Jean Christoph Debus ist seit September 2012 Chief Airlines Officer bei der Thomas Cook Group plc. Am 3. März 2015 übernahm er zusätzlich die Position des Vorstandsvorsitzenden der Thomas Cook AG, die im Juni 2016 in die Thomas Cook GmbH umfirmierte. Dort ist er für die Ressorts Produkt und Finanzen verantwortlich. Ralf Teckentrup ist seit dem 1. Januar 2004 Mitglied des Vorstandes der Thomas Cook AG und seit Juni 2016 Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH. Mit Gründung der Thomas Cook Group plc im Juli 2007 wurde er zum Chief Executive Officer des Segments Airlines Germany (Condor) berufen. Ralf Teckentrup ist gleichzeitig Vorsitzender der Geschäftsführung der Condor Flugdienst GmbH. Stefanie Berk ist seit August 2015 Managing Director Central / East Europe und Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH (bis Juni 2016 Thomas Cook AG). Björn Walther ist seit 1. Oktober 2015 Finance Director für Kontinentaleuropa und Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH (bis Juni 2016 Thomas Cook AG). Anfang Februar 2016 wurde er zum Mitglied des Aufsichtsrates des Condor Flugdienstes bestellt.

Christoph_Debus_in_front_of_engine_120x120

Jean Christoph Debus

Vorsitzender der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH und Chief Airlines Officer der Thomas Cook Group plc

Jean Christoph Debus, geboren am 1. März 1971, ist seit September 2012 Chief Airlines Officer der Thomas Cook Group plc. Am 3. März 2015 übernahm er zusätzlich die Position des Vorstandsvorsitzenden der Thomas Cook AG, die im Juni 2016 in die Thomas Cook GmbH umfirmierte. Dort ist er für die Ressorts Produkt und Finanzen verantwortlich. Darüber hinaus hat er in Personalunion die Funktion des Arbeitsdirektors der Thomas Cook GmbH inne.

Nach einer Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur an der Technischen Universität in Darmstadt sowie an der École Centrale de Lyon startete Christoph Debus seine berufliche Laufbahn 1998 bei der Unternehmensberatung Roland Berger in München und betreute vornehmlich Kunden aus den Bereichen Luftfahrt und Touristik sowie aus der Automobilbranche. Dort konzentrierte sich Christoph Debus zuerst als Berater, anschließend als Projektleiter und zuletzt als Partner der Beratungsfirma vor allem auf Restrukturierung, Prozessoptimierung sowie Strategieentwicklung und Reorganisation von Konzernstrukturen.

Nach seinem Wechsel zur Condor Flugdienst GmbH mit Sitz in Kelsterbach bei Frankfurt am Main war Debus von Januar 2005 bis Mai 2009 in der Geschäftsführung für die Ressorts Personal und Finanzen zuständig. Er verantwortete die Bereiche Controlling, Buchhaltung, Bilanzierung/Finanzierung, IT und Personal. Im Juni 2009 wechselte er als Chief Operating Officer in den Vorstand von Air Berlin und war unter anderem für Network, Verkauf, IT und Personal verantwortlich. Ende 2011 verließ Debus Air Berlin.

Im September 2012 kehrte er zu Thomas Cook zurück. Als Chief Airlines Officer ist er für die Weiterentwicklung und Umsetzung der integrierten Airline-Strategie in der Gruppe verantwortlich. Gemeinsam mit Ralf Teckentrup leitet er außerdem das Group Airline Board. Im März 2015 übernahm Debus zusätzlich den Vorstandsvorsitz der Thomas Cook AG (seit Juni Thomas Cook GmbH).

TC_Vorstand_Teckentrup_01

Ralf Teckentrup

Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH, CEO der Condor Flugdienst GmbH und Chairman Group Airlines der Thomas Cook Group plc

Ralf Teckentrup, geboren am 11. November 1957, ist seit dem 1. Januar 2004 Mitglied im Vorstand der Thomas Cook AG (seit Juni 2016 Thomas Cook GmbH). Mit Gründung der Thomas Cook Group plc im Juli 2007 wurde er zum Chief Executive Officer des Geschäftssegments Airlines Germany (Condor) berufen. Ralf Teckentrup ist gleichzeitig Vorsitzender der Geschäftsführung der Condor Flugdienst GmbH. Mit der Zusammenführung der vier Airlines im Thomas Cook Konzern wurde Ralf Teckentrup im März 2013 zusätzlich  zum Chairman der Thomas Cook Group Airlines berufen.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur an der Fachhochschule Hamburg im Jahr 1985 begann Ralf Teckentrup 1986 seine berufliche Laufbahn in der Konzernorganisation der Deutschen Lufthansa AG. Schwerpunkte seiner Arbeit waren Reorganisationsprojekte sowie Programme zur Kostensenkung. 1991 wechselte Ralf Teckentrup in den Bereich Strategische Konzernentwicklung.

Anfang 1992 wurde er zum Referenten des Vertriebsvorstandes ernannt, bevor ihm im Oktober 1992 die Leitung des Sanierungsprojektes „Netzstrategie und Sofortprogramm“ übertragen wurde. Nach Abschluss dieses Projektes wurde Ralf Teckentrup 1994 zum Leiter Konzernorganisation ernannt. In dieser Position war er unter anderem für die strukturelle Neuausrichtung des Lufthansa-Konzerns mit der rechtlichen Verselbständigung von Lufthansa Technik AG, Lufthansa Cargo AG und Lufthansa Systems GmbH verantwortlich. Im Mai 1996 wurde er als Leiter Controlling ins Ressort Marketing und Vertrieb der Lufthansa AG berufen.

Von 1997 bis 1998 war Ralf Teckentrup als Bereichsvorstand verantwortlich für die Abteilungen Controlling und Verwaltung. Die Abteilungen Netzmanagement und Marketing der Lufthansa Passage unterstanden ihm von 1998 bis 2003. Mit der Bereichsumstrukturierung 2003 übernahm Ralf Teckentrup anschließend die Verantwortung für die Bereiche Netzmanagement, Informatik, Infrastruktur Flughäfen sowie den Einkauf der Lufthansa Passage.

Stefanie Berk

Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH und Vorsitzende der Geschäftsführung der Thomas Cook Touristik GmbH

Stefanie Berk, geboren am 2. August 1967, ist seit August 2015 Managing Director Central / East Europe und seit Juni 2016 Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH (vormals Thomas Cook AG). Zuvor leitete sie seit September 2014 das Produktmanagement und die Steuerung des britischen Geschäfts von Thomas Cook. Stefanie Berk war zudem seit Mai 2014 in Großbritannien für den Ausbau des Langstreckengeschäftes und der dynamischen Produktion verantwortlich. In Deutschland war Stefanie Berk zwischen 2010 und Juni 2014 Geschäftsführerin der Thomas Cook-Hotelmarke Sentido.

Vor ihrer Elternzeit, die im Juni 2009 begann, war Stefanie Berk seit 2008 Direktorin Neckermann City-, Auto- und Fernreisen. Davor war sie seit Februar 2004 für das Profit Center Flug Fern von Neckermann Reisen verantwortlich. Diese Funktion umfasste das Produktmanagement, den Hoteleinkauf, die Flugsteuerung Fernreisen sowie das Linienflugmanagement für diesen Bereich.

Ihre berufliche Laufbahn startete die Diplom-Betriebswirtin im Februar 1991 bei der Deutsches Reisebüro GmbH als Trainee. Im gleichen Jahr kam sie in die Abteilung Marktforschung, die sie dann von 1992 bis 1994 leitete. Anschließend wechselte sie in das Produktmanagement von Dertour, wo sie als Produktleiterin das Südamerika-Programm aufbaute und im Markt einführte. 1996 übernahm Stefanie Berk bei Dertour die Produktleitung für Lateinamerika und die Karibik und zeichnete ab 1998 darüber hinaus für die Dertour Generalagentur des Club Mediterranée in Deutschland verantwortlich. Im Januar 1999 wurde sie Produktleiterin für das Nordamerika-Angebot von Dertour und verantwortete darüber hinaus seit Mai 2000 das Amerika-Programm von ADAC Reisen. Im Februar 2002 wechselte Stefanie Berk als Direktorin Hoteleinkauf zu Thomas Cook.

Björn Walther

Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH und Finance Director für Kontinentaleuropa

Björn Walther, geboren am 21. März 1977, ist seit 1. Oktober 2015 Finance Director für Kontinentaleuropa und seit Juni 2016 Mitglied der Geschäftsführung der Thomas Cook GmbH (vormals Thomas Cook AG). Anfang Februar 2016 wurde er zum Mitglied des Aufsichtsrates der Condor Flugdienst GmbH bestellt.

Seit August 2009 ist Björn Walther bei Thomas Cook beschäftigt, wo er bis 2012 als Leiter Spezialprodukte und Financial Services tätig war. Von Oktober 2012 bis Oktober 2015 übernahm Walther die Geschäftsführung von Öger Tours in Hamburg. Anschließend kehrte er wieder zurück zu Thomas Cook nach Oberursel, wo er nun als Finance Director für Kontinentaleuropa für den länderübergreifenden Finanzbereich zuständig ist.

2002 schloss Björn Walther sein Studium des International Management mit den Schwerpunkten Finanzen, Management und VWL an der Maastricht University in den Niederlanden mit dem Master of Economics ab. Im Anschluss absolvierte er zunächst ein zweijähriges Traineeprogramm bei der TUI AG, bevor er von 2004 bis 2006 als Assistenz des Geschäftsführers bei TUI in den Niederlanden tätig war. Von April bis November 2006 arbeitete er als Manager Business Development and Finance beim TUI Airline Management in Hannover. Anschließend war er von Januar 2007 bis Juni 2009 als Senior Consultant bei Roland Berger Strategy Consultants in Düsseldorf beschäftigt.