Winterurlaub im Schnee abseits der Skipisten

Allgemein, Newsroom, Themen | 10. Januar 2017 | Keine Kommentare

Wer verschneite Winterlandschaften liebt, muss sich bei seinen Aktivitäten nicht auf die Skipisten beschränken. Nicht nur das rasante Abfahren oder das Auspowern auf Langlaufloipen sorgen für winterliche Adrenalin-Kicks – in den Alpen und im hohen Norden Europas gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten, aktiven und erlebnisreichen Schneeurlaub zu verbringen. Eine große Auswahl an Winterurlaubsmöglichkeiten sind in den Katalogen „Berge & Schnee“ und „Nordland“ von Neckermann Reisen zu finden.

 

Auf verschneiten, freien Flächen sind immer häufiger Snowkiter zu sehen. Auf Skiern oder Snowboard von einem Drachen gezogen erreichen geübte Kiter dabei Geschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern. Ein hervorragendes Terrain, um sich im Snowkiting zu üben, ist beispielsweise Flaine in der Haute-Savoie: Auf 2.500 Metern zwischen Genf und Montblanc gelegen ist der Wintersportort Teil eines der größten Skigebiete Frankreichs. Eine gemütliche Unterkunft für Selbstversorger sind dort die im skandinavischen Stil eingerichteten Chalets Le Hameau de Flaine (vier Sterne), ruhig am Ortsrand mit Panoramablick gelegen. Eine Woche im Studio für bis zu vier Personen ab 322 Euro, zum Beispiel am 11. März 2017 (Katalog „Berge & Schnee“ von Neckermann Reisen).

Aus einem völlig anderem Blickwinkel lassen sich Winterlandschaften beim Paragliding bewundern. Ruhige und meist stabile Wetterlagen sorgen im Winter für ideale Flug- und Trainingsbedingungen. Ob allein oder im Tandemflug – der Menschheitstraum vom Fliegen eröffnet gerade auch in den Wintermonaten faszinierende Aussichten. Wer beispielsweise die Westtiroler Bergwelten aus der Vogelperspektive entdecken möchte, findet dazu im Ötztal passende Anbieter. Für die Übernachtung bietet sich das im alpenländischen Stil eingerichtete Hotel Austria / Bellevue (vier Sterne) in Obergurgl an. Eine Woche mit Halbpension ab 917 Euro pro Person, zum Beispiel am 28. Januar 2017 (Katalog „Berge & Schnee“ von Neckermann Reisen).

Ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art garantieren beispielsweise Safaris mit Hundeschlitten. Von robusten, freundlichen Huskies gezogen, lassen sich verwunschene Schneelandschaften fernab jeden Pistentrubels erkunden. Die „Huskysafari durch die Wildnis Nordeuropas“ beispielsweise führt auf Gespannen mit jeweils vier bis sechs Hunden durch die herrlichen Wälder Finnisch-Lapplands, über zugefrorene Seen und an Flüssen entlang. Übernachtet wird in einfachen Wildnishütten, Mittagessen am Lagerfeuer und der tägliche Saunagang machen das Outdoor-Abenteuer perfekt. Eine Woche mit Vollpension, Flug nach Kittilä, sieben Übernachtungen, Transfers, Ausrüstung, Hundegespann und qualifizierter Führung ab 2.225 Euro pro Person, zum Beispiel am 18. März 2017 mit Flug ab/nach München. (Katalog „Nordland“ von Neckermann Reisen).

Die mystischen Nordlichter zu bewundern, gilt vielen als Lebenstraum. In den dunklen Wintermonaten ist Island mit seiner Lage knapp unterhalb des nördlichen Polarkreises einer der besten Orte, um das meist grün-violette Naturphänomen Aurora Borealis zu Gesicht zu bekommen. Mit ein bisschen Glück ist das faszinierende Lichterspiel während der fünftägigen Tour „Magische Momente – Auf Nordlichtsuche in Island“ zu sehen. Auf dem Programm stehen auch andere Höhepunkte der Insel aus Feuer und Eis wie Geysire und Wasserfälle, die Gletscherlagune Jökulsarlón, der Vulkan Eyjafjallajökull und die Haupstadt Reykjavík. Vier Übernachtungen mit Frühstück, Flug, Flughafentransfers in Island, Nordlichtprogramm und diverse Eintritte ab 1.074 Euro pro Person, zum Beispiel am 23. März 2017 mit Flug ab/nach Frankfurt (Katalog „Nordland“ von Neckermann Reisen).

Fotos: © Reinhard Pantke | Troll Tours

Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Email this to someone
 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.