Casa Cook beträgt drei Jahre nach Einführung 95 Prozent. Jeder zehnte Gast, der aktuell einen Aufenthalt im Casa Cook Kos für den Sommer 2019 gebucht hat, hat bereits 2018 dort den Urlaub verbracht und sich aufgrund der positiven Erfahrung ganz bewusst dafür entschieden, auch in diesem Jahr die schönsten Wochen des Jahres in genau diesem Hotel zu verbringen. Mit drei neuen Casa Cook-Häusern und acht weiteren Cook’s Clubs, stehen Thomas Cook-Kunden ab 2019 noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung, diese innovativen Konzepte kennen zu lernen.

Eigene Hotels = Zufriedenere Gäste

Von Resorts, die sich gezielt auf Familienurlaub spezialisiert haben, über Budget-Hotels, die die Urlaubskasse schonen, bis hin zu Häusern für den so genannten Adults-Only-Urlaub: Thomas Cook bietet mit seinen acht eigenen Hotelmarken Konzepte für jeden Urlaubsgeschmack – 2018 verzeichnete der Veranstalter ein Gäste-Plus im mittleren zweistelligen Bereich für seine eigenen Hotels, die Anzahl der Wiederholungsbucher liegt bei über 50 Prozent in den letzten zwei Jahren. In diesem Jahr feiert beispielsweise die Premiummarke Sentido 10-jähriges Jubiläum: Seit 2009 konnte das Portfolio von 19 auf 70 Hotels in 13 Ländern ausgebaut werden.

Nicht nur zielgruppenspezifische Hotels liegen im Trend, auch die Individualisierbarkeit des Urlaubs wird immer stärker nachgefragt. Aus diesem Grund baut Thomas Cook sein Angebot an individuellen Serviceleistungen kontinuierlich aus. Nach den erfolgreich eingeführten Extras „Mein Zimmer“ und „Meine Sonnenliege“ besteht zum Sommer 2019 nun auch in 52 Hotels in Spanien, Griechenland und der Türkei die Möglichkeit, einen „Late Check-out“ zu buchen und damit bei später Abreise bis abends ein Hotelzimmer nutzen zu können.

Familien auf dem Vormarsch

Die Thomas Cook-Veranstaltermarke Neckermann Reisen verbucht für den Sommer 2019 einen konstanten Eingang an Buchungen von Familien. Diese wiederum nutzen bevorzugt attraktive Frühbucherangebote: Die Anzahl der bis Ende Februar gebuchten Reisen inklusive Familienpaket mit Sitzplatzreservierung, Snack und Getränk stieg um etwa zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bei den Destinationen feiert die Türkei ein Comeback bei Familien – der Familienanteil der Sommerbuchungen in das vielseitige Land liegt bei Neckermann Reisen bei knapp 60 Prozent. Getoppt wird dies nur von Ägypten (70 Prozent), Griechenland (64 Prozent) und Bulgarien (63 Prozent). Die Türkei bietet ein äußerst attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis für Familien mit hochwertigen All Inclusive-Hotels und abwechslungsreichen Pool-Landschaften.

Last Minute-Falle umgehen

Reisende, die auch in diesem Sommer mit Last Minute-Schnäppchen rechnen, könnten sich verkalkulieren: „Durch die Germania-Insolvenz sind die Flugkapazitäten auf der Kurz- und Mittelstrecke noch einmal verknappt worden. Daher gehen wir davon aus, dass besonders beliebte Ziele zur Hochsaison nahezu ausgebucht sein werden und Verbraucher ihr Wunschziel oder Wunschhotel kurzfristig nicht mehr buchen können“, sagt Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH. „Aus unserer Sicht ist das ein schlagkräftiges Argument, um sich bald zu entscheiden. Bis 31. März sind zahlreiche Hotels noch zu äußerst attraktiven Frühbucherpreisen buchbar.“

Buchungstrends im Sommer 2019

Spanien (Kanaren, Balearen und Festland), Türkei und Griechenland sind bisher die beliebtesten Ziele für den Sommer 2019: Seit Jahren steht Spanien in der Gunst der Thomas Cook-Gäste ganz oben, und auch im Sommer 2019 ist Mallorca wieder die unangefochtene Nummer 1 als beliebteste Einzeldestination deutscher Urlauber. Mit deutlichem Buchungszuwachs im Vergleich zum Vorjahr feiert die Türkei ein starkes Comeback. Fast 200 Hotels – 16 davon neu, darunter gleich zwei Häuser der jüngsten eigenen Hotelmarke Cook’s Club – stehen Thomas Cook-Gästen dort im Sommer 2019 zur Auswahl. Auf Platz drei der Beliebtheitsskala liegt im Sommer 2019 Griechenland mit der wichtigsten Einzeldestination Kreta. Neu im Thomas Cook-Programm und bereits gut gefragt sind auch die kleineren griechischen Inseln Skiathos, Skopelos und Thassos.

Im Autoreisebereich ist nach wie vor Deutschland das beliebteste Ziel vor Österreich. Italien, unter anderem mit dem Trendziel Sardinien, wird sowohl von Auto- als auch Flugreisenden gut nachgefragt. Auf der Fernstrecke sind die großen Karibikinseln am beliebtesten, die Dominikanische Republik liegt vor Mexiko, den Malediven, Kuba und Mauritius.

Hinweis an die Redaktionen: Diese und weitere Meldungen finden Sie auch unter www.thomascook.de/unternehmen/newsroom.

——————–

Die Thomas Cook GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook GmbH deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook Signature, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken. Die Fluggesellschaft Condor gehört ebenfalls zum Thomas Cook-Konzern.

——————–

Pressekontakt:

Thomas Cook GmbH
Unternehmenskommunikation
Thomas Cook Platz 1
61440 Oberursel
Tel.: +49 (0) 61 71 65-1700
Fax: +49 (0) 61 71 65-1060
E-Mail: mailto:unternehmenskommunikation@thomascook.de

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Thomas Cook Unternehmensportal