Urlaub auf Raten – Urlaubsfinanzierung leicht gemacht mit Thomas Cook und BillPay

Newsroom, Themen | 3. August 2018 | Keine Kommentare

Thomas Cook bietet gemeinsam mit BillPay eine unkomplizierte und transparente Urlaubsfinanzierung schon während des Buchungsprozesses an.

Wie das funktioniert und für welche Kundengruppen sich Ratenzahlung eignet, erläutert Steffen Patzak, Finance Director Central Europe und Group Deputy Treasurer Continental Europe Thomas Cook, im Interview.

Herr Patzak, seit Dezember 2017 bietet Thomas Cook seinen Kunden in Kooperation mit BillPay ein neues Ratenzahlungsmodell an, um ihren Urlaub zu finanzieren. Wie funktioniert das?

Für uns ist die Ratenzahlung eine weitere Zahlungsart, die wir unseren Kunden neben Lastschrift, Kreditkartenzahlung und Überweisung anbieten. Im Gegensatz zu diesen drei Zahlungsarten entfällt bei der Ratenzahlung das in der Touristik vorgeschriebene Prinzip der An- und Restzahlung. So, wie es Kunden beim Kauf von Gebrauchsgütern wie Auto oder Waschmaschine kennen, können sie sich auch beim Kauf einer Urlaubsreise vor, beziehungsweise mit der Buchung für die Ratenzahlung entscheiden. Das ist möglich, weil wir unseren Buchungsprozess dahingehend umgestellt haben, dass die Bonitätsprüfung bereits vor der Buchung durchgeführt wird.

Für die Inanspruchnahme des Ratenkaufs fällt eine einmalige Servicegebühr in Abhängigkeit von der Höhe des Reisepreises sowie der gewählten Laufzeit an. Die Kunden können wählen, ob die Finanzierung über drei, sechs oder zwölf Monate laufen soll. Bis vor Kurzem betrug die Servicegebühr analog zur Finanzierungslaufzeit jeweils drei, sechs bzw. zwölf Prozent des Reisepreises. Da BillPay die Gebühren gesenkt hat, beträgt die Gebühr für alle Laufzeiten nun sogar etwas weniger als ein Prozent pro Finanzierungsmonat.

Als wir unseren Buchungsprozess umgestellt haben, war es uns sehr wichtig, für unsere Kunden und Vertriebspartner für eine hohe Transparenz im Auswahlprozess bei den Zahlungsarten zu sorgen. So werden die Servicegebühr, die monatlichen Raten sowie der Gesamtpreis übersichtlich in der Buchungsmaske dargestellt.

Nach erfolgter Buchung zahlt der Kunde die Servicegebühr direkt an BillPay. Die erste Rate wird dann frühestens 30 Tage vor Abreise fällig.

Für welche Veranstaltermarken bietet Thomas Cook Ratenzahlung an?

Die Ratenzahlung ist bereits für Kunden von Neckermann Reisen, Thomas Cook Signature, Air Marin und Öger Tours im Reisebüro oder über das Service Center möglich. In Kürze wird die Ratenzahlung auch für Kunden von Bucher Reisen freigeschaltet.

Welche Vorteile bietet BillPay gegenüber einer klassischen Finanzierung, beispielsweise über die Bank?

Der Vorteil von unserem Finanzierungsmodell mit BillPay ist ganz klar der, dass der Kunde mit der Buchung sprichwörtlich „zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt“: Er bucht seinen Urlaub und schließt zeitgleich die Finanzierung ab. Dadurch ersparen sich die Kunden den zeitlichen Aufwand, den sie bei einer klassischen Finanzierung z.B. über eine Bank, in Kauf nehmen müssten. Auch weiß der Kunde bereits vor Buchungsabschluss, ob eine Ratenfinanzierung durch BillPay bestätigt werden kann. Bei anderen Finanzierungsanbietern müssen die Kunden hierfür mehr Zeit einplanen.
Da wir die Ratenzahlung vollständig in unseren Buchungsprozess integriert haben, sorgen wir für eine Bonitätsprüfung in Sekundenschnelle und für eine maximale Transparenz, da die Servicegebühr, die monatliche Rate und der Komplettpreis übersichtlich ausgewiesen werden.

Wer finanziert denn überhaupt Urlaub auf Raten? Urlaub ist ja eher ein „nice to have“ als eine Notwendigkeit  – ganz im Gegensatz zum Auto, auf das viele Menschen im Alltag angewiesen sind.

Ein typischer Nutzer ist beispielsweise jemand, der weiß, dass er im September einen variablen Gehaltsanteil ausgezahlt bekommt, jedoch schon vorher in den Urlaub fahren möchte. Auch bei Hochzeitsreisen oder lange geplanten Fernreisen wird Ratenzahlung nachgefragt. So können sich Kunden beispielsweise Frühbucherrabatte oder ihr Wunschhotel für den „großen Urlaub“ sichern und die Reise später in Raten abbezahlen. Auch wenn gerade eine andere größere Ausgabe angefallen ist, man aber dennoch zu einem bestimmten Zeitpunkt buchen oder kurzfristig  verreisen möchte, bietet die Ratenzahlung die Flexibilität dafür.

Welche Finanzierungslaufzeit wird von Ihren Kunden am stärksten nachgefragt?

Mit Abstand am stärksten nachgefragt wird, mit mehr als 70 Prozent der finanzierten Reisen, bislang eine Finanzierung mit einer Laufzeit über zwölf Monate, gefolgt von sechs und drei Monaten.

Welche Nachfrage gibt es für Ratenzahlung bei Urlaubsbuchungen allgemein?

In einer Kundenumfrage von Thomas Cook gaben 55 Prozent der Befragten an, schon einmal Gebrauchsgüter in Raten gekauft zu haben. Die Ratenzahlung an sich ist also ein durchaus gängiges Zahlmittel. Drei Prozent der Befragten sagten, sie hätten bereits eine Reise auf Raten gekauft und25 Prozent der Befragten können sich vorstellen, ihre Urlaubsreise auf Raten zu finanzieren. Entscheidend dafür ist, dass das Ratenzahlungsmodell leicht verständlich und unkompliziert in der Abwicklung ist. Mit unserem Partner BillPay bieten wir unseren Kunden ein Modell an, dass diese Anforderungen erfüllt.

In Ergänzung haben wir auch Umfragen unter Reisebüro- und Service Center-Mitarbeitern durchgeführt. Auch hier sehen die Befragten einen Bedarf für Urlaub auf Raten. 56 Prozent der Reisebüro Expedienten gaben an, dass sie bei den Kunden einen Bedarf sehen, von den Service-Center-Expedienten waren es sogar 77 Prozent.

Wir sehen somit ein sehr großes Potential für die Ratenzahlung in der Touristik. Seit Einführung dieser weiteren Zahlungsart entwickelt sich die Zahl der Kunden, die Ratenzahlung nutzen, sehr gut und wir sind überzeugt, diese Zahlungsart, die in anderen Branchen schon Gang und Gäbe ist, auch für unser Urlaubsprodukt zu etablieren, um damit unseren Kunden einen zusätzlichen Service und mehr Flexibilität bei der Urlaubsplanung zu ermöglichen.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.