0234 - 96 103 649 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Nordsee

Urlaub mit Hund an der Nordsee

Urlaub mit Hund an der Nordsee -  Bezaubernde Landschaft, soweit das Auge reicht, frische Nordseeluft und lauschige Buchten! Ein Besuch an der ostfriesischen Nordseeküste lohnt sich. Der Küstenbadeort Neßmersiel liegt am Nationalpark Wattenmeer, der zum anerkannten Weltnaturerbe der UNESCO zählt. Neßmersiel ist durch sein Schloss und den historischen Ortskern einen Besuch wert. Erkunden Sie mit Ihrem treuen Gefährten das Wattenmeer bei einer gemeinsamen Wattwanderung. Hundebesitzer werden bei dieser 2-stündigen Führung über das Weltnaturerbe informiert und die quirligen Verbeiner können an der Leine mitgeführt werden. Natürlich steht im Sommer auch Badevergnügen auf dem Programm. Um Hund und Herrchen glücklich zu stimmen, gibt es ausgewiesene Hundestrände. Fast alle größeren Orte und Inseln bieten Strandabschnitte zum Baden & Toben an. Auf Amrum gibt es ebenfalls eine Hundeschule, die sowohl Einzelstunden als auch interessante Urlaubs-Pakete anbietet. Historische Städte und gemütliche Fischerdörfer warten mit ihrem Charme auf Ihren Besuch. Ein besonderes Wahrzeichen sind natürlich die vielen Leuchttürme und Windmühlen, die charakteristisch für die Nordseeregion sind. Machen Sie Ihren Urlaub mit Hund zu einem unvergesslichen Erlebnis.Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub mit „Wau“-Effekt bei Thomas Cook!



Um Ihnen die Wahl des richtigen Urlaubsortes zu erleichtern, haben wir eine Übersicht zu Hundestränden an der Nordsee zusammengestellt. Die Auflistung stellt eine Auswahl dar und ist nicht abschließend.
Amrum
Auf dem 13 km langen und bis zu 1,5 km breiten Kniepsand, der sich von Wittdün im Süden bis Norddorf im Norden erstreckt, findet jeder einen geeigneten Liegeplatz. Für Vierbeiner gibt es jeweils einen Abschnitt in Norddorf (bei den Surfschulen) und Wittdün (am westlichen Ende des Südstrands, Richtung Kniepsand) sowie in Nebel.
Baltrum
Autos und Fahrräder sind auf der Insel nicht erlaubt, der Strand lässt sich gut zu Fuß erreichen. Strandkörbe vorhanden. Für Hunde ist Abschnitt D am Badestrand eingerichtet. Es herrscht generelle Leinenpflicht während der Hauptsaison, ausgenommen sind die Straßen südlich des Dorfs und die Straßen am Flugplatz.
Bensersiel (Esens)
Neben weiten Strandwiesen und Strandkörben gibt es für Ihren Hund direkt am Schiffsanleger einen Abschnitt. Strenges Hundeverbot auf den Deichanlagen.
Borkum
3 schöne Abschnitte mit Sandstrand sind direkt an den Hauptstränden gelegen: einer östlich des Nordbadestrands, einer südlich des Südbadestrands und einer am FKK-Strand.
Büsum
Der 3,5 km lange Grünstrand fällt durch die vielen bunten Strandkörbe sofort ins Auge. Ihr Liebling kann mitsamt Herrchen an den Abschnitten am "Ehrlengrund" (Abschnitt in Strandkorbzone 1 und 9) und am Hafen entlangspazieren. Leinenpflicht besteht, besonders am Watt.
Cuxhaven / Sahlenburg
Nordseeheilbad an der Elbmündung, breiter Sand- und Wiesenstrand, tolles Wattenmeer und frische Seeluft: ideale Voraussetzung für einen gelungenen Urlaub mit Hund.
Dagebüll
Der ziemlich grüne Hundestrand befindet sich hinter dem FKK-Strand.
Dangast (Varel)
Erstes Nordseebad Niedersachsens, mit Sandstrand und sehr attraktiv. Im Ortskern beim alten Kurhaus hat Ihr Hund sein eigenes kleines Revier.
Dorum
Das Revier des Vierbeiners befindet sich am südlichen Ende des Strandgebiets in Neufeld (Grasstrand). Es sind auch Hundeduschen und Hundetoiletten vorhanden.
Föhr
In der Strandstraße in Wyk auf dem ehemaligen Golfplatz gibt es ein großes Hundeauslaufgelände, auf dem sich die Hunde frei und ungezwungen tummeln können. In Utersum gibt es noch einen Strandabschnitt zwischen den Badestränden und in Nieblum bei Zone 37 und am Flugplatz. Es besteht Leinenpflicht, besonders im Watt, auf dem Deich und auf den Wiesen.
Friedrichskoog
Insgesamt 3 km langer Grünstrand, für Ihren Hund ist auf der rechten Seite des Strandhauptaufgangs gesorgt.
Helgoland
Auf der 800 m vor Helgoland gelegenen Badedüne erstrecken sich schöne Sandstrände mit einer tideunabhängigen Brandung. Am Nordstrand dürfen Hunde von Oktober bis zum 1. März herumplanschen.
Husum (Dockhoogspitze)
Toller grüner Badestrand. Am Badesteg gibt es einen Abschnitt für Hunde, der ca. 50m - 60m lang ist.
Hooksiel
Auf dem künstlich angelegten Grün- und Sandstrand wird Ihr Hund bestimmt in Urlaubsstimmung kommen.
Juist
An den Sandstrandabschnitten können Vierbeiner ungestört hinter den Tennisplätzen (Richtung Osten) und im Westen spielen. Zusätzlich bietet ihnen ein Auslaufplatz in der Flugplatzstraße die Möglichkeit, ohne Leine zu spielen. Ansonsten Leinenpflicht.
Langeoog
Der Strandabschnitt für Hunde befindet sich direkt hinter dem Dünengürtel, am Aufgang bei der katholischen Kirche und am Aufgang zum Drachenstrand.
Neßmersiel
Etwa 5 km nordwestlich von Dornum: Von hier aus werden die meisten Wattwanderungen an der ostfriesischen Nordseeküste unternommen. Der Hundestrand ist ca. 5.000 qm groß, mit 50 bis 60 Strandkörben sowie Duschen für Hund und Herrchen bzw. Frauchen ausgestattet. Der Hundestrand ist unterteilt in einen Sand- und einen Grünstrand.
Norddeich
Links neben dem Haus des Gastes kann Ihr Liebling ungestört auf dem schönen Sandstrand herumtollen. Auf den Deichen herrscht Leinenpflicht.
Norderney
Mit 15 km langem Sandstrand ist Norderney die wohl meistbesuchte der Ostfriesischen Inseln. Die 2 Hundestrände (mit Sandstrand), einmal am Oststrand (Weiße Düne, rechter Abschnitt) und am FKK- Strand (linker Abschnitt), plus Auslauffläche für Hunde neben der Schutzhalle am Weststrand bieten ausreichend Platz & Möglichkeiten für Hund und Halter.
Pellworm
Grüne Badestrände mit Strandkörben und 3 Hundestränden: am Außendeich (Hundedusche vorhanden), am Deich im Süderkoog und der Hundestrand "Hooger Fähre". Leinenplicht am Deich, im Vorland und im Watt.
Schillig (Horumersiel)
Weitlaüfiger Grün- und Sandstrand, feinsandig bis steinig: genau das Richtige für Ihren Hund zum pudelwohlfühlen.
Spiekeroog
Am Weststrand kann sich der Vierbeiner hervorragend austoben, ebenso auf der Freilaufzone am Hafen (ebenfalls am Weststrand) unterhalb der Spundwand.
St. Peter-Ording
Die Badestrände von St. Peter-Ording sind leicht mit dem Auto zu erreichen. Die Sandstrandlänge beträgt ca. 12 km. In Böhl, Ording, Ording-Nord und Bad können die Hunde die Sonne oder ein kleines Bad genießen.
Sylt
Die Bade- und Hundestrände befinden sich entlang der Westseite von List bis nach Hörnum. List: Strandabschnitte 17, 18 und 19, jeweils im südlichen Bereich (der Oststrand ist nicht für Hunde erlaubt), Kampen: Abschnitt A im FKK-Bereich, Strandübergang Buhne 16 (Norden), Abschnitt N, Strandübergang Sturmhaube (Süden), Wenningstedt / Braderup: Süd, übergang Seestraße, Nord, übergang Campingplatz, Westerland: Süd, Strandabschnitt Dikjen Deel (Abschnitt 4.90), Nord, Strandübergang Nordseeklinik (Abschnitt 4.11), Süderende, Rantum: in der Nähe des Samoa-Strandübergangs zwischen Textil- und FKK- Strand, Hörnum: im Süden, in einem Vogelschutzgebiet gelegen. Leinenpflicht.
Vollerwiek
Grasstrand und Deiche bieten genügend Auslauf für Vierbeiner. Leinenpflicht.
Wangerooge
Hunde sind hier herzlich willkommen. östlich des Hauptbadestrands befindet sich der schöne helle Sandstrand mit klarem Meerwasser - ein Traum für jeden Vierbeiner.
Westerdeichstrich
Der Ort ist vom Tourismus geprägt. Nahe Büsum, im Ortsteil Stinteck, kann Ihr Hund am Deich entlangspazieren. Leinenpflicht.
Alle Angaben ohne Gewähr Stand: 08.01.2014, Änderungen vorbehalten

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0